Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nie wieder Aliens: George Lucas entwickelt nicht die Story für "Indiana Jones 5"
    Von Tobias Mayer — 25.10.2016 um 08:50
    facebook Tweet

    Er erfand die Figur und lieferte die Rahmenhandlung für alle „Indy“-Filme, musste für die Aliens in „Königreich des Kristallschädels“ viel Kritik einstecken – mit der Geschichte von „Indiana Jones 5“ hat George Lucas aber wohl nichts zu tun.

    Paramount Pictures
    Als Regisseur zog sich George Lucas bereits nach „Star Wars: Episode III“ (2005) zurück und er hat mit den neuen Filmen nichts mehr zu tun, obwohl er ursprünglich eine Beraterrolle haben sollte und Disney zur Übernahme von Lucasfilm – dann verworfene – Handlungsentwürfe für eine neue „Star Wars“-Trilogie in die Hand drückte. Auch auf „Indiana Jones“ wird Lucas offenbar keinen Einfluss mehr nehmen. Der 72-Jährige, der die Figur des Abenteurers mit Hut und Peitsche in Anlehnung an die Action-Helden der 1930er-Serials erfand und such die Rahmenhandlung aller „Indy“-Filme ausdachte, wird das laut Drehbuchautor David Koepp bei „Indiana Jones 5“ nicht mehr tun.

    Im Interview von Collider danach gefragt, ob Lucas an der Geschichte mitarbeitet, antwortete Drehbuchautor David Koepp: „Soweit ich weiß, nicht. Ich hatte keinen Kontakt mit ihm.“ Koepp schrieb auch das Skript zu „Indiana Jones 4“ – bei dem sich viele Zuschauer u. a. über die angeblich unpassenden Aliens aufregten, für die sich Lucas stark gemacht haben soll. Koepp sagte nun im Interview, er sei sich nicht sicher, ob der Sci-Fi-Touch wirklich zu einem „Indiana Jones“-Film passe, Regisseur Steven Spielberg aber „einen sehr guten Job“ gemacht habe und sich alle Beteiligten große Mühe gegeben hätten.

    Wichtig für jeden „Indy“-Film ist der MacGuffin, das Objekt, das alle Figuren im Film haben wollen und das die Handlung vorantreibt. Koepp enthüllte zwar weder den MacGuffin in „Indiana Jones 5“, noch die Rahmenhandlung, sagte aber immerhin: „Ich mag unsere Idee wirklich. Sie ist sauber und simpel und macht eine Menge Sinn, und ich glaube, die Schreibarbeit läuft sehr gut.“ Die Idee komme diesmal von Koepp und Regisseur Steven Spielberg, der auch „Indiana Jones 5“ inszenieren wird. Im Oktober 2017 sollen die Dreharbeiten beginnen, wenn alles nach Plan läuft.

    „Indiana Jones 5“ soll am 18. Juli 2019 in unsere Kinos kommen, wieder mit Hauptdarsteller Harrison Ford und der Musik von Stammkomponist John Williams. George Lucas wird, so sagte es Steven Spielberg, als Ausführender Produzent in den Credits gelistet sein.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top