Mein FILMSTARTS
"Stephen Kings Es": Erste Twitter-Stimmen sind zum Fürchten gut
Von Annemarie Havran — 26.08.2017 um 13:43
facebook Tweet

Einige Glückliche durften den Horror-Thriller „Es“ nach der gleichnamigen Vorlage von Stephen King bereits sehen. Aus den USA erreichen uns nun die ersten Twitter-Reaktionen, die größtenteils sehr positiv ausfallen.

Warner Bros.

In den USA und in vielen anderen Ländern startet „Stephen Kings Es“ bereits am 8. September 2017, in Deutschland müssen wir uns noch bis zum 28. September gedulden. Dass sich das Warten allerdings zu lohnen scheint, beweisen nun die ersten Reaktionen von Zuschauern, die den Film von Andrés Muschietti in den USA bereits in Vorpremieren und Pressevorführungen gesehen haben und ihre Meinungen über die Sozialen Medien verbreiteten. Insgesamt zeigen sich die Zuschauer begeistert – wir haben für euch (via io9) einige Stimmen zusammengetragen.

So heißt es in einem Tweet: „Ich liebe ‚Es‘. Er ist alles, was ich wollte. Gruselig wie die Hölle, Skarsgard bringt Pennywise auf den Punkt und [der Klub der Verlierer] ist perfekt.“ In einer weiteren Reaktion wird Bill Skarsgårds Darstellung der Horror-Clowns ebenfalls gelobt und er wird sogar als Freddy Krueger einer neuen Generation in Position gebracht. Auch wurde gelobt, dass der Geist der Buchvorlage gut eingefangen und trotzdem etwas Neues geschaffen wurde.

Betont wird in vielen Tweets auch immer wieder, dass der Film nicht nur Spaß mache, überraschend lustig und sehr, sehr gruselig sei, sondern auch viel Herz habe. Vor allem für den Klub der Verlierer, der komplett von Kindern gespielt wird, konnten sich viele Zuschauer begeistern. Für die gesamte Darstellerriege gab es immer wieder überschwängliches Lob.

Ein User nannte „Es“ sogar schon einen Top-Ten-Kandidaten für seine Jahres-Bestenliste. Der Film sei spektakulär, absolut angsteinflößend und dennoch ein unglaublicher Spaß. Und ein weiterer Zuschauer prophezeite dem Film enormen finanziellen Erfolg und schrieb, er würde sich am liebsten gleich morgen die Fortsetzung ansehen.

Noch dauert es eine Weile, bis wir den Clown-Horror zu sehen bekommen, aber bis dahin könnt ihr auch noch mal einen Blick in unsere große Bildergalerie werfen. Neben Pennywise selbst sind auf den Fotos auch alle Mitglieder des Klubs der Verlierer zu sehen, dargestellt von Finn Wolfhard, Jaeden Lieberher, Sophia Lillis, Chosen Jacobs, Jack Dylan Grazer, Jeremy Ray Taylor und Wyatt Oleff.

 

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • hard-times
    Der Film scheint ja schon einen Nerv zu treffen. Mich macht so ein Hype in der Regel aber eher skeptisch.
  • Sentenza93
    Als der Hypetrain an meiner Station gehalten hat, muss ich auf einer Bank am Bahnhof gepennt haben. :DHabe die Trailer zwar gesehen, auch halt einige andere Sachen an Material noch, aber das eher mehr zufällig, und ja...der Film existiert. Mehr nicht. :D Ich werde ihn mir irgendwann mal zu Gemüte führen, aber sterbe auch nicht dran, wenn ich ihn nicht sehe.
  • TresChic
    Die hauen auf die Werbetrommel. Anscheinend Angst, dass der Film floppen könnte. Was man so mitbekommt, sind es wohl mehr Marketingausgaben als der Film selbst gekostet hat. Ai ai ai...den schau ich mir mal auf VOD an, Buch ist eh unter Fans eines der schlechteren von King.
  • TresChic
    nein
  • dynAdZ
    "Es" ist gerade für Fans und Kenner von Werken von Stephen King ein Klassiker und eines der besten Bücher von ihm.
  • HalJordan
    Ich weiß nicht, was ich von diesen überschwänglichen Lobeshymnen halten soll. Ist doch immer das gleiche Schema, wenn die ersten Twittermeldungen eintrudeln.Ungeachtet dessen freue ich mich sehr auf diesen Film und werde damit nach langer Zeit auch mal wieder einen Horrorfilm im Kino sehen.
  • Hans H.
    Hat Trump auch was dazu getwittert ?
  • Aequitas
    Ich fand ehrlich gesagt den ersten "ES"-Film besser als das Buch, ich konnte mir Pennywise nicht so unheimlich vorstellen wie er dann im Film gezeigt wurde - aber habe das Buch als Teenager gelesen und das ist mittlerweile 25 Jahre her."Das letzte Gefecht" ist nebst "Der dunkle Turm" aber auch eines meiner Lieblingsgeschichten von King, auch wenn er mich noch mit zahlreichen Storys begeistert hat. Eine der grossartigsten Schriftsteller unserer Zeit!
  • Aequitas
    Ich fand das Buch jetzt auch nicht Kings bester Roman, trotzdem ist es ein King-Klassiker!
  • Silvio B.
    Ich bin auch leicht skeptisch bei Twitterstimmen, aber besser positive Stimmen, als negative ;)Ich erwarte kein Meisterwerk, aber wenn man die Trailer, Clips und Bilder sieht, scheint es schon eine sehr Buchnahe Verfilmung zu werden. Eine Enttäuschung wird es ganz sicher nicht :)
  • Silvio B.
    Ich assoziiere mit Mainstreampublikum immer etwas Überheblichkeit dessen, der das Wort verwendet. Es ist immernoch ein Horrorfilm. In solche Filme gehen normalerweise nur Horrorfans. Und denen traue ich ein Urteil zu.Es ist ja auch kein kleiner Indyschocker, sondern eine Hollywoodproduktion. Das sollte man vielleicht auch nicht vergessen.Hast du einfach den Kommentar von "Gravur21" kopiert?
  • Silvio B.
    Die Angst vor einem Flop hat ja wohl jedes Studio. Das die Werbeausgaben für so einen Film hoch sind, ist ebenfalls normal.Und so ein Hype entsteht ganz sicher nicht bei einem eher schlechten Buch.Sorry, aber was du da schreibst ist Quatsch.
  • HalJordan
    Das stimmt allerdings. Lieber postive Stimmen, als negative. ;-)Absolut, ich gehe hier auch nicht von einer Enttäschung aus. Wie du schon richtig schreibst, scheint der Film sehr nahe an der Vorlage zu sein. Und ja, die Trailer und Poster sahen sehr vielversprechend aus. Bin mir sicher, es lohnt sich den Film im Kino zu sehen. :-)
  • Silvio B.
    Ups...Sorry.Nun ja, auch eine (sehr seltsame) Art, zu zeigen, dass man der gleichen Meinung ist ;)
  • Evvil E.
    Er ist dagegen.
  • Darklight ..
    Welches?!Link?: )
  • TresChic
    Ich war zu Erscheinen seiner Bücher bereits ein junger Teenie, glaub mir für uns in der Klasse gab es kaum anderen Themen in den Mod 80s als King und co. Wir hatten ja schliesslich kein Internet ;)) das ES heute anders gesehen wird, ist strange. Meiner Meinung nach zieht es sich ungemein und ich weiß noch, wie wir uns früher darüber aufgeregt haben, dass alles so in die Länge gezogen wird. Die unglaublichen schlechten Filme mit Tim Curry und gute Nacht John Boy waren dann der endgültige Beweis für 'bitte begraben'
  • TresChic
    Ok, das ist bei King nicht schwer. Das gibt es jetzt auch schon ein paar Jahrzehnte plus Filme. Selbst Running Man galt unter Fand als Klassiker, obwohl Kurzgeschichte ;)
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Verschwörung Trailer DF
Gesponsert
Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Trailer (2) OV
Toy Story 4 Teaser OV
Godzilla 2: King Of The Monsters Trailer DF
Captain Marvel Trailer DF
Alita: Battle Angel Trailer (2) DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
"Unboxing": Kinofilm über den YouTube-Hype kommt!
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 14. November 2018
"Das Boot" - die neue Serie bei Sky: Was läuft wann und wo?
NEWS - Kommende Serien
Mittwoch, 14. November 2018
Gesponsert
"Pokémon Meisterdetektiv Pikachu": So half Google dabei, dass die Pokémon so realistisch aussehen
NEWS - In Produktion
Dienstag, 13. November 2018
"Pokémon Meisterdetektiv Pikachu": So half Google dabei, dass die Pokémon so realistisch aussehen
"Phantastische Tierwesen 2"-Interview: Grindelwald ist viel unheimlicher als Voldemort!
NEWS - In Produktion
Dienstag, 13. November 2018
"Phantastische Tierwesen 2"-Interview: Grindelwald ist viel unheimlicher als Voldemort!
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top