Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Unbroken 2": Religiöse Fortsetzung zu Angelina Jolies Kriegsdrama in Arbeit
    Von Björn Becher — 07.09.2017 um 11:10
    facebook Tweet

    Mit „Unbroken“ erzählte Angelina Jolie vom Kriegsgefangenenmartyrium von Louis Zamperini. Mit „Unbroken: Path To Redemption“ soll nun mehr von dessen Geschichte erzählt werden – aber mit neuen Machern und einem anderen Fokus.

    Universal Pictures

    Basierend auf Laura Hillenbrands Buch „Unbroken: A World War II Story Of Survival, Resilience, And Redemption“ erzählte Angelina Jolie in „Unbroken“ einen wichtigen Teil der Geschichte von Louis Zamperini – aber nicht die ganze. Sie erzählte zwar, wie der Olympionike im Zweiten Weltkrieg in Kriegsgefangenschaft gerät, doch endet mit seiner Befreiung aus dieser. Zamperinis weiteres Leben in den USA wird nicht mehr thematisiert, was laut Zamperinis Sohn Luke vor allem von gläubigen Christen kritisiert wurde.

    Bereits 2015 erklärte er dem Hollywood Reporter, dass deswegen auf einer extra für den christlichen Markt produzierten DVD-Sonderedition zu „Unbroken“ eine Dokumentation enthalten ist, die erklärt, wie Louis Zamperini zu Gott fand. Nun soll dieser Teil seines Lebens auch als Spielfilm aufbereitet werden. Die Beteiligten am originalen Stoff haben mit „Unbroken: Path To Redemption“ allerdings kaum etwas zu tun. Stattdessen kommen Spezialisten an Bord, die sich mit religiösen Stoffen bestens auskennen.

    Neuer Regisseur, neuer Hauptdarsteller

    Statt Angelina Jolie nimmt nun Harold Cronk auf dem Regiestuhl Platz. Dieser sorgte mit „Gott ist nicht tot“ und „Gott ist nicht tot 2“ für Aufsehen. Beide Filme sind auf strenggläubige Christen zugeschnitten. Der erste Teil spielte in den USA bei einem Budget von gerade einmal zwei Millionen Dollar allein an den Kinokassen satte 62 Millionen Dollar ein. Um die Verbreitung der Filme kümmerte sich Pure Flix, wo man ausschließlich „christliche, familienfreundliche“ Filme herausbringt. Das Unternehmen wurde von Universal nun auch als Partner für „Unbroken: Path To Redemption“ gewonnen.

    Statt Jack O'Connell spielt nun der aus der Serie „Chicago PD“ bekannte Samuel Hunt die Hauptrolle. Er wird zeigen, wie Zamperini nach seinen traumatischen Kriegserfahrungen dem Alkohol verfällt – bis er dem einflussreichen Prediger Billy Graham lauscht und so den Weg zu Gott findet. Graham wird von seinem Enkel Will Graham gespielt, selbst ein in den USA sehr bekannter Evangelist. Zudem ist Merritt Patterson („The Royals“) als Zamperinis Ehefrau Cynthia mit von der Partie.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top