Mein FILMSTARTS
Berlin Syndrom
facebookTweet
Trailer
Besetzung & Stab
User-Kritiken
Pressekritiken
FILMSTARTS-Kritik
Bilder
VOD
Blu-ray, DVD
Musik
Trivia
Einspielergebnis
Ähnliche Filme
Nachrichten
Berlin Syndrom
Starttermin 25. Mai 2017 (1 Std. 52 Min.)
Mit Teresa Palmer, Max Riemelt, Matthias Habich mehr
Genre Thriller
Produktionsländer Australien, Deutschland
Zum Trailer
Pressekritiken
3,0 3 Kritiken
Filmstarts
2,5

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 16 freigegeben
Die australische Fotojournalistin Clare (Teresa Palmer) macht als Backpackerin Urlaub in Berlin, wo sie den ebenso netten wie charmanten Englischlehrer Andi (Max Riemelt) kennenlernt. Zwischen den beiden sprühen die Funken und sie verabreden sich zu einem gemeinsamen Sightseeing-Trip durch die Stadt, der in einen heißen Flirt mündet. Doch nach einer romantischen Nacht gibt es für Clare ein unerfreuliches Erwachen: Andi liegt nicht neben ihr. Zunächst denkt die junge Frau, ihr Liebhaber von letzter Nacht habe sich aus dem Staub gemacht, ohne sich zu verabschieden, doch schnell wird ihr klar, dass die Wahrheit noch viel unangenehmer ist: Andi hat sie in der Wohnung eingesperrt und hat nicht vor, sie jemals wieder gehen zu lassen. Für Clare ist dies der Beginn eines nervenzerreißenden Horrortrips…
Originaltitel

Berlin Syndrome

Verleiher MFA
Weitere Details
Produktionsjahr 2016
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Englisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

2,5
durchschnittlich
Berlin Syndrom
Von Michael Meyns
Ja, Berlin ist hip, wahnsinnig beliebt, aufregend und wild. Kein Wunder also, das immer mehr internationale Kino- und TV-Produzenten in der deutschen Hauptstadt drehen und dabei hoffen, dass der Coolness-Faktor Berlins auch ihre Werke beflügelt. Bei „Berlin Syndrom“, einem Thriller-Drama der australischen Regisseurin Cate Shortland („Lore“, „Somersault“), das im Panorama der Berlinale 2017 gezeigt wird, geht dieses Kalkül nur zu Beginn auf. Wie schon die Titel-Anspielung auf das viel beschriebene Stockholm-Syndrom andeutet, erzählt Shortland hauptsächlich von einer Beziehung zwischen Geisel und Geiselnehmer, die unerwartete Züge annimmt. Dabei zeigt sie an der Thrillerspannung, die diese klassische Ausgangssituation (auch) verspricht, wenig Interesse und versucht stattdessen nicht sehr überzeugend, die Geschichte Deutschlands und seiner Teilung zur psychologischen Unterfütterung ihrer Fi...
Die ganze Kritik lesen
Berlin Syndrom Trailer DF 2:33
Berlin Syndrom Trailer DF
615 Wiedergaben
Berlin Syndrom Trailer (2) OV 2:34
Berlin Syndrom Trailer (3) OV 2:07
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Teresa Palmer
Teresa Palmer
Rolle : Clare Havel
Max Riemelt
Max Riemelt
Rolle : Andi Werner
Matthias Habich
Matthias Habich
Rolle : Erich Werner
Emma Bading
Emma Bading
Rolle : Franka Hummels
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Variety
  • The Hollywood Reporter
  • epd-Film
3 Pressekritiken

Bilder

17 Bilder

Aktuelles

Fantasy Filmfest Nights 2017: Das komplette Programm und alle Termine stehen fest!
NEWS - Festivals & Preise
Donnerstag, 6. April 2017

Fantasy Filmfest Nights 2017: Das komplette Programm und alle Termine stehen fest!

Seit vergangenem Jahr ist FILMSTARTS offizieller Medienpartner des FANTASY FILMFEST. In unserer Übersicht präsentieren wir...
"Berlin Syndrom": Neuer Trailer zum Berlin-Psycho-Thriller mit Teresa Palmer und Max Riemelt
NEWS - Videos
Sonntag, 2. April 2017

"Berlin Syndrom": Neuer Trailer zum Berlin-Psycho-Thriller mit Teresa Palmer und Max Riemelt

Die meisten Touristen versprechen sich von ihrem Besuch in Berlin den größten Spaß ihres Lebens, auf Australierin Clare (Teresa...
4 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top