Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Strom
    Der Strom
    21. November 1952 / 1 Std. 40 Min. / Drama, Romanze
    Von Jean Renoir
    Mit Esmond Knight, Nora Swinburne, Arthur Shields
    Produktionsländer Frankreich, USA, Indien
    User-Wertung
    3,1 2 Wertungen
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Bengalen, Indien: Die 14-jährige Harriet (Patricia Walters) ist die Tochter eines englischen Fabrikbesitzers (Esmond Knight) und lebt mit ihrer Familie in einer kleinen britischen Gemeinde. Ihre Freizeit verbringt das junge Mädchen mit ihren Freundinnen Valerie (Adrienne Corri) und Melanie (Radha) am Ufer des Ganges. Als Nachbar Mr. John (Arthur Shields) Besuch aus Amerika erhält, gerät das Leben der jungen Damen in Aufruhr: Die drei Mädchen verlieben sich in den Neuankömmling und buhlen fortan um seine Aufmerksamkeit. Dabei ist Captain John (Thomas E. Breen), ein versehrter Kriegsveteran, vor allem mit sich selbst und dem Verlust seines Beines beschäftigt. Auch den kleinen Bogey (Richard Foster) lassen die Schwärmereien der Mädchen kalt, er ist vielmehr an einer Kobra interessiert, die sich im Wurzelwerk eines Baumes an der Grundstücksgrenze eingenistet hat...



    Originaltitel

    The River

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1951
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Bengali
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Der Strom
    Von Andreas Staben
    François Truffaut bezeichnete Jean Renoir schlicht als „größten Regisseur der Welt“. Auch Kritiker und Filmhistoriker stimmen in die Lobeshymnen ein, wenn es darum geht, die Meister der siebten Kunst zu benennen. Es sind zumeist Renoirs humanistische Dramen der 30er Jahre wie Die große Illusion und „Die Spielregel“, die auf ungeteilte Bewunderung stoßen. Neben diesen kanonisierten Meisterwerken gibt es im abwechslungsreichen Schaffen des Regisseurs zahlreiche weitere Perlen, sowohl unter den im amerikanischen Exil zwischen 1941 und 1947 entstandenen Filmen, als auch im europäischen Spätwerk der Fünfziger. Das 1951 uraufgeführte poetische Indien-Drama „Der Strom“ ist sozusagen das Scharnier zwischen den beiden letztgenannten Phasen. Mit ihm entdeckt der Sohn des berühmten impressionistischen Malers Auguste Renoir eine fremde Welt und erforscht darüber hinaus erstmals die Möglichkeiten der...
    Die ganze Kritik lesen

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Esmond Knight
    Rolle: Der Vater
    Nora Swinburne
    Rolle: Die Mutter
    Arthur Shields
    Rolle: Mr. John
    Thomas E. Breen
    Rolle: Capt. John
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    10 Bilder

    Aktuelles

    Die Kritiken der FILMSTARTS-Redaktion zur Berlinale 2015
    NEWS - Berlinale
    Dienstag, 3. Februar 2015

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top