Mein FILMSTARTS
    Marvel-Chef stellt klar: "Iron Man 4" wird kommen, aber erst nach "The Avengers 3"
    Von Björn Becher — 28.10.2013 um 10:38
    facebook Tweet

    Obwohl sich Robert Downey Jr. etwas "Iron Man"-müde zeigte, unterschrieb er einen neuen Vertrag, der aber nur für "The Avengers 2: Age Of Ultron" und "The Avengers 3" gilt. Fans machen sich deswegen Sorgen, dass es keinen weiteren Solo-Auftritt von Tony Stark gibt. Daher betonte Marvel-Film-Chef Kevin Feige jetzt noch einmal, dass man "Iron Man 4" machen wird, aber erst nach "The Avengers 3" und notfalls ohne Robert Downey Jr.

    Bereits in der Vergangenheit betonte Kevin Feige, das Mastermind hinter Marvels Filmuniversum, dass er sich Iron Man wie auch James Bond mit wechselnden Darstellern vorstellen könne. Im Interview mit PeliBlog.com bestätigte er dies noch einmal und verwies darauf, dass es noch viele "Iron Man"-Filme geben wird. Dabei würde man natürlich gerne weiter mit Robert Downey Jr. zusammen arbeiten. Die Frage, ob dieser weitermachen wird, stelle sich im Moment aber nicht. "Damit müssen wir uns erst nach 'The Avengers 3' beschäftigen", so Feige, "und das ist mindestens noch fünf oder sechs Jahre hin." Feige stellt damit klar, dass es zwischen "The Avengers 2: Age Of Ultron" und "The Avengers 3" keinen "Iron Man 4" geben wird. Da Marvel aber sowohl 2016 als auch 2017 jeweils zwei Filme machen will, ist hier möglicherweise wirklich genug Raum für die ersten Auftritte neuer Helden.

    Die nächsten beiden (und vielleicht letzten?) Auftritte von Robert Downey Jr. als Tony Stark alias Iron Man gibt es folglich in "The Avengers 2: Age of Ultron" (Kinostart: 30. April 2015) und "The Avengers 3" (voraussichtlich 2018). Vorher müssen uns andere Helden bei Laune halten, so zum Beispiel Thor (Chris Hemsworth) in "Thor 2 - The Dark Kingdom", der an diesem Donnerstag (31.10.2013) in den deutschen Kinos startet, sowie Captain America (Chris Evans) in "The Return Of The First Avenger" (ab 27. März 2014). Dieser Film schlägt laut Feige übrigens am stärksten die Brücke zwischen "The Avengers" und in "The Avengers 2: Age Of Ultron". Nachfolgend noch einmal der Trailer:

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Cookiethe K.
      Ich muss sagen Robert Downey Jr. passt perfekt auf diese Rolle.Ohne ihn wäre Iron Man nicht mehr Iron Man. Wenn er nicht mehr mitspielen möchte würde ich es komplett lassen diesen Film zu drehen.
    • phreeak
      gott, google doch einfach, wenn du auf nen 4 monatigen Beitrag antwortest. Die extremis Rüstung ist eine Rüstung auf Basis von Naniten, die im 3. Teil zur Hauptstory gehörten, nur mit einem anderen verwendungszweck. Die Rüstung ist in seinen Knochen verankert (mittels nanotech) und er kann sie mit Gedanken jeder Zeit aktivieren. Die Rüstung ist dann wie eine 2. Haut für ihn.. Er kann auch einzelne Parts aktivieren wie Arm usw... das Nachfolgemodell wird "bleeding edge armor" genannt. Durch die Naniten usw.. heilt er auch schneller usw... :) http://en.wikipedia.org/wiki/I...
    • Tim S.
      naja
    • Jimmy V.
      Ja, sicher. Doch nach einem Avengers 3 z.B., wenn Downey Jr. keine Lust mehr hat, wäre das ne Option. Es wäre vor allem inhaltlich mal konsequent. Konsequenzen fehlen Comicverfilmungen.
    • Christian J.
      möp James Bond hat sich immer wieder neuer erfunden und ist mit dem jeweiligen Zeitgeist gegangen. Wenn es das nicht getan hätte, wäre die Bond-Franchise längst ausgestorben. Aber das wollen viele nicht wahr haben.
    • phreeak
      4. Teil von IM bräuchte man schon um die Extremis Rüstung einzuführen.. bzw.. da Stark nun alle Rüstungen etc geschrottet hat muss ne rklärung kommen, was danach kommt. Es in Avengers packen, weiss nicht.
    • Tim S.
      ich will noch ühber 50 iron man filme ,,,das wäre ja sinnfreier als james bond sterben lassen
    • Tim S.
      die comics wechseln ja auch den zeichner
    • Tim S.
      quatsch ...bond filme gehören doch alle zusammen ...siehe Q und M
    • Janos V.
      Feige hat ja bereits angekündigt, dass es in Avengers 2 jemanden erwischen wird (also Hawkeye). Iron Man hat Marvel gerade 1,5 Milliarden Dollar gebracht, dass sie den einfach sterben lassen halte ich in der Tat für absolut ausgeschlossen.
    • Big Joe
      Einen weiteren Iron Man brauch ich nicht, das Gesamtpaket ist so voll in Ordnung, auch wenn der 3. Teil etwas geschwächelt hat.Sollte aber ein 4tes kommen und das ohne Robert, ist die Geschichte für mich erledigt, ich halte nichts von Neubesetzungen.Nicht, dass die Filme schlecht wären, aber Marvel wird weiterhin versuchen eine tote Kuh so lange zu melken, bis Comicadaptionen wieder aus der Mode sind.
    • Der Eine vom Dorf
      @mastodon: :D
    • Jimmy V.
      Wie wäre es einfach mal die Eier zu haben und einen Helden sterben zu sehen? Das scheint ja mittlerweile ausgeschlossen bei so einer Meldung. Jemand hat mal gemeint, dass es ein sehr episches Ende für Herrn Stark/Iron Man wäre, wenn er sich opfern würde. Nun, das ist auch ausgeschlossen?
    • mastodon
      Marvel-Chef stellt klar: "Iron Man 138" wird kommen, aber erst nach "The Avengers 137". Auch sprach er sich dafür aus, auf die Titel zukünftiger Comicverfilmungen zu verzichten und diese nur noch fortlaufend zu nummerieren. Um pro Jahr im Schnitt mindestens 50 Comicverfilmungen produzieren zu können muss an vielen Ecken und Enden gespart werden. Die Budgets werden für die Action und die Schauspieler gebraucht. Auch bei den Drehbüchern soll gespart werden. Diese enthalten in Zukunft nur noch eine Seite mit folgenden Angaben: 1. Filmtitel (Nummer) 2. Name des Helden. 3. Name des Bösewichts 4. Handlung: Held und Bösewicht bekämpfen einander. Es folgt eine Aneinanderreihung diverser Explosionen über 3 Stunden. 5. Abspann.
    • Mr Heisenberg
      Sehe ich wie Barbaros, wenn sie die Helden "weiterverwenden" wollen bleibt ihnen ja keine andere Wahl als den Bond weg zu gehen. Ein Reboot wird bei so einem in sich verzahnten Unversum kaum moeglich sein ohne irgendwelche alternativ universen/zeitlinien und das wuerde den Zuschauer doch nur verwirren und einnahmen kosten. Aber fuer mich koennte Iron man auch ruhig auf die Avengers beschraenkt bleiben, da die story in meinen Augen gut zu ende gebracht wurde (also fuer die Einzelfilme)
    • Barbaros
      Das Iron Man 4 erst nach Avengers 3 kommt, finde ich in Ordnung, aber ohne RDJ wäre die Freude auf den Film eher klein. Dennoch halte ich es für richtig, bei den Superheldenfilmen, wie bei den Bond Filmen zu agieren. Nur weil ein Schauspieler keine Lust mehr hat, sollte ein Franchise nicht rebootet werden, vorallem nicht, wenn das Franchise mit anderen Vernetzt ist.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Parasite Trailer DF
    Gesponsert
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Susi und Strolch Trailer (2) OV
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Ich war noch niemals in New York Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Nach "Game Of Thrones"-Erfahrung: Kit Harington hat Angst vor den Marvel-Fans
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 15. Oktober 2019
    Nach "Game Of Thrones"-Erfahrung: Kit Harington hat Angst vor den Marvel-Fans
    "The Batman" mit Robert Pattinson: Darstellerin für Catwoman endlich gefunden!
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 15. Oktober 2019
    "The Batman" mit Robert Pattinson: Darstellerin für Catwoman endlich gefunden!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top