Mein FILMSTARTS
"Interstellar": Anne Hathaway steht erneut für Christopher Nolan vor der Kamera
Von Annemarie Havran — 10.04.2013 um 10:15
facebook Tweet

Zum geheimnisumwobenen neuen Projekt von "Batman Begins"-Regisseur Christopher Nolan gibt es eine interessante neue Cast-Meldung. Anne Hathaway wird nach "The Dark Knight Rises" erneut für den Filmemacher vor der Kamera stehen. Damit ist sie in "Interstellar" die Filmpartnerin des bereits bestätigten Matthew McConaughey.

Anne Hathaway hat ihre nächste Hauptrolle nach dem Gewinn des Oscars für "Les Misérables" gewählt. Sie entschied sich, erneut mit Christopher Nolan zusammenarbeiten, für den sie bereits in "The Dark Knight Rises" als elegante Catwoman vor der Kamera stand. Nun wird die Aktrice laut Deadline eine Rolle in Nolans Sci-Fi-Projekt "Interstellar" übernehmen, über dessen Inhalt noch sehr wenig bekannt ist.

Bereits an Bord des geheimnisvollen Projekts ist Matthew McConaughey ("Magic Mike"). Seitdem der Film aus den Händen Steven Spielbergs in die Obhut Christopher Nolans überging, hat die Umsetzung zwar ordentlich an Fahrt gewonnen und der US-Starttermin ist bereits für den 7. November 2014 geplant, doch gleichzeitig wurde die Story des Films vom Nolan-typischen Mantel des Schweigens überdeckt. Bisher bekannt ist lediglich, dass es um physikalische Theorien über Schwerkraftfelder und Wurmlöcher, die den Menschen Zeitreisen ermöglichen, gehen soll. Eine Gruppe von Forschern soll durch ein Wurmloch in alternative Dimensionen reisen.

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • PaddyBear
    Bin sehr gespannt wie Hathaway und McConaughey agieren. Nolan-typisch ein sehr starkes, (und interessantes) Cast.
  • WhiteFalcon
    Nolan bleibt sich treu, Schauspieler, mit denen er schonmal gearbeitet hat, erneut zu verpflichten. Nach Christian Bale und Michael Caine nun also Anne Hathaway in einem weiteren Nolan-Film. Freut mich.
  • korkell
    Oh freut mich zu hören, dass er wieder an was arbeitet. Hoffentlich kommt da was ähnlich gutes wie Inception.
  • Jimmy V.
    Ich bin eher skeptisch. Es war per se nicht ihre Schuld, dass Catwoman so flach in TDKR rüberkam, aber ich fand sie in der Rolle jetzt auch nicht überragend. Sie ist als Schauspielerin ganz vernünftig, aber in einem Sci-Fi-Film kann ich sie mir irgendwie nicht vorstellen.
  • WhiteFalcon
    @ Jimmy. So ähnlich ging es mir mit Ellen Page bei Inception. Nette Nebendarstellerin, wie man bei X-Men gesehen hat, aber mehr nicht. Doch ich fand, die hat sich bei Inception auch gut geschlagen, also dürfte Hathaway bei Interstellar schon irgendwie rein passen. Und Inception ist für mich in jedem Fall DER Nolan-Film, den es mit Interstellar zu schlagen gilt. Sein größtes Meisterwerk bisher.
  • Jimmy V.
    Das sehe ich halt wieder anders, weil Ellen Pages Charakter in in "Inception" eben auch dem Zuschauer half in das ganzen System einzudringen. Catwoman war jetzt irgendwie halb unnötige Frauenpower und in der Rolle auch unpassender, schwieriger - und eben nur teilweise gut gelaufen.Andererseits, klar: Nolan hat bisher immer ganz richtig gecastet, und Hathaway war nun auch nicht DAS Problem in TDKR.
  • FilmFan 1.0
    Offenbar ist das Marion Cotillard-Syndrom auf Anne Hathaway übergesprungen. Was hat Nolan bloß mit seinen weiblichen Darstellern. ;-) Erinnert mich an M. Night Shyamalan der eine Weile auch nur mit Bryce Dallas Howard ("Das Mädchen aus dem Wasser", "The Village"), Joaquín Phoenix ("Signs", "The Village") und Bruce Willis ("The Sixth Sense", "Unbreakable") arbeiten wollte.
  • emmerich6
    Klingt gut. Ich bin gespannt. Ich warte nur noch auf die Bestätigung Michael Caines, der ja nach Kinostart von TDKR bereits ankündigte auch im nächsten Nolan-Film mitzuspielen.
  • Maxeirl
    Bin ich der Einzige der Catwoman in TDKR fantastisch fand?
  • DerEinevomDorf
    @Maxeirl: Nein. Wir sind mindestens zu zweit.
  • emmerich6
    Ich fand sie als Catwoman auch klasse. Zwar muss ich zugeben, dass ihre Rolle aus meiner Sich die einzige größere Schwachstelle des Drehbuchs war. Man hätte da dramturgisch noch mehr rausholen können. Dennoch hat sie super gespielt und die vielen Skeptiker, die sie zuvor hatte, eines besseren belehrt.
  • WhiteFalcon
    Der Meinung schließe ich mich an. Catwoman war einfach wichtig für Bruce Waynes emotionale Entwicklung, bzw. sein emotionaler Anker, nachdem ihn Miranda ja hintergangen hat. Und letztlich war sie ja auch ausschlaggebend für seine Entscheidung, das Cape an den Nagel, bzw. in die Höhle zu hängen.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Suspiria Trailer DF
Gesponsert
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer OV
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen Trailer DF
Hard Powder Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
The House That Jack Built Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Darum ist Walter White nicht beim "Breaking Bad"-Film dabei
NEWS - In Produktion
Freitag, 9. November 2018
Darum ist Walter White nicht beim "Breaking Bad"-Film dabei
Wahnsinn! So lang ist aktuell "Avengers 4" – aber für einen Trailer reicht's noch nicht
NEWS - In Produktion
Freitag, 9. November 2018
Wahnsinn! So lang ist aktuell "Avengers 4" – aber für einen Trailer reicht's noch nicht
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top