Mein FILMSTARTS
    Angel Of Mine
    Angel Of Mine
    Starttermin 5. Dezember 2019 auf DVD (1 Std. 38 Min.)
    Mit Noomi Rapace, Yvonne Strahovski, Luke Evans mehr
    Genres Drama, Thriller
    Produktionsländer Australien, USA
    Zum Trailer
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Lizzie Manning (Noomi Rapace) verlor vor sieben Jahren ihre neugeborene Tochter auf tragische Weise während eines Feuers im Krankenhaus. Seitdem hat Lizzie den grausamen Schicksalsschlag nicht wirklich verwunden und leidet unter psychologischen Problemen. Inzwischen wieder Mutter eines Sohnes geworden, glaubt sie eines Tages, in einem fremden Mädchen ihre tote Tochter zu erkennen. Der anfängliche Verdacht steigert sich zur regelrechten Obsession und Lizzie drängt sich mehr und mehr in das Leben des Mädchens und ihrer Mutter Claire (Yvonne Strahosvki), dabei zunehmend den Kontakt zur Realität verlierend...

    Remake des französischen Dramas „Das Zeichen des Engels“ aus dem Jahr 2007.
    Verleiher EuroVideo
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Angel Of Mine

    Ein gelungenes Remake

    Von Lutz Granert
    Noomi Rapace überzeugt uns immer wieder mit ihrer Darstellung von starken, fast amazonenhaften Frauenfiguren. Als psychotische Cyberpunk-Hackerin Lisbeth Salander in den schwedischen Adaptionen von Stieg Larssons „Millennium“-Trilogie feierte sie den internationalen Durchbruch, als clevere Archäologin (in Ridley Scotts „Alien“-Prequel „Prometheus – Dunkle Zeichen“) eroberte sie auch Hollywood, als gehetzte Zwillingsschwester(n) („What Happened To Monday?“) spielte sie gleich sieben Rollen und als toughe Actionheroin schulterte sie zuletzt „Close“. Wer die deutlich vielfältigere Rapace vor allem aus solchen Produktionen kennt, wird sich bei „Angel Of Mine“ erst einmal verwundert die Augen reiben. Doch eine Sache bleibt gleich: Der starken Performance der Schwedin ist es in erster Linie zu verdanken, dass der etwas zu subtil inszenierte australische Psychothriller-Remake von Regisseurin Ki...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Angel Of Mine Trailer OV 2:29
    Angel Of Mine Trailer OV
    502 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Noomi Rapace
    Rolle: Lizzie
    Yvonne Strahovski
    Rolle: Claire
    Luke Evans
    Rolle: Mike
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    Aktuelles

    Mit der Arthouse-Antwort auf "Avengers 4: Endgame": 5 neue Titel für das Fantasy Filmfest 2019
    NEWS - Festivals & Preise
    Mittwoch, 7. August 2019
    Vom 4. bis 29. September 2019 findet in sieben deutschen Städten einmal mehr das Fantasy Filmfest statt. Wir können euch...
    "Prometheus"-Star Noomi Rapace übernimmt Hauptrolle im Psycho-Thriller-Remake "Angel Of Mine"
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 6. Februar 2018
    Noomi Rapace („Prometheus – Dunkle Zeichen“) wird die Hauptrolle im australischen Remake von „Das Zeichen des Engels“ übernehmen,...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top