Mein FILMSTARTS
    "Interstellar": Paul Thomas Anderson lobt Christopher Nolans "wunderschönen Film"
    Von Tobias Mayer — 06.10.2014 um 17:22
    facebook Tweet

    Paul Thomas Anderson ("The Master") hat darüber diskutiert, ob Filme digital gedreht werden sollen oder auf Zelluloid. Anderson brach eine Lanze für letzteres – der kommende, klassisch aufgenommene Sci-Fi-Kracher "Interstellar" sei "wunderschön".

    Warner Bros. France
    Das Lager ist gespalten. Auf der einen Seite stehen Regisseure, die Filme digital aufnehmen – und auf der anderen Seite Traditionalisten wie Quentin Tarantino ("Django Unchained"), JJ Abrams ("Star Wars 7") oder Christopher Nolan ("Inception"). Auch Paul Thomas Anderson ("The Master", "Inherent Vice") mag es klassisch und hatte deswegen bei einer Podiumsdiskussion auf dem New York Filmfestival viel Lob für Nolans kommenden Sci-Fi-Kracher "Interstellar" übrig, den er als "wunderschön" (The Playlist) bzw. "verdammt unglaublich" (Interstellar Movie Fans) bezeichnete. Demnach empfahl Anderson darüber hinaus, "Interstellar" unbedingt im IMAX-Kino zu sehen.

    In "Interstellar", von Christopher Nolan auf traditionellem Filmmaterial und im IMAX-Format gedreht, brechen der Wissenschaftler Cooper (Matthew McConaughey) und die Astronautin Brand (Anne Hathaway) in die Untiefen des Weltalls aus, um einen neuen Planeten zu finden, auf dem die Menschheit leben kann. Die Erde nämlich wird bald keine Nahrung mehr bieten…

    Ab dem 6. November 2014 könnt ihr euch in den deutschen (IMAX-)Kinos davon überzeugen, ob Paul Thomas Anderson Recht hat und "Interstellar" wirklich ein visuelles Meisterwerk ist. Der neue Trailer lässt hoffen:




    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy V.
      Ha! Neulich wurde mir noch gesagt, ich solle nich immer auf TDKR herumreiten. Da du aber so explizit nachfragst, verlinke ich einfach einmal meine FS-Kritik und enthalte mich einer größeren Analyse: http://www.filmstarts.de/kriti...Ansonsten pflichte ich dir übrigens bei: Diese Batman-Version war bisher super! Nur kann der dritte Teil einfach nicht mit den ersten beiden mithalten.
    • niman7
      Ich vermute mal, die unteren User wollten nur wieder betonen, dass Nolan nicht so gut ist, wie so viele meinen.
    • niman7
      Finde ich auch und Bane fand ich sehr gelungen. Bis auf sein Ende :(
    • niman7
      Würdest du mir bitte ein Paar der unlogischen Momente aufzählen? Das interessiert mich jetzt sehr.
    • Alex Ru
      Wie zwei meiner Vor-Poster schon erwähnt haben, würde ich mich auch mal gerne auf das Thema IMAX stürzen. Es wird ja gut dafür geworben - erst recht bei solchen bildgewaltigen Blockbustern wie Interstellar. Aber die Tatsache, dass es in Deutschland nur 4-5 IMAX Kinos gibt, zieht das ganze dann schon ins Lächerliche! Im bevölkerungsreichsten Bundesland (NRW - 18Mio.) gibt es nichtmal eins. Ich wollte mir schon immer nen IMAX-Film ansehen - erst recht einen Nolan-Film! Aber für gut 3std Film fahre ich keine 300-400km!
    • HalJordan
      Ein Meisterwerk ist der letzte Teil nicht, aber die FS-Wertung geht schon in Ordnung. Vor allem, wenn man diese Wertungen, mit denen auf anderen Seiten vergleicht. Mal davon abgesehen, dass wie emmerich6 schon richtig schrieb, der Film sehr gesellschaftskritisch ist, war der letzte Teil ein runder Abschluss einer starken Trilogie. Wie ich an anderer Stelle schon geschrieben habe, dürfte diese Reihe damit auch die einzige Comic-Verfilmung sein, die wirklich eine Botschaft vermittelt hat. Welche aktuelle Comic-Verfilmung kann das schon von sich behaupten?
    • HalJordan
      Komisch, dass ich hier immer zu lesen bekomme, Nolan werde vergöttert. Was ist mit Spielberg, Russel oder eben PT Anderson? Es versteht sich von selbst, dass jeder Regisseur seine Fans bzw. Anhänger hat. Und jeder der genannten Regisseure, auch z. B. ein Ridley Scott, James Cameron oder David Fincher können nicht nur 5-Sterne-Filme raushauen. Auch das sollte klar sein.Und zur unendlichen Geschichte von TDKR: Für mich ist der letzte Teil der Dark Knight-Trilogie der schwächste Film von Chris Nolan, neben Insomnia. Und gemessen an den schlechsten Filmen von z. B. Fincher, Spielberg oder Scott, sind die beiden Nolan-Filme definitiv die besseren Streifen.
    • Jimmy V.
      Na, ich denke auch! Ich will mich an TDKR auch gar nicht so aufgeilen, weil es wirklich nur ein Film bei einem sonst tadellosen Werk ist (mir gefallen wirklich alle Dinger von Nolan, sei's "Following" über "Prestige" bis hin zu den ersten beiden Batman-Filmen). Aber "Oblivion", muss ich hier anmerken, war jetzt auch keine Offenbarung, sondern auch nur "okay".Wenn ich Träumen darf, dann wird "Interstellar" ein etwas massentauglicheres "2001" mit einer Prise "Gravity" und "Europa Report".
    • Jimmy V.
      Also ich würde ihn jetzt auch nicht gleich Schrott nennen, aber der Film hat zu viele Schwächen, als dass man ihn nur annähernd als Film-Meisterwerk bezeichnen darf. Er kann froh sein, wenn er das Prädikat "gut" erhält - und das auch nur mit allen zugedrückten (Hühner-)Augen. Mich z.B. haben nicht einmal manche Logiklücken (vgl. die Polizisten) gestört, sondern vieles andere...
    • emmerich6
      Also halte ehrlich gesagt TDKR sogar für den besten Teil der Reihe. DIe meisten angeblichen Logiklücken lassen sich widerlegen. Er war ein gut durchdachter Film, der weil es ein Comic-Film ist, natürlich einige unrealistische Momente mehr in sich trägt als bei sonstigen Nolan-Filmen, aber das macht den Film nicht schlechter. Außerdem ist er sehr gesellschaftskritisch und vermittelt den puren Zeitgeist. Ob man ihn jetzt für besser oder schlechter als TDK hält bleibt jedem selbst überlassen, aber niemand, der annähernd Filmverstand hat, bezeichnet ihn als Schrott.
    • N?rgolas
      Wunderbar! Weg von der eitlen und/oder zuschauerunterschätzenden Erklärungswut, hin zum Spielberg'schen Unterhaltungsfilm. Dass "Spaß" und Intelligenz sich nicht gegenseitig ausschließen, müsste Nolan ja eigentlich wissen. Wenn er das schafft und die Bilder tatsächlich so beeindruckend sind wie erwartet, dann kann der Film auch ganz groß werden.
    • Jimmy V.
      Niemand erwartet glaube ich etwas anderes als ein Film, der sein Prädikat "unglaublich" wert ist. Mir kommt es nur darauf an, ob Nolan:a) nicht wieder für den letzten Hinterpfosten erklärt,b) sein anvisiertes Ziel als eines tollen Familienfilms bitte nicht auf ein Spielberg-Niveau (in dessen schlimmsten Zeiten) herunterbricht,c) den richtigen Drive findet."Inception" ist ein Film, der für mich beim mehrmaligen Schauen eher an Faszination verliert, weil einem dann auffällt wie behäbig das Ganze daher kommt. Und von TDKR will ich nicht schon wieder reden! Nolan wird von vielen vergöttert, er ist aber eher schon "to big too fail".
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Parasite Trailer DF
    Gesponsert
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer (2) OV
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    Jungle Cruise Trailer DF
    Halloween Haunt Trailer DF
    Ich war noch niemals in New York Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    #JusticeForHan: Neuer Hinweis, dass "Fast & Furious 9" womöglich den größten Fanwunsch erfüllt!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 14. Oktober 2019
    #JusticeForHan: Neuer Hinweis, dass "Fast & Furious 9" womöglich den größten Fanwunsch erfüllt!
    "Zombieland 2" hatte Premiere: Hier sind die ersten Meinungen!
    NEWS - In Produktion
    Montag, 14. Oktober 2019
    "Zombieland 2" hatte Premiere: Hier sind die ersten Meinungen!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top