mehr In Produktion-Nachrichten

 
 
Matthew McConaughey soll Hauptrolle in Christopher Nolans Sci-Fi-Epos "Interstellar" übernehmen

Freitag, 29. März 2013 - Nachrichten - In Produktion

Star-Regisseur Christopher Nolan macht aus seinen Filmen traditionell gerne ein Geheimnis. Und so stiftet auch sein neuestes Projekt, der Science-Fiction-Film "Interstellar" wieder zum Rätselraten an. Nun aber wird es endlich mal konkret: Matthew McConaughey soll die männliche Hauptrolle übernehmen.

Wie Deadline berichtet, soll Regie-Ass Christopher Nolan ("The Dark Knight Rises") Matthew McConaughey ("Der Mandant") die Hauptrolle in seinem Sci-Fi-Projekt "Interstellar" angeboten haben. Die Figur wird auf den Namen Cooper hören. Von konkreten Verhandlungen ist bisher nichts bekannt, allerdings gibt es derzeit wohl kaum einen Schauspieler in Hollywood, der es sich leisten kann, nein zu Nolan zu sagen.

Nach seiner Arbeit an "Killer Joe", "Mud" und "Magic Mike" befindet sich der 43-jährige McConaughey derzeit in so etwas wie dem zweiten Frühling seiner Karriere. Ob an den Gerüchten jedoch etwas dran ist, werden wohl die nächsten Tage zeigen. Er wäre damit der erste Darsteller an Bord des geheimnisumwitterten Projekts, von dem wir bisher nur wissen, dass es von einer heroischen Weltraumreise an die Grenzen der menschlichen Vorstellungskraft handeln soll.

Einen deutschen Starttermin hat "Interstellar" zwar noch nicht, in den USA soll das Werk jedoch am 7. November 2014 erscheinen. Dem Gesetzen des Marktes zufolge, dürften Kinofans hierzulande dann auch recht zeitnah in den Genuss des neuen Nolans kommen.


Beitrag von: Jan Görner

Erfahre mehr:  Matthew McConaughey , Christopher Nolan , Interstellar

Andere Nachrichten zum Thema In Produktion

  • Channing Tatum strippt wieder: "Magic Mike 2" startet im Sommer 2015

    Channing Tatum strippt wieder: "Magic Mike 2" startet im Sommer 2015

    Mittwoch, 16. April 2014 - Nachrichten - In Produktion

    Die Fortsetzung zu Steven Soderberghs Stripper-Drama "Magic Mike" hat einen US-Starttermin: Am 3. Juli 2015 zieht sich Channing Tatum als Mi...

  • Nach "Batman" und "Man of Steel": Hans Zimmer soll auch die Filmmusik für "Batman vs. Superman" komponieren

    Nach "Batman" und "Man of Steel": Hans Zimmer soll auch die Filmmusik für "Batman vs. Superman" komponieren

    Dienstag, 15. April 2014 - Nachrichten - In Produktion

    Hans Zimmer, einer der erfolgreichsten Filmkomponisten Hollywoods, soll auf Wunsch von Regisseur Zack Snyder nach der Superman-Neuverfilmung...

  • Leonardo DiCaprio mit Hauptrolle in Alejandro González Inárritus Western-Thriller "The Revenant"

    Leonardo DiCaprio mit Hauptrolle in Alejandro González Inárritus Western-Thriller "The Revenant"

    Dienstag, 15. April 2014 - Nachrichten - In Produktion

    Nach seinem Erfolg mit "The Wolf of Wall Street" hat sich Leonardo DiCaprio zunächst eine kleine Pause von laufenden Kameras gegönnt, doch n...

mehr In Produktion-Nachrichten
Zurück nach oben
  • Luphi

    Krass, plötzlich wird selbst ein Nolan-Film uninteressant für mich. Wobei ich allerdings zugeben muss, dass McConaughey in "Killer Joe" verdammt gut war. Ich mag ihn trotzdem nicht.

  • sky_erosion

    Nach seinem oben genannten zweiten Frühling im Independent-Bereich (zu den drei schon benannten Filmen möchte ich noch seine tollen Leistungen in "Bernie" und besonders "The Paperboy" hinzufügen) zurück zum Massenpublikum, das ist auf jeden Fall ein Schritt, der mit Christopher Nolan zusammen alle Rahmen von Wünschen, die ich seit "Killer Joe" habe, sprengen würde. McConaughey gehört nun zu den ganz Großen. Es sind nicht nur Scorsese und Leo, die das Warten auf "The Wolf of Wall Street" unerträglich machen...

  • aliman91

    Ich mag ihn auch nicht. Der typische 08/15 sunny Guy der irgenwie immer die gleiche Rolle spielt...

  • Maxeirl

    Wenn Nolan ihn will, dann wird das auch seinen Grund haben. Bitte hört mit der Nolan-Blasphemie auf, gerade an Karfreitag finde ich das unangebracht.

  • scorch

    @aliman91: diese meinung zeigt, dass du seine letzten filme nicht gesehen hast.

    was er wirklich drauf hat, wird er auch in "the dallas buyers club" zeigen dürfen!

  • Jimmy V.

    Finde ich erst einmal beeindruckend, dass die alte Grinsebacke ran soll. Ich finde McConaughey ist schon ganz ok, aber im Sci-Fi-Bereich habe ich noch seine dämliche Rolle in "Contact" vor Augen (einem bisschen überschätzten Film, meiner Meinung nach!). Daher mal abwarten, würde ich vorschlagen. Ich hoffe, Nolan nimmt wieder Teile seiner bekannten Darstellerriege ran. Michael Caine und Cillian Murphy!

  • Venom

    Ich fand ihn schon immer ok. Und ich denke, Nolan wird sich schon seine Gedanken gemacht haben.

  • David Kind

    abgesehen davon: auch z.b. jonny depp spielt immer diesselben rollen und hat schon viel schrott gedreht. nur scheint das irgendwie niemanden zu stören.

  • Janos V.

    Das wär schon ne heftige Überraschung, aber er hat definitiv was drauf und bis jetzt lag Nolan mit seinen Casting-Entscheidungen selten daneben (Cotillard in TDKR war z.B. nicht ideal besetzt). Interessant auf jeden Fall...

  • DerEinevomDorf

    McConaughey spielt doch nicht immer dieselben Rollen. Gerade die letzten stachen doch deutlich heraus. Insbesondere "Killer Joe".

  • ChiliPalmer

    Auch wenn die meisten seiner Filme mies sind, allein seine Performance in Die Jury würde ihn als Kandidat rechtfertigen... Matt kann auf jeden Fall gut schauspielern, es liegt wohl einzig und allein an dem Regisseur das Maximum aus ihm rauszuholen...

  • Alex Ru

    Also bei jeder Nachricht um C.Nolan kriege ich immer nen Ständer! :D

    Hab jetzt nicht viele Filme mit McConaughey gesehen, aber in "Der Mandant" hat er mir eigentlich gut gefallen.
    Und Nolan hatte wirklich keinen Fehlgriff bei seinen Rollen..
    Wie schon erwähnt, wäre es keine Überraschung wenn Michael Caine oder Cilian Murphy wieder dabei wären :D
    Und wenn dann schon steht, dass kaum ein Hollywoodstar sich es nicht erlauben könne bei Nolan nein zu sagen, dann sollte er mal bei Ryan Gosling anklopfen. Würde ihn gerne in einer Arbeit mit Nolan sehen ;)

  • PaddyBear

    Ich freu mich sehr auf den Film. Zum einen sind Nolans Filme natürlich immer visuell absolut beeindruckende Werke (und wenns dann wieder Sci-Fi wird wirds bestimmt sehr schön) und zum anderen hat er mit McConaughey einen sehr guten Schauspieler besetzt. McConaughey hat sich in den letzten Jahren vom überflüssigen Smartguy zum spitzen Schauspieler entwickelt. Grade "Der Mandant" und "Killer Joe" haben gezeigt warum der Mann Schauspieler geworden ist. Und mit "The Wolf of Wall Street", "Dalles Buyers Club" und "Mud" hat er noch drei sehr interessante Filme ausstehen, die ihn noch ein wenig höher tragen können. Grade "Dalles Buyers Club" wird natürlich spannend sein. Alles in allem eine super News. Ich bin happy.

  • Bobby Cooper

    Für mich logische Folge der Entwicklung um seine Person.
    Während seines Imgagewandels in den letzten Jahren hat er A) immer die richtige Rollenauswahl getroffen und B) die Rollen grandios verkörpert (Der Mandant / Killer Joe / Magic Mike

    ..und wie PaddyBear richtigerweise erwähnt, so manch sehr interessantes Projekt befindet sich noch in Arbeit!

    Von mir: Daumen hoch !

Kino-Nachrichten
"Grand Budapest Hotel" knackt 100-Millionen-Dollar-Marke und ist damit Wes Andersons erfolgreichster Film
"Grand Budapest Hotel" knackt 100-Millionen-Dollar-Marke und ist damit Wes Andersons erfolgreichster Film
Tweet  
 
Juliette Binoche, Kristen Stewart und Chloë Moretz auf ersten Bildern zum Drama "Clouds Of Sils Maria" von Olivier Assayas
Juliette Binoche, Kristen Stewart und Chloë Moretz auf ersten Bildern zum Drama "Clouds Of Sils Maria" von Olivier Assayas
Tweet  
 
"Yellowstone Falls": Mutierte Menschen kämpfen in postapokalyptischem Setting gegen Wölfe
"Yellowstone Falls": Mutierte Menschen kämpfen in postapokalyptischem Setting gegen Wölfe
Tweet  
 
"Soul Kitchen"-Regisseur Fatih Akin möchte seinen neuen Film "The Cut" aus "persönlichen Gründen" nicht beim Cannes-Festival 2014 zeigen
"Soul Kitchen"-Regisseur Fatih Akin möchte seinen neuen Film "The Cut" aus "persönlichen Gründen" nicht beim Cannes-Festival 2014 zeigen
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Die beliebtesten Trailer
des Tages - 16.04.2014
Alle Trailer ansehen
Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • 20 Feet From Stardom
      4,0

    Zur Kritik
  • Die Schadenfreundinnen
      2,5

    Zur Kritik
  • Vergiss mein Ich
      3,0

    Zur Kritik
FILMSTARTS-Kritiken Archiv
Blogroll

> Kino Germanblogs

> critic.de

> Millus Filmblog

> Nerdtalk.de

> Film-Rezensionen

> Frau Flinkwert

> CinemaForever

> Paramount Kino Blog

> Cineclic.de

> Videoload