Mein FILMSTARTS
Über 300 neue Mitglieder für die Academy: Darum werden die Oscars internationaler und vielfältiger
Von Björn Becher — 29.06.2015 um 14:45
facebook Tweet

Wie in jedem Jahr hat die für die Oscars zuständige Academy neue Mitglieder eingeladen. Doch in diesem Jahr wird dies besonders beobachtet, denn viele Experten vermuten hinter den neuen Mitgliedern einen Trend zu mehr Internationalität und Vielfalt.

Academy Of Motion Pictures, Arts and Sciences
Am vergangenen Freitag, den 26. Juni 2015, gab die Academy Of Motion Picture Arts And Sciences bekannt, dass 322 neue Künstler eingeladen wurden, die sich der Academy anschließen können und damit in Zukunft über die Oscars entscheiden dürfen.

Der Vorgang per se ist kein ungewöhnlicher und doch wird er dieses Mal mit ungewöhnlich viel Aufmerksamkeit bedacht. Die Mehrheit der bisherigen Academy-Mitglieder ist männlich, weiß, schon etwas älter und kommt aus Großbritannien oder vor allem den USA. Doch mit den neuen Einladungen haben die Academy-Chefs einen Trend bestätigt, der schon vor zwei Jahren angefangen hat. Vor allem geht es dabei darum, mehr internationale Filmschaffende aufzunehmen.

Dabei finden sich auf dieser Einladungsliste neben Stars wie u. a. Tom Hardy, Emma Stone, Jason Segel, Eddie Redmayne, Benedict Cumberbatch, Martin Freeman und „Harry Potter“ Daniel Radcliffe, den Regisseuren Edgar Wright und James Gunn oder den Musikern Trent Reznor und Atticus Ross auch der koreanische Filmemacher Bong Joon-ho und sein schauspielernder Landsmann Choi Min-sik, der Franzose Francois Ozon oder der japanische Animationskünstler Isao Takahata, um nur vier von mehreren Dutzend neu eingeladener Mitglieder aus den verschiedensten Winkeln der Welt zu nennen.

Laut dem Hollywood Reporter ist nicht nur die Zahl von 322 Einladungen ein neuer Rekord, sondern es wurden bislang noch nie so viele internationale Filmschaffende und auch noch nie so viele Frauen (u. a. auch die Regisseurinnen Lynn Shelton und Niki Caro sowie die Schauspielerinnen Elizabeth Banks, Felicity Jones und Heather Graham) eingeladen, wie in diesem Jahr. Laut Variety war in den vergangenen zehn Jahren der Schnitt nur bei 133 neuen Mitgliedern pro Jahr.

Die neuen Rekordzahlen sind auch möglich, weil vor einigen Jahren eine Regelung aufgehoben wurde, dass die Academy nur 6.000 Mitglieder haben darf. Neue Einladungen waren damals nur in dem Umfang möglich, in dem alte Mitglieder (meist wegen ihres Todes) ausgeschieden sind. Dies ist nun nicht mehr so. Laut Variety umfasste die Academy zuletzt bereits 6.124 Mitglieder. Wie viele der neu eingeladenen 322 Filmschaffenden die Einladung aber wirklich annehmen, ist noch nicht bekannt.

Laut dem Hollywood Reporter steckt vor allem die neue Academy-Präsidentin Cheryl Boone Isaacs hinter der Einladungswelle, auch wenn diese selbst offiziell nicht persönlich dafür zuständig war. Vielmehr werden die einzelnen neuen Mitglieder von den jeweiligen Zweigen innerhalb der Academy eingeladen, in denen zum Beispiel die Schauspieler, Regisseure, Musiker, Produzenten, PR-Leute etc. organisiert sind. Isaacs bestätigte dem Branchenblatt allerdings, dass man sich auferlegt habe, die Vielfältigkeit von Stimmen, Meinungen und Erfahrungen zu erhöhen und macht damit deutlich, dass sie den einzelnen Zweigen wohl schon ein wenig die Richtung vorgegeben hat.

Neue deutsche Mitglieder fehlen übrigens auf der Liste. Dagegen dürfen sich zwei Schweizer über eine Einladung freuen. Die ursprünglich aus dem Iran stammende Regisseurin Talkhon Hamzavi wurde vom für Kurz- und Animationsfilme zuständigen Zweig eingeladen. Peter Staubli darf sich daneben über eine Einladung der Sound-Kollegen freuen.

Die Academy geriet vor allem bei der jüngsten Oscar-Auswahl in die Kritik, weil in den vier Schauspielerkategorien nur weiße Darsteller und Darstellerinnen nominiert waren und daneben Filmemacherinnen übergangen wurden. David Oyelowo, der in „Selma“ eindrucksvoll Martin Luther King darstellte, dafür aber keine Oscarnominierung bekam, ist übrigens auch auf der Liste der Neueinladungen.

Die komplette Liste der neu eingeladenen Filmschaffenden findet sich auf der Webseite der Academy.




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • John K.
    War schon längst fällig .....
  • Roman G.
    Bis sich das mit der Vielfalt rechnet wird es aber noch viele Jahre dauern bei über 6000 Mitgliedern
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
The Favourite - Intrigen und Irrsinn Trailer DF
Gesponsert
Spider-Man: Far From Home Trailer DF
John Wick: Kapitel 3 Trailer DF
High Life Trailer OV
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Creed 2 Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Festivals & Preise
So sollen die Avengers angeblich die Oscars retten
NEWS - Festivals & Preise
Donnerstag, 10. Januar 2019
So sollen die Avengers angeblich die Oscars retten
So anders werden die Oscars 2019 nach dem Kevin-Hart-Desaster
NEWS - Festivals & Preise
Donnerstag, 10. Januar 2019
So anders werden die Oscars 2019 nach dem Kevin-Hart-Desaster
Alle Kino-Nachrichten Festivals & Preise
Die besten Filme im Kino
Bohemian Rhapsody
Bohemian Rhapsody
4,2
Von Bryan Singer
Mit Rami Malek, Gwilym Lee, Lucy Boynton
Trailer
Spider-Man: A New Universe
Spider-Man: A New Universe
4,0
Von Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman
Trailer
Aquaman
Aquaman
4,0
Von James Wan
Mit Jason Momoa, Amber Heard, Willem Dafoe
Trailer
Der Junge muss an die frische Luft
4,0
Von Caroline Link
Mit Julius Weckauf, Luise Heyer, Sönke Möhring
Trailer
A Star Is Born
3,9
Von Bradley Cooper
Mit Lady Gaga, Bradley Cooper, Sam Elliott
Trailer
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
3,8
Von David Yates
Mit Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler
Trailer
Alle besten Filme im Kino
Back to Top