Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Will Ferrell in der Hollywood-Version von "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"
    Von Björn Becher — 24.08.2017 um 12:23
    facebook Tweet

    Nachdem Jonas Jonassons Bestseller „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ bereits in Schweden verfilmt wurde, folgt nun die Hollywood-Adaption: mit Will Ferrell als Hauptdarsteller.

    Concorde Filmverleih GmbH

    Schwedens Antwort auf „Forrest Gump“ erobert nun auch Hollywood. Will Ferrell kümmert sich dabei um die Adaption von „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ und stößt damit auf größte Zustimmung von Autor Jonas Jonasson.

    Der Beststeller-Schreiber verriet dem Hollywood Reporter nämlich, dass der Comedy-Star die ideale Besetzung für Hauptfigur Allan sei. Allan kenne nämlich „die Kunst witzig zu sein, indem er einfach nur da ist“ und dies „meistere Will Ferrell bis zur Perfektion“. Er sei daher glücklich, dass sein Buch sich nun in den Händen von Will Ferrell befindet. Der Comedy-Star wird den Film nicht nur produzieren, sondern auch die Hauptrolle spielen und tritt dabei in die Fußstapfen von Robert Gustafsson, der Allan Karlsson in der schwedischen Adaption verkörperte.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand"

    In „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ haut Allan an seinem 100. Geburtstag aus dem Altenheim ab und bricht zu einem Road-Trip auf, bei dem er sich unter anderem mit Gangstern anlegt. In Rückblenden wird daneben erzählt, wie der ehemalige Sprengstoff-Experte die Weltgeschichte beeinflusst hat und in bester „Forrest Gump“-Manier allerlei Berühmtheiten über den Weg gelaufen ist.

    Als Autor ist Jason George („Narcos“) für die US-Version zuständig. Ein Regisseur ist noch nicht an Bord. Die 2014 in Deutschland angelaufene schwedische Version war für einen Oscar nominiert und lief in zahlreichen Ländern sehr erfolgreich. In Deutschland fanden fast 1,2 Millionen Besucher den Weg ins Kino.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top