Nachfolger für Jack Bauer: Hauptdarsteller für Spin-off "24: Legacy" gefunden
von Maren Koetsier ▪ Dienstag, 26. Januar 2016 - 09:48

Corey Hawkins kämpft in „The Walking Dead” gegen die Untoten, in „Straight Outta Compton” ist er als Dr. Dre dabei. Und für das Spin-off „24: Legacy“ tritt er in die Fußstapfen von Jack Bauer.

Corey Hawkins als Dr. Dre in "Straight Outta Compton".
Nach der Echtzeit-Serie „24“ und der Mini-Serie „24: Live Another Day“ tritt der clevere und starke Army Ranger Eric Carter mit düsterer Vergangenheit das Vermächtnis von Jack Bauer (Kiefer Sutherland) an. Corey Hawkins schlüpft in die Hauptrolle des Spin-offs „24: Legacy“, wie TheWrap berichtet. Fox bestellte bisher nur die Pilotepisode, laut Variety soll die gesamte Staffel dann 13 Folgen umfassen, sofern der Sender grünes Licht gibt.

In dem Ableger der Echtzeit-Action kehrt Carter nach einem Einsatz in seine Heimat Virginia und zu seiner Frau Nicole (noch nicht gecastet) zurück. Dort holt ihn seine finstere Vergangenheit wieder ein und sein Leben ist in Gefahr. Er bittet die US-Antiterroreinheit um Hilfe. Sie arbeiten zusammen und versuchen einen möglichen Anschlag zu verhindern.

Hawkins absolvierte eine Ausbildung an der berühmten Juilliard School in New York und startet als Schauspieler durch: Nach kurzen Auftritten in „Iron Man 3“ und Don Roy Kings „Romeo and Juliet“ ergatterte er die Rolle des berühmten Rappers Dr. Dre im Biopic „Straight Outta Compton“ über die Gangsta-Rap-Pioniere. In „The Walking Dead“ spielt er Heath und in dem 2017 kommenden King-Kong-Film „Kong: Skull Island“ wird er ebenfalls zu sehen sein.




Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • Mr Heisenberg

    24 ist total an mir vorbei gegangen. Man hoert jedoch durch die Bank nur gutes davon. Da mir jedoch das Nachholen zu lange dauern wuerde, werde ich zumindest diesem Spin Off eine Chance geben, da ich Hawkins in SOC spitze fand.

  • Cinergie

    Was habt Ihr nur immer für Probleme mit der Hautfarbe, so widerlich! Es ist ja nicht so, dass Jack Bauer dunkelhäutig wird sondern sein Nachfolger ein Schwarzer und die Serie ein Spin-off ist.

    Offenbar hast Du mächtig Probleme mit der Hautfarbe, beurteilst Du Menschen aufgrund Ihrer Ethnie? Ich nicht, ich sehe die Leistung und ihren Charakter und auf dieser Basis be- und verurteile ich Menschen!

    Rassisten kotzen mich echt an!

  • Mr Heisenberg

    TL;DR

  • Mr Heisenberg

    Genau so ist es. Es ist ein Spin-Off und somit geht das voellig in Ordnung. Waere ja so als wuerde man sich bei Creed beschweren, dass die Haupfigur jetzt farbig und nicht mehr weiß ist...

  • greek freak

    Die ersten 5 Staffeln waren grandios,wenn man von dem reaktionären Ton mal absieht(Folter ist O.K. die üblichen Klischees von poehsen Arabern,Russen,Mexikanern etc.) Ab Staffel 6 wurde das ganze dann aber lächerlich und fast schon eine Parodie.(ausser Jack Bauer & Chloe sind alle anderen Anti-Terror fuzzis entweder komplette Idioten oder gleich Maulwürfe,die für die Gegenseite arbeiten,bei jeder Krise,wird Jack´s Vorschlag von den Verantwortlichen ignoriert,sie tuen das genaue Gegenteil und Jack nimmt die Sache selbst in die Hand etc.)
    Das Problem ist,ich weiss nicht ob ein Spin-Off ohne Kiefer Sutherland überhaupt funktioniert,er hat nämlich mit Jack Bauer eine Figur erschaffen die überlebensgross ist.Genau wie beim Jason Bourne Spin-Off,ohne Matt Damon als Bourne,das war auch nicht das Gelbe vom Ei.

  • Jimmy V.

    Kann man nicht viel zu sagen, finde ich. Ein Spin-off geht hoffentlich eigene Wege. Und wieder einmal: Bei so einer Rolle ist die Hautfarbe völlig egal.
    Hinsichtlich TWD muss ich sagen: Liegt weniger an dem Schauspieler, aber seine Figur finde ich in der Serie unglaublich nervig. Ich kann gar nicht so recht sagen warum (mal abgesehen von dem Umstand vielleicht, dass die Serie sowieso extrem abgebaut hat).

  • Cinergie

    Ich bin ja auch nicht der Meinung, man müsse bestehende Figuren (Bond, Shaft usw.) "umfärben" aber wie Du sagtst, neue Story, neue Figuren, neue Farbe :-)

  • sky_erosion

    Wenn das der Fall wäre, bin ich nicht nur erleichtert, sondern würde das richtig abfeiern. Aber ich habe das Gefühl, das es solche Menschen wirklich gibt. In jedem Alter.

  • Da HouseCat

    äh, wen spielt er denn in twd, hab ich was verpasst?

  • Thomas Y.

    Ist mir auch ein Rätsel,warum die auf das wirre Geschreibsel eingehen.Sobald ich "Filmfan 01" lese und die ersten Wörter,bekomme ich jedesmal Kopfschmerzen....

  • Jimmy V.

    Staffel 6, der Typ mit den Rastas und der Designerbrille. Kann man schnell ergoogeln. Ich erinnere mich nicht mal an den Namen der Figur, obwohl sie da in der News steht. So öde finde ich sie.

  • Da HouseCat

    ahso der, einer von den dorf bewohnern. bisher waren die aber auch immer tal unwichtig, weil in einer staffel hälfte eh immer ausgesondert wird.

  • Jimmy V.

    Wenn man es ganz genau nimmt, kam der Typ wohl auch von außerhalb, irgendwann in der Zwischenzeit. Ich glaube nicht, dass die Figur jetzt noch wichtig wird, wenn der Hauptdarsteller sowieso bereits für die andere Serie verpflichtet wurde.

Kino-Nachrichten
Vor "Tim und Struppi 2" arbeitet Peter Jackson noch für Steven Spielberg an einem geheimen Projekt
Vor "Tim und Struppi 2" arbeitet Peter Jackson noch für Steven Spielberg an einem geheimen Projekt
Tweet  
 
"Death Note": Neuzugänge für die Hollywood-Verfilmung des düsteren Mangas
"Death Note": Neuzugänge für die Hollywood-Verfilmung des düsteren Mangas
Tweet  
 
Deutscher Trailer zur Komödie "Why Him?" mit Bryan Cranston, James Franco und Zoey Deutch
Deutscher Trailer zur Komödie "Why Him?" mit Bryan Cranston, James Franco und Zoey Deutch
Tweet  
 
Halbzeit im Kino: Die 20 bisher schlechtesten Filme 2016
Halbzeit im Kino: Die 20 bisher schlechtesten Filme 2016
Tweet  
 
Al Pacino als eiskalter Verbrecher in "Scarface": Die TV-Tipps für Freitag, 1. Juli 2016
Al Pacino als eiskalter Verbrecher in "Scarface": Die TV-Tipps für Freitag, 1. Juli 2016
Tweet  
 
Doch keine Muckis für "Justice League": J.K. Simmons äußerst sich zu Trainingsbildern
Doch keine Muckis für "Justice League": J.K. Simmons äußerst sich zu Trainingsbildern
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten

Mit Ashlynn Yennie, Justin Berti
Alle Trailer und Videos | Bilder

Shooter

Mit Ryan Phillippe, David Stuart
Alle Trailer und Videos | Bilder

Stranger Things

Mit Winona Ryder, David Harbour
Alle Trailer und Videos | Bilder

Pure Genius

Mit Augustus Prew, Dermot Mulroney
Alle Trailer und Videos | Bilder

Die besten kommenden TV-Serien
Die beliebtesten Trailer
Mower Minions Trailer OV
8.984 Views
Assassin's Creed Trailer (2) OV
4.544 Views
Independence Day 2: Wiederkehr Trailer DF
43.052 Views
Alle Trailer ansehen
Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
Mein ziemlich kleiner Freund
  3,0

New York, New York
  4,5

Deutschland. Dein Selbstporträt
  3,5

FILMSTARTS-Kritiken Archiv