Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Schuldig oder nicht schuldig? Ihr entscheidet! Florian David Fitz im ersten Trailer zu "Terror – Ihr Urteil"
    Von Björn Becher — 08.09.2016 um 13:00
    facebook Tweet

    Ist Lars Koch schuldig, weil er 164 Menschen getötet hat, oder unschuldig, weil er 70.000 gerettet hat? Im Drama „Terror – Ihr Urteil“ wird dem Zuschauer die Antwort auf diese Frage überlassen, wie nun der erste Trailer deutlich macht.

    Florian David Fitz spielt in „Terror – Ihr Urteil“ Kampfpilot Lars Koch. Der Bundeswehrsoldat steht vor Gericht. Er hat eine von Terroristen gekaperte Passagiermaschine eigenmächtig und ohne Befehl abgeschossen und damit 164 Menschen an Bord des Flugzeuges getötet. Er verhinderte damit allerdings auch, dass die Terroristen die Maschine in ein vollbesetztes Fußballstadion stürzen lassen und damit bis zu 70.000 Menschen in den Tod gerissen hätten. Der Familienvater ist überzeugt, dass er als Soldat im Kampf gegen den Terrorismus so handeln musste. Doch Staatsanwältin Nelson (Martina Gedeck) argumentiert in der Verhandlung vor der großen Strafkammer des Schwurgerichts Berlin, warum Kochs Handeln ihn zu einem Mörder macht. Die Verteidigung übernimmt derweil Rechtsanwalt Biegler (Lars Eidinger), doch am Ende will der Vorsitzende Richter (Burghart Klaußner) von seinen Schöffen wissen, ob Koch schuldig oder unschuldig ist. Und die Schöffen sind wir – die Zuschauer.

    Mit „Terror – Ihr Urteil“ verfilmt der preisgekrönte Regisseur Lars Kraume („Der Staat gegen Fritz Bauer“, „Meine Schwestern“) das Theaterstück von Jurist und Bestsellerautor Ferdinand von Schirach („Verbrechen“). Das Ergebnis ist allerdings kein gewöhnlicher Film. Denn am Ende des Gerichtsdramas steht nicht das übliche Urteil, dieses wird dem Zuschauer überlassen. Entsprechend gehen auch Constantin Film Verleih und die ARD bei der Auswertung vor. Am 14. Oktober 2016 ist „Terror“ in rund 100 Städten im Kino zu sehen. Live im Kinosaal fällen die Zuschauer anschließend ihr Urteil. Am 17. Oktober 2016 folgt dann die TV-Ausstrahlung in der ARD. Auch hier können die Zuschauer anschließend über ein Voting entscheiden. Das Ergebnis wird danach in der Sendung „Hart aber fair“ diskutiert. Daneben gibt es auch noch die Möglichkeit, „Terror“ ab dem 20. Oktober 2016 auf DVD und Blu-ray zu erwerben und dann zu Hause im Freundeskreis, das Urteil zu fällen und zu diskutieren.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top