Mein FILMSTARTS
    "Stirb langsam"-Regisseur John McTiernan kündigt erneut sein Comeback an und teilt gegen "Mad Max: Fury Road" und Comic-Verfilmungen aus
    Von Björn Becher — 12.07.2016 um 16:45
    facebook Tweet

    Wird es noch einmal etwas mit dem Comeback von John McTiernan nach Abhörskandal und Gefängnisstrafe? Der „Stirb langsam“-Regisseur sprach nun erneut über ein neues Projekt und teilte dabei gegen die Filmindustrie aus.

    MGM
    2013 musste John McTiernan nach einem sich über Jahre hinziehenden Prozess ins Gefängnis. Der Regisseur von Klassikern wie „Stirb langsam“, „Predator“ und „Jagd auf Roter Oktober“ war in den Abhörskandal rund um den Hollywood-Privatdetektiv Anthony Pellicano verwickelt und log im Zuge der Aufdeckung der Angelegenheit gegenüber dem FBI. Seit McTiernan wieder aus dem Gefängnis draußen ist, spricht er von seinem Comeback. Er kündigte den Actionfilm „Red Squad“ mit Nicolas Cage an, dann den Actioner „Warbirds“ mit John Travolta und zuletzt wurden die Rechte an einem Thriller namens „Thin Rain“ gehandelt. Realisiert wurde bislang nichts, doch McTiernan gibt nicht auf.

    Gegenüber französischen Medien (via ThePlaylist) sprach er nun einmal mehr über ein neues Projekt: Laut Ouest France will er einen Actionfilm rund um eine Frau und ein Waisenkind machen. Den Film will er in Europa drehen. Dieser werde nur minimalen Dialog aufweisen, was ermöglichen soll, dass gleichzeitig eine französische und eine englische Version entstehen kann. Denn die Geldgeber für den Action-Thriller sollen aus Frankreich kommen. Für die starke Frauenrolle schwebe ihm Cate Blanchett als Hauptdarstellerin vor. Das Skript sei bereits fertig, doch bis zu einem Dreh sollen noch zahlreiche Fragen zu klären sein. Es bleibt daher mit Skepsis abzuwarten, ob es mit diesem Film wirklich ein Comeback geben wird oder das Projekt wie die vorherigen im Sande verläuft.

    Über einen anderen Actionfilm mit wenig Dialog verlor McTiernan im Zuge seiner Pressegespräche in Frankreich wenig lobende Worte. So bezeichnete er gegenüber Premiere „Mad Max: Fury Road“ abfällig als „Firmenprodukt“. Kein gutes Haar ließ er auch an Comic-Adaptionen. Diese Filme werden von „Faschisten“ gemacht. Comic-Helden seien nur etwas für „Geschäftemacher“.

    McTiernan brachte selbst übrigens 2003 seinen bis dato letzten Film in die Kinos: „Basic – Hinter jede Lüge eine Wahrheit“.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • The_Lavender_Town_Killer
      Tja mit solchen Aussagen versaut man sich endgültig die Bewährung. McTiernan sollte sich mit Uwe Boll zusammentun um einen YouTube Kanal ins Leben rufen in welchem sie wöchentlich darüber lamentieren können wie scheiße doch Hollywood ist und was für arme und verkannte Genies sie selber sind.
    • WhiteNightFalcon
      McTiernan wird für mich immer einer der besten Regisseure der 80er und 90er bleiben durch Nomads, Predator, Stirb langsam, Jagd auf Roter Oktober und Thomas Crown Affäre.Aber mit solchen Aussagen stellt er sich selbst ins Abseits. Eher Klappe halten, Sympathiepunkte sammeln und nen guten Film abliefern wäre hier angebracht. Möchte nicht wissen, was los wäre würde er mit Mel Gibson zusammenarbeiten.
    • Deliah C. Darhk
      Ach, Mc Tiernan...„Stirb langsam“, „Predator“ und „Jagd auf Roter Oktober“ wurden von einem inzwischen Kriminellen gemacht. Und? Sind trotzdem klasse Filme.
    • FAm Dusk Till Dawn
      "So bezeichnete er gegenüber Premiere „Mad Max: Fury Road“ abfällig als „Firmenprodukt“"Zurück in den Knast mit ihm :D
    • lukimalle
      alternativer mad max 4 mit mel? (ich würds gucken)
    • reyomatic
      Ich brauche mehr Details! Ich beschäftigte mich später damit....
    • Truman
      "Didi - Der Doppelgänger" und John McTiernan, das ist eine Zeit! Aber Hallervorden hat schließlich auch das Comeback geschafft...;-)
    • Fain5
      Also durch die Beschreibung hab ich ja mal so 0 Bock auf den Film.
    • Cinergie
      Mit seiner abschätzigen Bemerkung über "Mad Max" hat er sich gleich sämtliche Kredite bei mir verspielt ;-).
    • Cinergie
      :-D
    • greek freak
      Mad Max-Fury Road ein "Firmenprodukt",ja ne ist klar.Ist schon traurig mitanzusehen was aus McTiernan geworden ist,der wird demnächst nur noch B-Movie Ramschware inszenieren,wenn überhaupt.Vielleicht macht er ja ein Kickstarter Projekt wie unser guter Dr.Boll.
    • greek freak
      Wieso?McTiernan hat seit über 25 Jahren nix vernünftiges mehr gedreht,war in einem der grössten Skandale Hollywood´s,der letzten Jahre verwickelt und sass deshalb im Knast.Glaubst du etwa der schafft es wieder in Hollywood, Fuss zu fassen?Der ist erledigt und er weiss es,darum stänkert er rum.Der wird in Zukunft höchstens noch Direct-To Video Kram inszenieren oder glaubst du etwa das jemand wie Cate Blanchet mit so jemandem einen Film macht,die ist doch nicht bescheuert und versaut sich ihr Image.
    • The_Lavender_Town_Killer
      Warum benutzt du nicht einen passenderen Nicknamen wie "McTiernans Mama"? Und warum sollte ich diese beiden nicht in einem Atemzug erwähnen wenn sie so viel Mist reden? Werd erwachsen und lern einen Kommentar hinzunehmen der dir nicht passt ohne gleich die Rektorin spielen zu müssen.
    • greek freak
      Zur Erinnerung,der hat seinen Produzenten illegal abhören lassen und ist deshalb im Knast gelandet.Den fasst kein einziges Studio mehr mit der Kneifzange an,vor allem nach so Sachen wie dem Sony Leak.Der ist genauso weg vom Fenster wie Mel Gibson.Und zu RDJ:der hatte Glück das sich Jon Favreu,der Regisseur von Iron Man,ihn unbedingt haben wollte.Der hat quasi Disney/Marvel die Pistole auf die Brust gesetzt und die hatten ihen damals klar gemacht:wenn der Film floppt,sind beide erledigt.Ausserdem,RDJ hatte "nur" ein Drogen Problem,das ist da nix weiter als ein Kavaliersdelikt,hey gegen Roman Polanski liegt immer noch ein Haftbefehl wegen "Verführung einer Minderjährigen" vor,interessiert auch keine Sau in Hollywood.Aber wehe,du legst dich mit den Studiobossen an,dann biste erledigt.Und genau den Fehler hat McTiernan gemacht.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Prospect Trailer DF
    Gesponsert
    Erster The Walking Dead Film über Rick Grimes Teaser OV
    A Beautiful Day In The Neighborhood Trailer OV
    Top Gun 2: Maverick Trailer DF
    Leberkäsjunkie Trailer DF
    ES Kapitel 2 Trailer (2) OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Stars
    "Men In Black"-Star Rip Torn: Die oscarnominierte Schauspiellegende, die in eine Bank einbrach, ist tot
    NEWS - Stars
    Mittwoch, 10. Juli 2019
    "Men In Black"-Star Rip Torn: Die oscarnominierte Schauspiellegende, die in eine Bank einbrach, ist tot
    Jet Li in den "Matrix"-Sequels? Darum verweigerte er trotz 9 Monaten (!!!) Arbeit sein Mitwirken
    NEWS - Stars
    Montag, 8. Juli 2019
    Jet Li in den "Matrix"-Sequels? Darum verweigerte er trotz 9 Monaten (!!!) Arbeit sein Mitwirken
    Alle Kino-Nachrichten Stars
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top