Mein FILMSTARTS
Weil "Baywatch" hier ein Hit ist: Dwayne Johnson bedankt sich bei deutschem Publikum
Von Tobias Mayer — 11.07.2017 um 10:05
facebook Tweet G+Google

„Baywatch“-Bademeister Dwayne Johnson meldete sich mit einem Video aus dem Fitnessstudio, um Danke zu sagen – für die Komödie ist Deutschland der erfolgreichste Markt außerhalb der USA.

Universal Pictures
Insgesamt bisher gut 1,6 Millionen Kinobesucher, viermal Nummer zwei und einmal Nummer eins der Charts: „Baywatch“, die Kinoversion des Serienhits mit David Hasselhoff, ist in Deutschland ein Hit. 15 Millionen Dollar spülte das Bademeister-Team um Dwayne Johnson, Zac Effron und Alexandra Daddario hierzulande laut Box Office Mojo in die Kassen, so viel wie in keinem Markt außerhalb der USA (wo die Komödie nur gut 57 Millionen Dollar einspielte und damit floppte). Ein verschwitzter Johnson ließ im Fitnessstudio darum kurz die Gewichte liegen und bedankte sich vor allem bei den deutschen Fans:

Nice surprise. Thank you GERMANY 🇩🇪 After 5 weeks, #Baywatch moves up the international charts!? Crazy sauce. This kind of global success for a lil' R-rated, raunchy comedy is very rare in Hollywood. We make movies for the world to enjoy.. so thank you world for enjoying our lil' beach raunch romp. Love U back Germany 🇩🇪. And Mexico 🇲🇽. And France 🇫🇷. And everywhere else I'm not mentioning because I have to go back to working out and a brotha can't lose his pump 💪🏾

Ein Beitrag geteilt von therock (@therock) am


Besonders freute Dwayne Johnson, dass der am 1. Juni 2017 gestartete „Baywatch” in seiner fünften Woche erfolgreicher war als in der Woche zuvor (ca. 139.000 statt 122.000 Besucher laut Mediabiz). Das ist tatsächlich ungewöhnlich, hatte er sicher auch mit schlechtem Wetter zu tun – statt an den echten Strand zog es Zuschauer an dem betreffenden Juli-Wochenende darum in den Kinosand.

Auch Frankreich, wo „Baywatch“ über Wochen die Nummer zwei der Charts war und Mexiko, wo laut Johnson keine Komödie mit Erwachsenenfreigabe R-Rating so stark eröffnete, bekamen ein Dankeschön. Dass der Schauspieler gerade wieder die Muskeln trainiert, hat einen guten Grund: Johnson hat ein beachtliches Arbeitstempo, dreht eine Film nach dem anderen. Als nächstes startet „Jumanji: Willkommen im Dschungel“ mit Dwayne als Videospielfigur.

Jumanji: Willkommen im Dschungel Trailer (3) DF

 

facebook Tweet G+Google
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Evvil E.

    Also, um ehrlich zu sein, du verwirrst mich, wie du die Dinger trägst, die Ballermänner. Leute, die sowas tragen, Locke, die sind meistens gefährlich!

Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
<strong>3 Tage in Quiberon</strong> Trailer DF
3 Tage in Quiberon Trailer DF
1 654 Wiedergaben
<strong>Red Sparrow</strong> Trailer DF
Red Sparrow Trailer DF
31 261 Wiedergaben
<strong>Die Sch’tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen</strong> Trailer DF
Die Sch’tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen Trailer DF
1 236 Wiedergaben
<strong>Die Verlegerin</strong> Trailer DF
Die Verlegerin Trailer DF
8 045 Wiedergaben
<strong>Avengers 3: Infinity War</strong> Trailer DF
Avengers 3: Infinity War Trailer DF
47 365 Wiedergaben
<strong>The Titan</strong> Trailer OV
The Titan Trailer OV
5 482 Wiedergaben
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
Ein Schurke zum Mitfühlen: Die Stars aus "Black Panther" im FILMSTARTS-Interview
NEWS - Stars
Donnerstag, 15. Februar 2018
Ein Schurke zum Mitfühlen: Die Stars aus "Black Panther" im FILMSTARTS-Interview
Superman und Co. sind nicht kinotauglich: Warum das DCEU für "Kingsman"- und "Kick-Ass"-Schöpfer Mark Millar nicht funktioniert
NEWS - Stars
Mittwoch, 14. Februar 2018
Superman und Co. sind nicht kinotauglich: Warum das DCEU für "Kingsman"- und "Kick-Ass"-Schöpfer Mark Millar nicht funktioniert
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top