Mein FILMSTARTS
    In Solo-Film über den DC-Bösewicht: Joaquin Phoenix soll den Joker spielen
    Von Björn Becher — 08.02.2018 um 19:35
    facebook Tweet

    „Hangover“-Regisseur Todd Phillips könnte seinen Joker für seinen Film mit der Ursprungsgeschichte des Bösewichts gefunden haben: Joaquin Phoenix soll die Rolle übernehmen, nachdem vorher Leonardo DiCaprio ein Kandidat war.

    Warner Bros.

    Laut den Informationen von Variety-Insider Justin Kroll ist Joaquin Phoenix der Top-Kandidat für die Joker-Rolle. Es gebe zwar noch keine Verhandlungen zwischen Warner und den Vertretern des Schauspielers, aber Phoenix habe sich bereits mit Regisseur Todd Phillips getroffen und nach einer Bedenkzeit diesem auch bereits die Zusage gegeben. Phoenix sei der Wunschkandidat des Regisseurs gewesen, auch wenn wohl zwischenzeitlich zudem Leonardo DiCaprio im Gespräch war. Nun muss also nur das Studio zustimmen und man muss sich mit den Vertretern des Schauspielers finanziell einigen.

    Der noch unbetitelte Joker-Film ist Teil einer neuen Reihe von DC-Filmen, die komplett unabhängig von den aktuellen Werken des sogenannten DCEU wie „Justice League“, „Wonder Woman“ oder „Suicide Squad“ sind. Phoenix ersetzt also nicht Jared Leto, der den Joker in „Suicide Squad“ spielte, sondern könnte parallel zu diesem zu sehen sein. Denn aktuell ist es wohl der Plan, dass Leto in den DCEU-Filmen weiter den Joker spielt.

    80er-Jahre-Story

    Laut den Informationen von Variety soll die Story in den 80er-Jahren spielen und zeigen, wie der Joker zum kriminellen Genie aufsteigt. Der Film soll sich mehr wie ein grimmiges Krimi-Drama denn wie eine typische Comic-Adaption anfühlen.

    Joaquin Phoenix wäre definitive eine höchstinteressante aber auch ungewöhnliche Wahl. Bislang hat er sich gegen Franchise-Projekte sehr gewehrt, lehnte unter anderem die Rolle des „Doctor Strange“ ab, weil er sich nicht länger verpflichten würde. Womöglich hat ihn hier nicht nur Phillips Idee überzeugt, sondern auch, dass es sich wohl erst einmal um einen einzelnen Film handelt, der gerade nicht mit einem Universum verbunden ist.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • greek freak
      Das Alan Moore,dem Joker,diese kitschige Origin-Story da verpasst hat(erfolgloser armer Komiker,der in ein Verbrechen verwickelt wurde und von Batman quasi ''erschaffen wurde'') war wohl eine der uninspirierten Ideen ever.
    • TresChic
      Es ist die beste Idee seit langem. Gurken wie Superman oder Supi vs bati will doch keine Sau mehr.
    • Karacho
      Ganz ehrlich Leute: DC macht den größten Fehler, den man machen kann. Die reißen alles ein bevor man überhaupt angefangen hat. Da weiß doch die linke Hand nicht, was die rechte macht. Man hatte von Anfang an keinen Plan, dabei hätte man einfach mal langsam vorgehen und keine riesigen Geschichten erzählen sollen. Batman nach Nolans Triologie hätte man erstmal ruhen lassen sollen. Warum hat man Batman nicht im Hintergrund die Fäden ziehen lassen können? Muss da gleich wieder eine aufgeblähte Geschichte hin wie bei BvS? Bei Suicide Squad hätte man unbekannte Gesichter nehmen und vielleicht mal klein anfangen sollen. Was wird gemacht? Die müssen gleich die Erde retten. Na so ein Quark. Der Joker von Leto ist so lächerlich. Will Smith???? Da hätte man auch gleich Trump als Superman nehmen können. Wer will denn noch Smith sehen? Vor allem als Deadshot.Mit Henry Cavill hat man alles richtig gemacht. Der Supermanfilm war wirklich gut. Es gab keine bessere Idee als das so umzusetzen. BvS begann auch vielversprechend, aber der Endkampf war doch komplett bescheuert. Lex Luthor wurde verhunzt, jetzt wird vielleicht ein neuer Schauspieler Batman, ein neuer Schauspieler Joker. Eine Origin Story vom Joker? So ein Bullshit. Stellt euch mal vor, die hätten das so im MCU gemacht, da wäre aber ganz schnell die Luft rausgewesen. Fakt ist, die haben pompös angefangen und werden scheitern und versauen uns damit auf Jahre die Charaktere bis irgendwann wieder ein Nolan kommt und alles richtig macht und danach springen die wieder auf den Zug auf und versauen wieder alles. So wiederholt sich alles, wie damals nach Keaton als Batman. Clooneys Batman hat doch auf Jahre alles zerstört. Superman Returns war doch lächerlich. Cavill als Superman war grandios ... ein bisschen mehr nachdenken DC.Wie man das retten kann? Letos Joker ist gar nicht der richtige Joker, sondern nur der alte Robin. So kriegen die wenigstens den ersten Turnaround. Bei Suicide Squad retten die Irren nicht die Welt, sondern backen mal kleiner Brötchen. Gott war das bescheuert mit den Gegnern aus ... was war das??? ... Schlamm??? So ein Schwachsinn kann sich doch nur ein fantasieloser Möchtegern ausdenken. Und wo waren die bitte böse? Sah eher wie ein Disneyfilm aus. Da habe ich ja mehr Bösartigkeit bei den ganzen alten Trickfilmen von Disney. Da gehts bei Tom und Jerry ja doller zu.
    • xdsadsdsa
      Jack Gyllenhaal wäre auch ein perfekter Joker. Son Psychopathen-Typ wie der Typ aus Nightcrawler.
    • sadsa
      Der spielte immer schon in einer anderen Liga!
    • dsadsasaddsad
      Also ca. 90 % der Geschichte.
    • Joachim M.
      Passt zu Phoenix wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge 😄
    • Rockatansky
      Gibt's da auch 'ne Begründung für?
    • Mordru
      Der überbewerteste Comic dieser Zeit.Nicht mal der Autor ist so begeistert von der Geschichte
    • Mordru
      Ledger ist ja auch seit Jahren tot, wäre schon schwach wenn Phoenix nicht in ner anderen Liga spielen würde ;D
    • Mordru
      Ich mochte den Origin Part in der Geschichte eigentlich immer am wenigsten.
    • Jeffrey
      P.S. also nicht Nolan!
    • Jeffrey
      Jetzt muss nur noch ein guter Regisseur gefunden werden.
    • Jeffrey
      Der beste Joker-Comic ist The Killing Joke und es ist eine Origin Srory!
    • sadsa
      Nolan ist der überbewerteste Regisseur dieser Zeit.
    • Mordru
      Wenn nicht nebenan noch ne Baustelle wäre, würde ich vielleicht zustimmen aber bevor solche Projekte in Angriff genommen werden sollten sie doch erstmal dass jetzige Universum in Griff kriegen oder ganz damit aufhören und nur noch einzelne unabhängige Filme machen.Alternativ hat man auch einen ganzen Pool an Charakteren denen man so einen Film spendieren kann ohne dass man dafür das Universum verlassen müsste.Es gibt tatsächlich noch andere interessante Schurken neben dem Joker im DCU ;D
    • swedsa
      The Killing Joke!
    • Jeffrey
      Endlich mal ein richtiger Schauspieler für die Rolle! Das wird der Arthouse Joker, den ich immer haben wollte.Ledger war etwas für 16 Jährige (und Mädchen) und Leute, die sich ihren Golf 3 mit Kenwoodaufkleber aufrüsten, aber nicht für die anspruchsvollen Zuschauer.Phoenix spielt aber schon seit Jahren in einer anderen Liga.
    • sadsa
      Du Unwissender!The Killing Joke!
    • Klaus S aus S
      Ankündigungen von Warner/DC messe ich keine Bedeutung mehr zu solange nicht wirklich eine Klappe gefallen ist
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Booksmart Trailer DF
    Gesponsert
    Last Christmas Trailer DF
    Soul Trailer OV
    Die Eiskönigin 2 Trailer DF
    The Irishman Trailer OmdU
    Der Unsichtbare Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Le Mans 66": Das ist die FSK-Altersfreigabe für das Biopic mit Christian Bale und Matt Damon
    NEWS - In Produktion
    Montag, 11. November 2019
    "Le Mans 66": Das ist die FSK-Altersfreigabe für das Biopic mit Christian Bale und Matt Damon
    "Angel Has Fallen"-Macher plant globales Film- und Serien-Universum – mit Spin-off in Deutschland?
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 9. November 2019
    "Angel Has Fallen"-Macher plant globales Film- und Serien-Universum – mit Spin-off in Deutschland?
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top