Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Walking Dead": Negans brutaler Auftritt im Staffelfinale schockiert Fans - Macher reagieren
    Von Tobias Mayer — 04.04.2016 um 14:35
    facebook Tweet

    Fiesling Negan (Jeffrey Dean Morgan) hatte im Finale der 6. Staffel „The Walking Dead“ seinen ersten, schockierenden Auftritt. Entrüstete Fan-Reaktionen folgten – und auch Scott M. Gimple und Robert Kirkman kommentierten…

    AMC
    Achtung, Spoiler zum Finale der 6. Staffel „The Walking Dead“:

    Wer die „Walking Dead“-Comics kannte oder aus anderer Quelle ein bisschen was zu Negan (Jeffrey Dean Morgan) mitbekommen hatte, wusste: Wenn dieser sadistische Anführer das erste Mal in der Serie auftritt, wird’s sehr ungemütlich. Und Autor Robert Kirkman lieferte, wie bestellt – allerdings mit einer Einschränkung, die seit der US-Ausstrahlung von „Last Day On Earth“ am gestrigen 03. April 2016 für Diskussionen sorgt. In der Schlussszene kniet eine Gruppe Hauptpersonen vor dem mit seinem umdrahteten Baseballschläger bewaffneten Negan: Rick (Andrew Lincoln), Carl (Chandler Riggs), Daryl (Norman Reedus), Maggie (Lauren Cohan), Glenn (Steven Yeun), Michonne (Danai Gurira), Sasha (Sonequa Martin-Green), Abraham (Michael Cudlitz), Eugene (Josh McDermitt), Rosita (Christian Serratos) und Aaron (Ross Marquand). Negan schlägt zu, wir hören die brutalen Auswirkungen – aber wir sehen nicht, wen es trifft. U. a. wegen dieses, auch in seiner Auslassung extremen Cliffhangers gab es auf Twitter Proteste:














    Natürlich ist das Stimmungsbild zu diesem Zeitpunkt nur unvollständig, zumal die Folge in Deutschland erst am heutigen Abend (4. April 2016) ausgestrahlt wird, auf FOX. Wie das „The Walking Dead“-Staffelfinale insgesamt angekommen ist, wird sich in den nächsten Tagen genauer herauskristallisieren. Unabhängig davon hat AMC mit diesem Cliffhanger aber ein Ziel erreicht: Fans, viele schockiert, schreiben und sprechen darüber.

    Showrunner Scott M. Gimple und Autor Robert Kirkman wussten natürlich, dass Twitter beben würde. In Talking Dead (via Entertainment Weekly) äußerten sie sich zum Finale so:

    Scott M. Gimple: „Das Ende der Geschichte ist das, was die Leute gesehen haben. Und wenn wir enthüllen, wer das Opfer war, wird das der Start einer anderen Geschichte. Die Reaktion darauf, was es mit allen macht, wie die Leute reagieren, wie sich die Welt für alle ändert, das ist der nächste Teil der Geschichte.“ Und was erboste Reaktionen auf den Cliffhanger betrifft: „Wir wollen, dass ihr diese Suspense und diesen Terror und diesen Schmerz spürt, und wir werden euch in der nächsten Staffel eine Geschichte liefern, die [das Warten] wert sein wird.“

    „Zunächst mal mag ich als Fan Cliffhanger. Ich liebe diese Spannung. In den Comics endet auch so ziemlich jede Ausgabe mit einem großen Cliffhanger. Aber bei dieser Geschichte gilt: Der Cliffhanger ist nicht die Geschichte. Es geht darum, wie Rick Grimes seine Zuversicht verliert. Es geht darum, wie Rick nach unten gezogen wird, das ist das Ende dieser Geschichte. Was wie ein Cliffhanger aussieht, ist der Abschluss. Und die Geschichte darüber, wer starb, die Geschichte darüber, was als nächstes passiert, das ist die Geschichte von Staffel 7.“




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top