Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Wars 9": Komponist John Williams deutet seinen Abschied von der Sternensaga an
    Von Alexander Friedrich — 05.03.2018 um 12:21
    facebook Tweet

    Die „Star Wars“-Saga ohne die legendäre Musik von John Williams? Das scheint undenkbar und so wird der Altmeister auch für die nächste Episode das Orchester führen. Doch danach könnte innerhalb der Reihe dann tatsächlich endgültig Schluss sein.

    Walt Disney Company

    Vergangene Nacht befand sich John Williams bei der Oscar-Verleihung für seine Arbeit an „Star Wars 8: Die letzten Jedi” noch unter den Nominierten für den Besten Score (die Trophäe bekam dann Alexandre Desplat für „Shape Of Water – Das Flüstern des Wassers”) – und für „Star Wars 9” wird der legendäre Komponist ebenfalls den Soundtrack kreieren. Damit zeichnet Williams für die Musik aller „Star Wars”-Filme verantwortlich (die Spin-offs wie „Rogue One” und der kommende „Solo” ausgeschlossen). Doch nun könnte nach neun Filmen endgültig Schluss sein. Zumindest klingen die Worte von Williams aus einem Interview mit dem US-Radiosender KUSC ziemlich nach Abschied:

    „Wie wir wissen, steckt J.J. Abrams in den Vorbereitungen für einen neuen Teil und ich werde hoffentlich nächstes Jahr mit daran arbeiten. Ich freue mich darauf. Es wird der Abschluss einer neunteilgen Reihe. Ich denke, das ist dann genug für mich.”

    Oscars 2018: Alle Gewinner in der Übersicht

    Der mittlerweile schon 86-jährige John Williams kann auf eine grandiose Karriere mit 51 Oscar-Nominierungen zurückblicken und das legendäre „Star Wars”-Thema, das 1977 zum ersten Mal auf der Leinwand erklang, ist nur eines seiner zahlreichen Meisterstücke, die Filmgeschichte geschrieben haben. Auch wenn die Skywalker-Saga mit der von J.J. Abrams inszenierten neunten Episode abgeschlossen werden soll, sind schon bereits neue Projekte bei Lucasfilm in Arbeit (u.a. werkeln die „Game Of Thrones”-Chefautoren David Benioff und D.B. Weiss an einer neuen Saga). Doch dafür wird dann womöglich jemand anders als Williams ans Orchesterpult treten. Was zunächst unvorstellbar scheint, hat bereits schon im Spin-off „Rogue One: A Star Wars Story” gut funktioniert: Den Soundtrack dafür erstellte Michael Giacchino und auch beim im Mai startenden „Solo: A Star Wars Story” ist mit John Powell jemand anderes für die musikalische Untermalung zuständig (auch wenn das neue Han-Solo-Thema noch von Williams persönlich komponiert wird).

    Einen endgültigen Abschied vom Starkomponisten muss dessen Aussage jedoch nicht bedeuten. Willams betonte zuvor noch, dass er auch in Zukunft Filmmusik komponieren möchte. Und schließlich vergeht ja noch ein bisschen Zeit bis zum Kinostart von „Star Wars 9“, um es sich vielleicht doch noch anders zu überlegen in Bezug auf das Franchise: Der Abschluss der neuen Trilogie ist hierzulande auf den 19. Dezember 2019 datiert.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    • Was ist ein "Inclusion Rider"? Wir erklären euch Frances McDormands Oscar-Rede
    • Enthüllt: So weit spielt die Handlung von "Solo: A Star Wars Story" vor "Eine neue Hoffnung"
    • "Star Wars 9": Drehbuch fertig und Drehbeginn im Juli
    • Unsere Analyse: Ist "Star Wars 8: Die letzten Jedi" ein Megahit geworden oder nicht?
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top