Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Tatort: Unvergessen
    Tatort: Unvergessen
    20. Mai 2013 TV-Produktion / 1 Std. 29 Min. / Krimi
    Von Sascha Bigler
    Mit Harald Krassnitzer, Adele Neuhauser, Tanja Raunig
    Produktionsland Deutschland
    User-Wertung
    3,1 2 Wertungen
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    In der österreichischen Provinz Kärnten, wird die örtliche Polizei mitten in der Nacht von einem diffusen Notruf aus einem fahrenden Auto aufgeschreckt. „Eisner, BKA Wien, Dienstnummer 318-12-58. Brauche Unterstützung!“ sind die einzigen Worte, die der unbekannte Fahrer in seinem Knappen Hilferuf von sich gibt. Als die Beamten den Notruf zurückverfolgen, stoßen sie auf den von einem Kopfschuss schwer verletzten Oberst Leutnant Moritz Eisner (Harald Krassnitzer), der bewusstlos in einem Steinbruch hinter dem Steuer seines Wagens aufgefunden wird. Aufgrund seiner Verletzung kann sich Eisner, als er auf der Intensivstation eines Krankenhauses aufwacht, weder an den eigentlichen Unfall noch an die Ereignisse davor erinnern. In seinem Polizeibüro sucht er erfolglos Hinweise, die ihm Aufschluss über den Grund und den Verlauf seines Wochenend-Urlaubs in Kärnten geben könnten. Auch seine Kollegin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und seine Tochter Claudia (Tanja Raunig) stellt der mysteriöse Ausflug vor ein Rätsel. Entgegen der ausdrücklichen Vorbehalte seines Vorgesetzten Ernst Rauter (Hubert Kramar) beschließt Eisner erneut nach Kärnten zu reisen und den Vorfall selbst aufzukären. Im Zuge seiner Ermittlungen gerät er auf die Spur der jungen Journalistin  Maja (Bojana Golenac),  die Recherchen über eine von Polizei und SS Einheiten gegen Ende des zweiten Weltkriegs begangenes Massaker betrieben hat. Als Eisner  wenig später Majas Leiche bergen muss und auf dem Laptop der Toten auf Informationen stößt, die offenlegen, dass einer der Täter immer noch unbehelligt unter den übrigen Dorfbewohnern lebt,  gelangt  er zu unweigerlichen Erkenntnis, dass die Gräueltat, sein eigener Unfall und der Mord an der jungen Journalistin unmittelbar miteinander Zusammenhängen.
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2013
    Filmtyp Fernsehfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Tatort: Unvergessen
    Von Lars-Christian Daniels
    Die alkoholkranke Major Bibi Fellner (Adele Neuhauser) sorgte im Wiener „Tatort“  der vergangenen Jahre gehörig für Betrieb: Ein ums andere Mal musste ihr BKA-Partner, der geplagte Oberstleutnant Moritz Eisner (Harald Krassnitzer), die Kastanien aus dem Feuer holen, weil die umtriebige Kollegin mit ihren zwielichtigen Kiezfreunden mal wieder einen über den Durst getrunken oder auf ausufernden Karaoke-Partys ihr Zeitgefühl verloren hatte. Seit der Folge „Zwischen den Fronten“ reißt sich die sympathische Ermittlerin aber am Riemen: Alkohol und Partys scheinen neuerdings tabu, Eisner kann sich auf seine Partnerin verlassen. Im Nachfolger „Unvergessen“, mit dem Regisseur und Drehbuchautor Sascha Bigler („Meine Schwester“) sein „Tatort“-Debüt feiert, ist das auch bitter nötig: Eisner wird einleitend lebensgefährlich verletzt, kann sich in der Folge nicht mehr an den auf ihn verübten Mordansch...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Harald Krassnitzer
    Rolle: Moritz Eisner
    Adele Neuhauser
    Rolle: Bibi Fellner
    Tanja Raunig
    Rolle: Claudia Eisner
    Hubert Kramar
    Rolle: Ernst Rauter
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bild

    Tatort: Unvergessen : Kinoposter

    Ähnliche Filme

    Winterkartoffelknödel

    Winterkartoffelknödel

    Dampfnudelblues

    Dampfnudelblues

    Silentium

    Silentium

    Tatort: Im Schmerz geboren

    Tatort: Im Schmerz geboren

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top