Mein FILMSTARTS
Martin Scorsese: "Silence" und "The Irishman" machen gute Fortschritte
Von Florian Leue — 19.01.2013 um 09:37
facebook Tweet

Zu geringen Arbeitseifer kann man Martin Scorsese ("The Departed") mit seinen 70 Jahren wahrlich nicht vorwerfen. Gerade erst hat er die Dreharbeiten zu "The Wolf Of Wall Street" mit Leonardo DiCaprio beendet, da gibt es bereits Neuigkeiten zu zwei weiteren Projekten des Regisseurs. So machen sowohl "Silence" und "The Irishman" gute Fortschritte in ihrer Entwicklung, obwohl erstgenannter Film vermutlich das nächste Projekt von Scorsese werden wird.

Martin Scorsese ("Shutter Island") ist ein äußerst umtriebiger Regisseur, der gerne immer mehrere Projekte in der Entwicklung hat. Das kann ihn manchmal aber auch zum Verhängnis werden. Erst im August vergangenen Jahres ist der Regisseur verklagt worden, weil er das Projekt "Silence" seit nunmehr fast 15 Jahren immer wieder verschoben hat. Wie Deadline nun aber berichtet, könnte der Film jetzt wirklich als nächstes von Scorsese angegangen werden.

Nachdem in dieser Woche die Dreharbeiten zum Finanz-Drama "The Wolf Of Wall Street" mit Leonardo DiCaprio ("Django Unchained") und Jonah Hill ("21 Jump Street") offiziell beendet worden sind, befindet sich der Film nun in der Post-Produktion und wenn es nach Scorsese geht, ist "Silence" der nächste Punkt auf seiner Agenda. Wie Deadline berichtet, soll es erste Treffen mit Schauspielern gegeben haben und man hofft, dass die Produktion Mitte 2014 beginnen könnte.

"Silence" ist ein Traumprojekt von Scorsese, an dem er nun schon seit über 15 Jahren arbeitet. Das Drehbuch beruht auf der gleichnamigen Geschichte von Shusaku Endo und handelt von zwei portugiesischen Jesuiten-Missionaren. Diese reisen nach Japan, um ihren Mentor aufzuspüren und das Evangelium des Christentums zu verbreiten. Doch dabei sehen sie sich Verfolgung und Folterung ausgesetzt. In einem frühen Stadium der Produktion waren Daniel Day-Lewis ("Lincoln") und Benicio Del Toro ("Savages") als Schauspieler in das Projekt involviert. Inwieweit das immer noch der Fall ist, lässt sich noch nicht sagen.

Und auch zu einem weiteren Film des Regisseurs gibt es Neuigkeiten. Wie bekannt ist, plant Scorsese mit "The Irishman" das Buch "I heard You Paint House" von Charles Brandt zu verfilmen. Erzählt wird darin die Geschichte von Frank Sheeran, einem Zweiter-Weltkriegs-Veteranen, der für die Mafia als Auftrags-Killer tätig gewesen sein soll. Dabei wird ihm auch immer wieder eine Verflechtung in die Ermordung von John F. Kennedy nachgesagt.

Zu dem Projekt hat jetzt eine Lesung des Drehbuchs im Tribeca Film Center stattgefunden, welches mögliche Investoren überzeugen soll, in den Film zu investieren. Neben Scorsese haben auch Robert De Niro ("Silver Linings"), der die Hauptrolle des Frank spielen soll, Joe Pesci ("Casino") und Al Pacino ("Heat") an der Lesung teilgenommen. Scorsese kann für dieses Projekt also auf einen tollen Cast zählen, welcher das nötige Kleingeld schnell zusammen kommen lassen sollte.

Zuvor können wir den Altmeister aber mit seinem neuesten Werk "The Wolf of Wall Street" im Kino bewundern. Ein deutscher Starttermin steht bisher noch nicht fest, jedoch scheint ein Termin Ende 2013/Anfang2014 realistisch.

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • sky_erosion
    Nicht zu hoch bauschen, filmstarts: Frank Sheeran hatte nun wirklich gar nichts mit der Ermordung von JFK zu tun, sonder mit der von JIMMY HOFFA. Ist übrigens ein interessantes Buch, welches als Film perfekt funktionieren würde.
  • P14INVI3VV
    @sky Frank Sheeran wird ebenfalls nachgesagt, dass er an der Ermordung JFK's beteiligt war...zwar nicht aktiv, aber dennoch beteiligt. Zitat Wikipedia (was natürlich nicht heißt, dass es wahr sein muss :P ) : "The assassination of President Kennedy was a Mafia hit, according to Sheeran, who did not actively participate in the plot, but who transported three rifles to the alleged assassins via David Ferrie."
  • Goodfella
    Auf keinen anderen Film bin ich so sehr gespannt wie auf "The Irishman". De Niro, Pacino und Pesci wäre ein grandioser Cast, ein Harvey Keitel könnte trotzdem noch ruhig mitspielen :D "The Wolf of Wall Street" und "Silence" werden aber bestimmt ebenfalls klasse.
  • sky_erosion
    Ok, ich habe es im Buch nochmal nachgelesen und das mit JFK stimmt halbwegs. Frank Sheeran meint, später erfahren zu haben, anscheinend bestimmte Waffen für das Attentat geliefert zu haben (aber nicht mehr, was somit kaum einen Film legitimiert, auch wenn ich ich denke, die Geschichte mit Hoffa allein hat ordentlich Zündstoff gegeben und würde auch nochmal einen spannenden Film machen). Ansonsten meint er Konversationen mitbekommen zu haben, die stark vermuten lassen (mehr kann man es nicht nennen), dass Hoffas Leute JFK erschossen haben (Oswald nicht inbegriffen).
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Aquaman Trailer DF
Downton Abbey Trailer OV
Bumblebee Trailer DF
The Mule Trailer DF
Der Junge muss an die frische Luft Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Kommt nach "Venom" und "Morbius" ein "Sinister Six"-Film?
NEWS - In Produktion
Samstag, 15. Dezember 2018
Nach dem erfolgreichsten Anime aller Zeiten: Das wird der nächste Film des "Your Name."-Regisseurs
NEWS - In Produktion
Samstag, 15. Dezember 2018
Nach dem erfolgreichsten Anime aller Zeiten: Das wird der nächste Film des "Your Name."-Regisseurs
"Let It Snow": Netflix verfilmt Weihnachtsbuch des "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"-Autors
NEWS - In Produktion
Freitag, 14. Dezember 2018
"Let It Snow": Netflix verfilmt Weihnachtsbuch des "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"-Autors
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top