Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Weil wir sonst nicht ins Kino gehen!? Darren Aronofskys "Noah" bekommt 3D-Konvertierung für ausgewählte Länder – auch für Deutschland
Von Björn Becher — 06.02.2014 um 09:22
facebook Tweet

Wo lockt man mit 3D noch Leute ins Kino, wo nicht mehr? Paramount scheint dazu eine klare Meinung zu haben. Laut eines Berichts des HollywoodReporters hat das Studio zehn Millionen Dollar für eine 3D-Konvertierung von Darren Aronofskys Bibel-Epos "Noah" ausgegeben. Die soll in 65 Ländern, darunter auch Deutschland, in die Kinos gebracht werden. In den USA, Großbritannien, Australien und Frankreich wird dagegen nur die 2D-Version laufen, da die Zuschauer dort ohnehin in den Film gehen.

"Noah" ist damit nach "Need For Speed" der zweite Film der ganz jungen Vergangenheit, der kurz vor Kinostart noch eine 3D-Konvertierung bekommt. Allerdings soll der Auto-Actioner wohl weltweit in 3D starten, "Noah" wie gesagt nur in einem Großteil der Länder und überraschenderweise in vier Kernmärkten nicht.

Im Artikel des HollywoodReporters wird diese Auswahl auch begründet. Paramount gehe davon aus, dass in diesen vier Märkten der Film dank "der Kombination der Herkunft von Regisseur und Besetzung und den dramatischen Elementen der Geschichte" ohnehin funktioniere. Übersetzt soll das wohl heißen: Dort wo das Publikum sonst nicht in den Film gehe, muss es mit dem Zusatzeffekt 3D überzeugt werden.

Als Inspiration für das Studio diene angeblich "Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger", der ähnlich opulent sei und auch dank 3D zum weltweiten Hit wurde. Allerdings drehte Ang Lee den Film von Anfang an in 3D, was bei "Black Swan"-Regisseur Darren Aronofsky nun nicht der Fall war.

"Noah", die bekannte Bibel-Geschichte um den Bau einer Arche vor einer Sintflut, mit Russell Crowe, Jennifer Connelly, Ray Winstone, Emma Watson, Anthony Hopkins und Logan Lerman startet so nun in den USA am 28. März 2014 in 2D. Deutscher Start ist am 3. April 2014 in 3D. Nachfolgend noch einmal der Trailer:

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Kazandou
    Dazu fällt mir das ein....''If you can't make it good,make it 3D'' - The Internet.
  • Janos V.
    Was für ein Schwachsinn.
  • niman7
    Oh mannnnn so ein Schwachsinn! Lass Aronofksy den Film doch so machen wie er es für richtig hält! Ich hab mich so drauf gefreut, den Film, in nicht 3D zu sehn!
  • pwain
    Also dieses berechnete 3D kann man sich sparen. Mehr als Kopfschmerzen gibt es da nicht zu sehen
  • lukimalle
    Ich wollte ihn im Kino gucken, jetzt gucke ich ihn nicht mehr, das schwör ich hiermit!
  • Martin M.
    Ich verstehe die Argumentation nicht. Wann ist denn das letzte Mal jemand ins Kino gegangen WEIL der Film in 3D war?? Für mich ist das mittlerweile ein Grund, eben nicht mehr ins Kino zu gehen und auf die DVD zu warten.
  • Gina Armstark
    Schwachsinn! Der Film interessiert mich grundsätzlich nicht und in 3D gehe ich sowieso auf gar keinen Fall. Geldverschwendung! Ich sehe da mehr eine billige Ausrede.
  • Der Eine vom Dorf
    Ich würde eher sagen, dass sie WEGEN 3D gefloppt sind und nicht TROTZ. ;) Schade um Aronofsky, aber dann halt erst auf DVD (ja, ich weiß, Oldschool - heute hat ja schon fast jeder BluRay).
  • Jimmy V.
    Allerdings muss man sich, bei allem Schwachfug der hinter dieser Aussage steckt, schon überlegen warum die Macher sich dann trotzdem die Mehrkosten der "3Deritis" antun. Ich würde schon behaupten, dass viele Leute, die eben nicht so Filmgeeks wie wir sind, mit ihrem Bierchen und/oder in der Katersituation auf einer Party: 'Ey was sollen wir denn jetzt machen?' - 'Lass ma'n Film streamen' genau das dann tun, und sich dann lieber eklig abgefilmte Versionen antun, weil - na ja - weil man ja irgendetwas machen muss! 3D hingegen kann man nicht so schnell mal angucken, da muss dann selbst die ödeste Partygesellschaft den Gang ins Kino wagen.Insofern klingt die Argumentation zwar auf den ersten Blick hanebüchen, aber wenn man genauer darüber nachdenkt, fallen einem doch in seinem Bekanntenkreis genug sonderbare Gestalten ein, die den Film nicht so ernst nehmen, oder? Daher kann ich die Argumentation teilweise (!) verstehen. Auf der anderen Seite ist's doch eh ein Teufelskreis, weil durch die höheren Kartenpreise ja noch weniger die eigentliche 3D-Veranstaltung besuchen...
  • Michael B.
    Ich erinner mich nur an Smaugs Einöde...ich hätte so gehofft den Film ohne 3D im Kino zu sehen. Dieses ständige Gefühl ein Computerspiel zu spielen, ich kann es langsam nicht mehr sehen.
  • lukimalle
    Aber dagegen spricht, dass der Film ja auch in 2d gezeigt wird und somit doch abgefilmt werden kann, der deutsche ton wird dann extra aufgenommen.
  • lukimalle
    Vor allem in 8 Wochen man, das wird so ein scheiß Kampf-der-Titanen-3D! Ich mag ja 3D, aber nicht billig nachkonvertiert, das macht keinen Sinn!
  • Jimmy V.
    Ja, das stimmt, aber der Argumentationsgang ginge dann eher so: "Ich gehe nur ins Kino, wenn ich dafür was geboten bekomme, und das ist 3D - alles andere bekomme ich auch zuhause!"Wie gesagt, das ist nur eine These. Ich würde aber schon behaupten, dass man so eine Haltung desöfteren antreffen kann.
  • Skywalker
    Nicht alle, aber mindes. 90%!
  • Jimmy V.
    Hierzu würde ich noch anmerken: Der durchschnittliche Kinogänger weiß glaube ich gar nicht welche nativ in 3D gefilmt worden sind und welche nur nachkonvertiert werden!
  • Max H.
    Ich vermute dahinter eher, dass gewisse Produzenten doch nicht ganz überzeugt sind. Ich find die Thematik, global gesehen, eher schwer zu vermarkten, und einen Bibelepos zu "verquaken", ist nicht so schwer, auch wenn, das betone ich nochmals, Aronofsky ein absolut großartiger Regisseur ist. Trotzdem habe ich meine Bedenken, das sieht so sehr nach Mainstream Blockbuster aus und hat nichts mit seinen Meisterwerken "Pi" und "Requiem for a Dream" zu tun. Mich persönlich regt wieder das CGI Wasser auf, großer Gott, wenn mich was aufregt ist das scheiß CGI Wasser und jetzt schwappt das auch noch in 3D in den Saal.
  • DanielJackson
    Das problem ist nicht das ich zb nicht ins kino will, sondern eher ob es sich dafür lohnt! Der zweite Hobbit zB kam mich mit meiner Freundin, trinken und essen und zuschlägen (3D,Überlänge und HFR) über 50€. Da überlegt man sich schon ob man den im Kino sehen muss oder ob die Bluray zum Release bei MM/Saturn für 8,90€ nicht reicht. Und einen Film noch teurer zu machen mit lieblosen 3D ist für mich eher ein Argument fürs Gegenteil.Es gab letztes jahr gute konvertierte Filme, zB Star Trek aber leider mehr schlechtere ala Iron Man 3. Damit wir wieder mehr ins kino gehen wäre mein vorschlag, günstiger = vollere Säale und vor allem BESSERE Filme! Nicht nur den xten comic film, sequel, prequel reboot oder sonst was. Wolf of Wall Street zB war megageil und mal was anderes, Tarantino, lohnt sich auch (meistens) oder Filme wie Hugo Cabret oder der nun startende Winters Tale der schon im Trailer ne gewisse Magie ausstrahlt, das ist toll und da geht man auc gerne ins kino! aber hey, man kann auch mist verzapfen und sich wundern warum wir nicht ins kino gehen. des passt scho
  • lukimalle
    Genau, der guckt sich 3D-Filme gar nicht mehr an, weil ja 80% davon scheiße sind wegen der Konvertierung! Hat James Cameron auch gesagt, dass so ein Scheiß 3D-Filme ruiniert.
  • lukimalle
    Jo, das stimmt schon. Aber wie ich oben geschrieben hab, gibts auch mittlerweile viele, die sich 3D gar nicht mehr angucken, weil sie schon zu oft mit Konvertierungen betrogen wurden.
  • Fain5
    Deine Argumentation hat nur einen Knackpunkt. Die Leute die sich diesen Film schon in schlechter Quali streamen wollen gehen nicht ins Kino weil sie den Film nicht gestreamt bekommen. Die warten dann eher bis er als BD Rip zu haben ist.
  • Fa Zur H?lle
    Ich halte ja im Grunde nicht viel von der New-Age-Jugendsprache aber LOL
  • Barbaros
    Bin ich froh, dass ich ein Kino in der nähe habe, welches zu großen Filmen viele Varianten anbietet. Der Hobbit 2 lief zum Beispiel in 2D, 3D, 3D HFR und O-Ton.
  • Nikoprot
    Was für ein riesengroßer Haufen Bullenkacke.Ich hab mich schon aufs IMAX gefreut, aber da wird der jetzt bestimmt nur in 3D gezeigt. Und ausgerechnet bei Aronofsky, wo doch der so einen Scheiß eigentlich nicht nötig hat.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Flucht aus Leningrad Trailer DF
Gesponsert
Scary Stories To Tell In The Dark Trailer DF
Leberkäsjunkie Trailer DF
Rambo 5: Last Blood Teaser DF
Der König der Löwen Trailer DF
Kroos Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Mit George Clooney: Netflix verfilmt Sci-Fi-Bestseller "Good Morning, Midnight"
NEWS - In Produktion
Dienstag, 25. Juni 2019
Mit George Clooney: Netflix verfilmt Sci-Fi-Bestseller "Good Morning, Midnight"
In Action-Comedy "Spy Guys": "Shazam!"-Star wird zum Superagenten
NEWS - In Produktion
Dienstag, 25. Juni 2019
In Action-Comedy "Spy Guys": "Shazam!"-Star wird zum Superagenten
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top