Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neue "Street Fighter"-Serie von den Machern von "Assassin’s Fist" in Arbeit
    Von Julius Vietzen — 26.03.2018 um 09:45
    facebook Tweet

    Capcom, Entertainment One und die „Assassin’s Fist“- und „Resurrection“-Macher Joey Ansah, Jacqueline Quella und Mark Wooding entwickeln eine neue „Street Fighter“-Serie, die auf „Street Fighter II: The World Warrior“ basiert.

    Polyband

    Die Webserie „Street Fighter: Assassin’s Fist” gilt unter „Street Fighter“-Fans gemeinhin als beste Verfilmung der Videospielvorlage. „Street Fighter: Resurrection“, das nächste Projekt von Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Kampf-Choreograph Joey Ansah, kam dann zwar nicht mehr ganz so gut bei Fans und Kritikern an, doch Ansahs Ruf als Kenner der Materie hat das offenbar nicht geschadet: Denn wie Deadline berichtet, haben sich Videospiel-Entwickler und -Publisher Capcom, Entertainment One und die „Assassin’s Fist“-Macher Ansah, Jacqueline Quella und Mark Wooding für eine „Street Fighter“-Serie zusammengetan. Deadline vermutet, dass dieses neue Projekt aus der ursprünglich bereits 2014 geplanten, aber bislang nie realisierten Serie „Street Fighter: World Warrior“ hervorgegangen ist.

    "Overwatch", "Tomb Raider" und ganz viel "Street Fighter": Alle Easter Eggs aus dem Trailer zu "Ready Player One"

    Der Plot der neuen Serie wird sich nämlich ebenfalls an „ Street Fighter II: The World Warrior“ von 1991 orientieren: Die vier Hauptfiguren Ryu, Ken, Guile und Chun-Li nehmen an dem von Bösewicht M. Bison organisierten World Warrior Tournament teil, bei dem der mächtigste Kämpfer der Welt festgestellt werden soll. Zunächst ist jeder der vier Helden für sich alleine unterwegs, doch schlussendlich schließen sie sich zusammen, um M. Bison und seiner Verbrecherorganisation Shadaloo das Handwerk zu legen.

    Joey AnsahJacqueline Quella und Mark Wooding werden laut Deadline als Ausführende Produzenten an dem Projekt beteiligt sein, bislang gibt es noch keine Informationen dazu, ob Ansah darüber hinaus auch wieder für Regie und Choreographie verantwortlich zeichnen wird. Ein Erscheinungstermin steht noch nicht fest.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top