Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Wie ein wilder Stier
     Wie ein wilder Stier
    12. März 1981 / 2 Std. 09 Min. / Drama, Biografie
    Von Martin Scorsese
    Mit Robert De Niro, Cathy Moriarty, Joe Pesci
    Produktionsland USA
    Zum Trailer
    User-Wertung
    4,2 182 Wertungen - 63 Kritiken
    Filmstarts
    5,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben

    Jack La Motta (Robert de Niro) ist in den 1940ern und 1950ern neben Sugar Ray Robinson (Johnny Barnes) einer der bekanntesten Boxer. Vor allem die Duelle der beiden Kämpfer sind legendär. Der Film spielt zwischen 1941 und 1964 und basiert auf der 1970 erschienenen Autobiografie La Mottas. Aufgewachsen in der Lower East Side in New York begann er schon als Jugendlicher mit dem Boxen. Die Handlung setzt ein, kurz bevor La Motta seine langjährige Frau Vickie (Cathy Moriarty) – gerade mal 15 Jahre alt – kennen lernt. Neben Vickie gibt es letztlich nur einen Menschen, der für La Motta eine Bedeutung hat: sein Bruder und Manager Joey (Joe Pesci). La Motta wächst (wie Scorsese) in Little Italy auf, und der Film schildert neben dem Boxen das soziale Milieu, in dem La Motta von Beginn an als ein Mann gezeigt wird, dessen Leben sich fast ausschließlich nur um ihn selbst dreht.

    Originaltitel

    Raging Bull

    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 1980
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 18 000 000 $
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Schwarz-Weiß/Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Wie ein wilder Stier
    Wie ein wilder Stier (Blu-ray)
    Neu ab 8.99 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    5,0
    Meisterwerk
    Wie ein wilder Stier
    Von Ulrich Behrens
    „I'm a much better person today than I used to be. I really didn't care much about anyone. I was arrogant. I've mellowed with the years, thank God.” (Jake La Motta, *1921) In einem seiner Kämpfe gegen seinen Dauer-Gegner Sugar Ray Robinson (Johnny Barnes) steht Jake La Motta (Robert de Niro) an den Seilen, die Arme nach rechts und links ausgestreckt und lässt sich windelweich schlagen. „Hau zu!” fordert er seinen Gegner auf. „Aber du wirst mich nie zu Boden schlagen.” Die von Thelma Schoonmaker geschnittenen Box-Passagen des Films (sie erhielt neben de Niro einen Oscar) waren in der Geschichte des Box-Films etwas Neues. Die Kämpfe zwischen La Motta und seinen Gegnern Robinson, Janiro, Fox u.a. wurden innerhalb des Rings gedreht, zum Teil in Zeitlupe, und wirken derart realistisch, dass andere Boxer-Filme dagegen fast verblassen (für die Aufnahme der Boxszenen benötigte Scorsese zehn W...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Wie ein wilder Stier Trailer OV 2:16
    Wie ein wilder Stier Trailer OV
    2 394 Wiedergaben

    Interviews, Making-Of und Ausschnitte

    Die FILMSTARTS Top 100 - Platz 90: "Wie eine wilder Stier" 4:22
    Die FILMSTARTS Top 100 - Platz 90: "Wie eine wilder Stier"
    5 374 Wiedergaben
    Immer auf die 12! Die härtesten Box-Kämpfe 3:03
    Immer auf die 12! Die härtesten Box-Kämpfe
    1 495 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Robert De Niro
    Rolle: Jake LaMotta
    Cathy Moriarty
    Rolle: Vickie La Motta
    Joe Pesci
    Rolle: Joey LaMotta
    Frank Vincent
    Rolle: Salvy
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    3,0
    Veröffentlicht am 12. Februar 2015
    DeNiro spielt in dem auf ihn zugeschnittenen Film brillant auf. Aus dem Kontrast des Physischen, welches aus der Hauptfigur strömt, und dem höchst Ungreifbaren des individuellen Niedergangs entwickelt sich eine Atmosphäre zwischen Gewalt und uneingestandener Schwäche. Der Film psychologisiert viel, zeigt aber auch Affinität für seine Hauptfigur. Mir persönlich gefällt Taxi Driver besser, aber Wie ein wilder Stier ist auch ein solider Film.
    MrFits
    MrFits

    User folgen 4 Follower Lies die 49 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 4. März 2011
    der gut 30 jahre alte film hat nichts von seiner klasse verloren. martin scorsese hat es schon damals verstanden wunderbare bilder und emotionen einzufangen. obwohl man bei vielen scorsese werken eher beobachter ist als mittendrinn zu sein. zum beispiel in good fellas oder auch casino (beide mit deniro und pesci). dort ist man auch immer am geschehen beteiligt, trotzdem wirkt die inszenierung distanziert. so auch bei raging bull (o-titel). das ...
    Mehr erfahren
    omaha83
    omaha83

    User folgen 17 Follower Lies die 202 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Ein Boxerfilm mit Robert de Niro und von Martin Scorsese..........klingt spannend.........ist es auch.............es ist eigentlich weniger ein Boxerfilm als mehr eine Milleu-Studie eines Mannes der in Little Italy der 20er bis 50er Jahre sein Dasein fristet.............er macht das beste (und eigentlich ach einzige) was er kann: Boxen............da er nicht gerade Gefühle zeigen geht er mit Konflikten immer mit Gewalt um...............die ...
    Mehr erfahren
    Taubenschlag
    Taubenschlag

    User folgen 1 Follower Lies die 6 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    "Raging Bull" ist keinesfalls schlechter als "Rocky", ich sage auch nicht er ist besser oder gleichwertig, dazu sind sie zu verschieden richtig, beide sind Box-Dramen, beide zeigen das jeweilige milieu, die zustäde in ihrer zeit, jedoch verlagert "Rocky" mehr noch den Schwerpunkt auf das boxen, wohingegen "Raging Bull" mehr auf den menschen und die wenigen aber wichtigen personen im Leben Jake Lamottas eingeht, wo bei "Rocky" ein genaues ziel ...
    Mehr erfahren
    63 User-Kritiken

    Bilder

    Aktuelles

    "Sopranos"-Star und Scorsese-Veteran Frank Vincent ist tot
    NEWS - Stars
    Donnerstag, 14. September 2017
    "There Will Be Blood"-Regisseur Paul Thomas Anderson verrät seine 55 Lieblingsfilme
    NEWS - Stars
    Donnerstag, 29. Juni 2017
    Paul Thomas Anderson, Regisseur von Meisterwerken wie „Magnolia“ oder „Boogie Nights“, hat unseren Kollegen von Indiewire...
    8.797 Kritiker-Listen ausgewertet: Das sind die 100 besten Filme aller Zeiten
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 17. Februar 2017
    Auf die Frage nach dem besten Film aller Zeiten gibt es keine objektive Antwort – oder etwa doch? Mancherorts scheut man...
    26 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top