Mein FILMSTARTS
21 Jump Street
Durchschnitts-Wertung
3,9
657 Wertungen - 20 Kritiken
10% (2 Kritiken)
25% (5 Kritiken)
50% (10 Kritiken)
10% (2 Kritiken)
5% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu 21 Jump Street ?

20 User-Kritiken

Pitimini
Pitimini

User folgen Lies die 15 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 14.08.13

Dies war ein Film, bei dem ich befürchtete, der Trailer hätte schon alle witzigen Szenen gezeigt. Typische Teeniekomödie, versaute Witze, schwache Darsteller – das alles erwartete ich und ließ meine Hoffnungen auf einen guten Film sinken. Umso überraschter bin ich nun. Diesen Film würde ich glatt als meinen Überraschungs-Favoriten im Mai bezeichnen! Channing Tatum und Jonah Hill, Jenko und Schmidt, harmonisieren in diesem Film so gut miteinander, dass man fast glaubt, man habe sie so aus dem Leben genommen. Das Publikum wird schnell in die Handlung eingeführt und nach einer verpatzten, aber urkomischen Verhaftung, landen die beiden Spezi's in der Jump Street. Das Chaos nimmt seinen Lauf. Die Witze und Pointen kommen immer zur rechten Zeit und sitzen perfekt, das Timing könnte nicht besser sein in solch einem Film. Klar gehen einige Witze unter die Gürtellinie, doch ich kann mich an keine Szene erinnern, in der es allzu niveau- oder geschmacklos geworden wäre. Nicht zuletzt das Spiel mit abgedroschenen Klischees bringt den Film noch ein ganzes Stück weiter nach vorne. Zum Ende hin kommt auch noch reichlich Action ins Spiel. In der Tat wird es vielleicht etwas zu blutig und brutal, doch das stößt mir nicht so sehr auf, dass es den Gesamteindruck des Films schmälern würde. Wie gesagt, darstellerisch war ich von Tatum und Hill überrascht. Beide füllten ihre Rollen sehr gut aus und haben mich köstlich unterhalten. Auch Ice-Cube (Captain Dickson) und Dave Franco (Eric) konnten mich überzeugen und passen in diesen Streifen wie die Faust aufs Auge. Und vergessen wir nicht Johnny Depp... ! = Alles in allem also ein durchaus sehenswerter Film, der mit flotten Sprüchen und guten Darstellern aufwarten kann. Und weil der Streifen alles geschafft hat, was eine Komödie schaffen sollte, nämlich mich lauthals und mehrmals zum lachen zu bringen und dabei noch eine einigermaßen ausgefuchste Story zu präsentieren, gebe ich 4 Sterne.

marc n.
marc n.

User folgen Lies die 2 Kritiken

1,0schlecht
Veröffentlicht am 10.02.15

Eine etwas sehr seichte Unterhaltung für das etwas sehr seichte Gemüt. Die Kumpelkomödie um Juxer Jonah Hill und Zieraffe Channing Tatum ist schonungslos unwitzig! Einmal ansehen und nie wieder! Und den zweiten Teil überhaupt.

Cliff B.
Cliff B.

User folgen 1 Follower Lies die 38 Kritiken

2,0lau
Veröffentlicht am 23.08.14

Typisch dieser Schauspielers ist der Film bisschen zu übertrieben mit den Witzen. Aber sonst ein standard komediefilm. Witze rum um den Job und der Schule. Kann man aus spass gucken aber die Fortsetzung zu gucken ist jetzt nicht grade das nächste was ich unbedingt machen will....

Alpgiray A.
Alpgiray A.

User folgen Lies die Kritik

5,0Meisterwerk
Veröffentlicht am 28.07.13

der war sensationell ;D [spoiler][/spoiler][spoiler][/spoiler][spoiler][/spoiler]

LukasK.
LukasK.

User folgen 9 Follower Lies die 475 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 11.01.15

Der Spielfilm von der Kultserie 21 Jump Street wurde ganz Ordentlich gemacht, paar gute Witze ganz, die Schauspieler waren ganz solide auf gut Deutsch: Für ein Gemütlichen Sonntag Abend ist 21 Jump Street ganz gut!

BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 16 Follower Lies die 3 977 Kritiken

3,0solide
Veröffentlicht am 01.08.17

Das hats schon wieder ne Weile nicht gegeben, dass eine alte Fernsehserie aus den 80er Jahren ausgebuddelt und auf die Leinwand gewuchtet wird. Insbesondere Hauptdarsteller Jonah Hill der auch das Drehbuch schrieb scheint sich hie einen Wunsch erfüllt zu haben. Schön für ihn, aber nicht zwingendermaßen für den Zuschauer, denn obwohl dieser Film von der Kritik insgesamt sehr gemocht wird zeige ich mich selber kaum zufrieden. Vieles daran stimmt: es gibt ein annehmbares Maß an Action, der Film reißt die Felder High-School Komödie, Polizeifilm, Buddy-Movie und Parodie an, entscheidet sich aber für keine Richtung so richtig und dümpelt zwischen allen Parts herum – das macht ihn nicht direkt langweilig, sehr wohl aber unausgewogen wenn hier flache Kalauer im Stile von „American Pie“ auf eine ultraharte Schießerei im Tarantino Stil treffen. Obendrein ist die Besetzung eine reine Katastrophe: wenngleich man auch so einiges an Sympathie für die Hauptfiguren aufbringen könnte erweisen sie sich dennoch als total charismaarm und miserabel gespielt. Seinen größten Pluspunkt spielt der Film dann im Showdown aus wenn auf einmal zwei alte Bekannte unerwartet die Szenerie betreten – wobei das was danach folgt wieder sehr zum diskutieren einlädt. Aber das ist der Film unterm Strich wohl gar nicht wert: als kurzweiliger Spaß ist er ok, Kinogeld muß dafür kein Stück sein. Ebensowenig die Fortsetzung welche am Ende eindeutig angedeutet wird. Fazit: Kurzweiliges Vergnügen dass aber irgendwie in alle Richtungen geht und keine klare Linie findet – obendrein katastrophal gespielt ist!

Jonathan S.
Jonathan S.

User folgen 1 Follower Lies die 33 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 04.11.16

Lustige Story, viel Action und ein Hauptdarsteller der einen ähnlichen Namen wie ich hat.. viel versprechend! Super Lustiger Film, mit einer nicht ganz Lückenlosen Story. Falls man gerade nichts zu schauen hat, kann man sich diesen Film gerne einmal "ziehen" ;)

Erwinnator
Erwinnator

User folgen 1 Follower Lies die 198 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 25.12.14

"21 Jump Street" hat mich über die gesamte Laufzeit bestens unterhalten und mich des öfteren laut zum lachen gebracht. Tolle Besetzung bis hin zum Nebencast, Tatum und Hill haben eine tolle Chemie zusammen. Für einen lustigen Abend genau das richtige.

Atombutterblume
Atombutterblume

User folgen 1 Follower Lies die 42 Kritiken

3,5gut
Veröffentlicht am 15.11.14

Mit "21 Jump Street" und der Story über ein völlig ungleiches Duo in einer geheimen Undercover-Mission, bleibt definitiv kein Auge trocken. Die Idee von zwei Polizisten, die in eine Schule eingeschleust werden, um Verbrechen aufzuklären, wurde zwar gnadenlos von der gleichnamigen Krimi-Serie "21 Jump Street - Tatort Klassenzimmer" übernommen, aber gleichzeitig so grandios parodiert, dass sich selbst Johnny Depp und Peter DeLuise einen gelungenen Cameo-Auftritt nicht entgehen ließen. Bei einer modernen Komödie wie dieser, ist es natürlich wichtig, dass die Gags nicht völlig vorhersehbar oder trocken an den Zuschauer herangeführt werden, was sich die Macher dieses Streifens sehr zu Herzen genommen haben. Man möchte fast sagen, "21 Jump Street" vermittelt dem Zuschauer eine ganz neue Art von Humor, der auch gerne mal weit unter die Gürtellinie geht. Der wohl größte Pluspunkt dieses Streifens ist wohl, dass zwei so vollkommen verschiedene Schauspieler wie Channing Tatum und Jonah Hill richtig toll vor der Kamera harmonieren können. Anfangs drängt sich zwar der Eindruck auf, dass beide Darsteller ihre üblichen Rollen, sprich die des beliebten Schönlings sowie die des dicken Außenseiters, einnehmen, was aber durch die Tollpatschigkeit des Charakters Jenko (Channing Tatum) völlig über den Haufen geworfen wird und jegliche Vermutungen in die umgekehrte Richtung lenkt. Alles in allem sind beide Darsteller wie geschaffen für ihre Rollen und haben ganz offensichtlich keine Probleme damit, sich anhand typischer Klischees selbst auf die Schippe zu nehmen. Fazit: "21 Jump Street" ist eine Komödie mit einem ganz besonderen Humor, einer urkomischen Story und zwei Darstellern, die ihre ungeschickten und abgedrehten Charaktere außerordentlich gut verkörpern.

Gringo93
Gringo93

User folgen 9 Follower Lies die 428 Kritiken

4,0stark
Veröffentlicht am 10.08.13

21st Jump Street. Eine Neuverfilmung einer Serie aus den 80ern mit Johnny Depp. Nach dem ich den Film das erste mal gesehen habe, war ich positiv überrascht. Bei dem Film darf man definitiv kein Actionfeuerwerk erwarten, jedoch ein großes Gagfeuerwerk. Zwei komplett unterschiedliche Schüler wollen Polizisten werden. Jedoch dürfen sie erstmal nur auf dem Rad Streife fahren. Sie patzen bei ihrer ersten Verhaftung und werden nun in die Jump Street versetzt. Als Undercoverpolizisten müssen sie an einer Highschool den Hersteller einer umhergehenden Droge dingfest machen. Die Handlung bietet definitiv genug Zündstoff für eine Gagparade. Und so kommt es auch. Die Regisseure nutzen diesen Freiraum erfolgreich. Die beiden Hauptcharaktere, gespielt von Jonah Hill und Channing Tatum, werden direkt zum Anfang in wenigen eingeführt und auch die Charakterzeichnung ist ziemlich gut gelungen. Während der Frauenschwarm und Athlet Channing Tatum anfangs noch zu den "Coolen" in der Highschool gehörte und der Streber und Muttersohn Jonah Hill zu den "Loosern", ändert sich das später ins Gegenteilige durch ein Versehen mit vertauschten Stundenplänen. Und das sorgt definitiv für genügend Zündstoff für eine gute Komödie. Die schauspielerischen Leistungen sind allesamt gut, die Rolle des Bösewichts kommt am Ende leider ein bisschen zu kurz, jedoch hat das keinen großen Einfluss auf den sonst sehr guten Film. Bei den Gags handelt es sich meistens um eine Anspielung auf die heutige Popkultur, um Selbstironie der Darsteller oder auch mal einen kunterbunten Drogentrip. Gelacht wird hier definitiv, für jeden ist etwas dabei. Die Action kommt dabei auch zu kurz. Aber der Gehalt an Actionsequenzen passt hier definitiv, auch wenn damit bis zum Ende gewartet werden muss. Zu viel Action würde dem Film sicherlich schaden, denn es handelt sich um eine quietschbunte Highschool-Komödie. Auch die kleine Prise Ernsthaftigkeit wird passend in den Film eingefügt. Hinzu kommt noch, dass der Film auch eine Parodie an gewisse Action- und Polizeifilme ist, was man besonders bei einer Verfolgungsjagd mit ein paar Rockern bemerkt. Fazit: Eine sehr gelungene Highschool-Komödie mit viel Witz, guter Figurenzeichnung und etwas Action.

Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top