"X-Men: Days of Future Past": "Colossus" kehrt zurück + weitere Neuzugänge
von Florian Leue ▪ Samstag, 16. März 2013 - 08:01

Der neueste Teil der "X-Men"-Reihe nimmt immer konkretere Ausmaße an. Zumindest, wenn man von der Verpflichtung bekannter Schauspieler aus den vorigen Filmen ausgeht. Mit Hilfe eines Fotos hat Regisseur Bryan Singer ("Jack and the Giants") nun auch die Rückkehr von Colossus-Darsteller Daniel Cudmore bestätigt und darüber hinaus zwei weitere Cast-Zugänge präsentiert.

Regisseur Bryan Singer, dessen aktueller Film "Jack and the Giants" in dieser Woche in den Kinos gestartet ist, werkelt schon kräftig an seinem nächsten Projekt. Mit "X-Men: Days of Future Past" kehrt er zu dem Franchise zurück, dessen Grundstein er vor 13 Jahren selbst gelegt hat. Nun gibt es weitere Neuigkeiten zum Casting des Superhelden-Treffens.

Auf seinem offiziellen Twitter-Account hat Regisseur Singer ein Bild aus dem Casting-Büro veröffentlicht, das Fotos der teilnehmenden Schauspieler zeigt. Kennern des Franchises werden einige Personen dabei sehr bekannt vorkommen. So ist neben den bestätigten Michael Fassebender ("Shame"), James McAvoy ("Wanted") und Jennifer Lawrence ("Silver Linings") auch ein Foto von Daniel Cudmore ("Eclipse - Biss zum Abendbrot") zu sehen. Dieser hat in "X-Men 2" und "X-Men: Der letzte Widerstand" die Rolle des Colossus eingenommen, einer Figur, die Fähigkeit besitzt, seinen gesamten Körper mit einer Stahl-ähnlichen Substanz zu überziehen.  Aufgrund des Fotos kann man also davon ausgehen, dass Cudmore auch in "X-Men: Days of Future Past" wieder in seine bekannte Rolle schlüpfen wird.

Neben Cudmore sind auf dem Foto auch noch zwei andere, neue Gesichter zu sehen. Diese gehören der chinesischen Schauspielerin Fan Bingbing ("Wu Ji - Die Meister des Schwertes"), die im Film die Mutantin Blink spielen wird, welche die Fähigkeit hat, sich zu teleportieren und zu BooBoo Stewart ("Twilight: Breaking Dawn"), dessen Rolle bisher noch nicht bekannt ist. Auffällig ist auch, dass es noch sechs freie Flächen für weitere Bilder gibt. Es ist also davon auszugehen, dass das Casting-Karussell für den Film noch nicht zum Stillstand gekommen ist und man in naher Zukunft mit weiteren Neuigkeiten rechnen darf.

Damit gesellen sich Stewart, Bingbing und Daniel Cudmore zu alten Bekannten des Franchises, haben zuvor doch schon Hugh Jackman ("Les Misérables"), Halle Berry ("Cloud Atlas") und Ian McKellen ("Der Hobbit") für den Film unterschrieben. Und auch Patrick Stewart ("Star Trek - Nemesis"), Ellen Page ("Inception") und Nicholas Hoult ("About A Boy") bekleiden abermals ihre Rollen aus den vorherigen Teilen der Serie.

Die Dreharbeiten zum neuesten Teil der "X-Men"-Reihe beginnen diesen Frühling im kanadischen Montreal und werden sich über knapp sieben Monate hinziehen. Wie die Zusammenkunft der Superhelden letztendlich ausfallen wird, davon können sich die Zuschauer ab dem 17. Juli 2014 überzeugen, wenn der Film in den deutschen Kinos anläuft.

Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • Saeglopur

    Bitte Gambit und Nightcrawler!

  • Merdan C.

    Leider ohne Nightcrawler, hat Synger schon bestätigt. Colossus hatten die in den letzten Teilen zu wenig in Action gezeigt, da bin ich mal gespannt ob die ihm genug Screentime geben.

Kino-Nachrichten
Deutscher Trailer zum Grizzly-Horror "Red Machine": Diesen Bären dürstet es nach Blut
Deutscher Trailer zum Grizzly-Horror "Red Machine": Diesen Bären dürstet es nach Blut
Tweet  
 
Mit "Haywire"-Star Gina Carano ist im deutschen Trailer zu "In the Blood" nicht zu spaßen
Mit "Haywire"-Star Gina Carano ist im deutschen Trailer zu "In the Blood" nicht zu spaßen
Tweet  
 
Zwei Prinzessinnen machen Party: Erster Trailer zur Komödie "A Royal Night Out"
Zwei Prinzessinnen machen Party: Erster Trailer zur Komödie "A Royal Night Out"
Tweet  
 
Der Trailer zu "My Life Directed By Nicolas Winding Refn" wirft einen Blick auf das Genie hinter "Drive"
Der Trailer zu "My Life Directed By Nicolas Winding Refn" wirft einen Blick auf das Genie hinter "Drive"
Tweet  
 
"American Sniper": Das hätte der ursprünglich vorgesehene Regisseur Steven Spielberg aus dem Kriegsfilm gemacht
"American Sniper": Das hätte der ursprünglich vorgesehene Regisseur Steven Spielberg aus dem Kriegsfilm gemacht
Tweet  
 
Mr. Spock-Darsteller Leonard Nimoy im Alter von 83 Jahren gestorben
Mr. Spock-Darsteller Leonard Nimoy im Alter von 83 Jahren gestorben
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
  1. Fast & Furious 7

    Von James Wan

    Trailer
  2. Kingsman: The Secret Service
  3. Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron
  4. Cinderella
  5. Die Bestimmung - Insurgent
  6. Das ewige Leben
  7. Chappie
  8. Die Tribute von Panem 4 - Mockingjay Teil 2
  9. Focus
  10. Minions (3D)
Weitere kommende Top-Filme
Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
Bande de filles
  4,0

ABCs of Death 2
  2,0

Afrika - Das magische Königreich
  3,0

FILMSTARTS-Kritiken Archiv