Mein FILMSTARTS
    Ballistic
    Ballistic
    Starttermin 9. Dezember 2003 auf DVD (1 Std. 31 Min.)
    Mit Antonio Banderas, Lucy Liu, Gregg Henry mehr
    Genres Spionage, Action, Abenteuer
    Produktionsländer USA, Deutschland
    Zum Trailer
    User-Wertung
    2,9 8 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Der ehemalige Agent Jeremiah Ecks (Antonio Banderas) soll Agent Robert Gant (Gregg Henry) dabei helfen, Gants Sohn wiederzufinden. Der wurde von Agentin Sever (Lucy Liu) entführt. Was zunächst wie ein Routinefall aussieht, offenbart im Verlaufe der Untersuchungen einige unangenehme Details. Denn Gant ist nicht so unschuldig, wie es zunächst den Anschein hat. Er verfolgt seine eigenen Pläne mit einer bahnbrechenden Erfindung, die er gestohlen hat. Ecks muss nun gegen Gant kämpfen, um den gefährlichen Machenschaften Einhalt zu gebieten, in die der Vater des entführten Kindes verwickelt ist. Als auch noch eine Person aus Ecks Vergangenheit auftaucht, mit deren Erscheinen der ehemalige Agent nicht rechnen konnte, ist das Chaos perfekt. Alles läuft auf eine actionreiche Auseinandersetzung hinaus, bei der jeder mit allen Mitteln seine Ziele erreichen will...
    Originaltitel

    Ballistic: Ecks vs. Sever

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2002
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,5
    enttäuschend
    Ballistic
    Von Jürgen Armbruster
    Ein guter Cocktail ist immer so gut wie die Summe seiner einzelnen Bestandteile. Doch lässt sich dieses Prinzip auch auf die Filmindustrie übertragen? Man nehme eine dem Genre entsprechende Handlung, die reichlich Raum für ausgefeilte Action-Sequenzen lässt, eine Prise „Matrix“, würzt mit einem ordentlichen Schuss John Woo nach und schüttelt das Ganze kräftig durch. Was kommt dabei heraus? Ein potenzieller Blockbuster? Mit Nichten! Das Ergebnis ist Wych Kaosayanandas völlig missratener Action-Thriller „Ballistic: Ecks Versus Sever“, der fernab eigener Innovationen im enggeschnürten Korsett seiner großen Vorbilder gefangen ist und zu keinem Zeitpunkt aus deren Schatten tritt. Die Handlung dreht sich um die zwei namensgebenden Charaktere Jeremiah Ecks (Antonio Banderas) und die mysteriöse Sever (Lucy Liu). Ecks ist ein ehemaliger Special Agent und „Man Hunter“ des FBI. Nachdem seine Fra...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Ballistic Trailer OV 4:03
    Ballistic Trailer OV
    236 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Antonio Banderas
    Rolle: Jeremiah Ecks
    Lucy Liu
    Rolle: Sever
    Gregg Henry
    Rolle: Robert Grant
    Ray Park
    Rolle: Ross
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    BrodiesFilmkritiken
    Hilfreichste positive Kritik

    von BrodiesFilmkritiken, am 01/09/2017

    2,0lau
    Ein simples Konzept daß aber kaum aufgehen kann: man dachte sich wohl wenn man einen Film mit relativ appetitlichen ...
    Weiterlesen
    BrodiesFilmkritiken
    Hilfreichste negative Kritik

    von BrodiesFilmkritiken, am 01/09/2017

    2,0lau
    Ein simples Konzept daß aber kaum aufgehen kann: man dachte sich wohl wenn man einen Film mit relativ appetitlichen ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    100% (1 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Ballistic ?
    1 User-Kritik

    Bilder

    Aktuelles

    Eddie-Murphy-Komödie "Noch tausend Worte" stellt Negativrekord auf
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 11. März 2012
    Bereits 2008 drehte Eddie Murphy die Komödie "Noch tausend Worte" ab. Ihr habt trotzdem noch nie davon gehört? Das liegt...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Lasse
      Oh Mann, was für ein Mist. Peinlich, blöd, langweilig. Mein Tipp: schaut euch die grandiose Kritik auf youtube an: taylorem and dill: ecks vs. sever
    Kommentare anzeigen
    Back to Top