Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nach James Gunns Rauswurf: Dave Bautista droht jetzt mit Ausstieg aus "Guardians Of The Galaxy 3"
    Von Monique Stibbe — 07.08.2018 um 09:30
    facebook Tweet

    Am Wochenende erzählte Dave Bautista, dass er aufgrund seines Vertrags auf jeden Fall in „Guardians Of The Galaxy Vol. 3“ dabei sein wird, auch wenn er eigentlich keine Lust hat. Nun gibt es eine neue Entwicklung.

    Disney

    Erst am vergangenen Wochenende verriet Dave Bautista, dass er nach dem Rauswurf von Regisseur und Autor James Gunn keine Lust mehr auf das Marvel-Spektakel „Guardians Of The Galaxy Vol. 3“ hat, vertraglich allerdings dazu verpflichtet sei, auch beim Sequel wieder als Drax dabei zu sein. Nun legte der Wrestler in einem exklusiven Gespräch mit ShortList aber nach und drohte doch mit Ausstieg, sollte Disney das bereits eingereichte Drehbuch von Gunn nicht verwenden: „Ich bin jetzt an einem Punkt, an dem ich sage: Wenn [Marvel] das Skript nicht nutzt, dann werde ich darum bitten, dass sie mich aus meinem Vertrag entlassen, mich rausschneiden oder mich umbesetzen. Ich würde James Gunn einen schlechten Dienst erweisen, wenn ich das nicht tun würde.“ Zuvor erklärte Bautista bereits, dass „Guardians Of The Galaxy“ ohne James Gunn nicht das sei, wofür er einst unterschrieben hätte.

    Der "Guardians"-Cast hält fest zu James Gunn

    James Gunn wurde Ende Juli 2018 von Disney entlassen, weil Anhänger der Alt-Right-Bewegung zehn Jahre alte Tweets des Filmemachers aufgetan haben, in denen er Witze über Pädophilie und Vergewaltigungen riss. Seitdem gibt es nicht nur viele Fans, die lautstark eine Wiedereinstellung Gunns fordern, auch der Cast der „Guardians Of The Galaxy“-Filme steht geschlossen hinter dem Regisseur, wie die Darsteller kürzlich mit einem gemeinsamen Statement klarmachten. Am häufigsten und deutlichsten machte bisher Dave Bautista seinem Ärger Luft. Ob seine jüngsten Aussagen Früchte tragen und ob vielleicht auch noch einige seiner Co-Stars seinem Beispiel folgen werden, bleibt abzuwarten. In jedem Fall dürfte Disney bei dem ganzen Aufschrei auch aus den eigenen Reihen bald auf die jüngsten Entwicklungen reagieren.

    Ein neuer Regisseur für „Guardians 3“ wurde bisher noch nicht gefunden, obwohl die Dreharbeiten nach wie vor bereits im Herbst 2018 beginnen sollen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • HicksBerlin
      Eine Meinung über etwas, was Du nicht liest. Verstehe.
    • HicksBerlin
      Glückwunsch! Reingefallen! Dieser Tweet war gekürzt zitiert worden und enthält ein Zitat, dass er jemand anderen in einem Dialog in den Mund gelegt hatte! Aber wir glauben ja ungeprüft alles, was uns im Rahmen einer Schmieren-Kampagne schön zurecht gestutzt vor die Füße gekotzt wird, nicht wahr?
    • DER Dunkle Lord
      Da stimme ich zu. Nachdem Bautista jetzt so schrill abgeht, sollte Disney vielleicht sogar darüber nachdenken, Guardians Vol. 3 vielleicht ganz zu streichen, um mal ein Zeichen zu setzen, dass man sich nicht länger die Pistole von diesem verrückten SJWs auf die Brust setzen lässt.Das würde mir gut gefallen! Und es ist auch inhaltlich gerade möglich, soetwas glaubhaft in die Geschichte einzubauen, da ja nach dem ersten Infinity War ohnehin alle Guardians bis auf Rocket und Nebula vom Winde verweht sind. Es spricht ja nichts dagegen, einzelne Guardians wie z.B. Star Lord oder Groot wieder zurückzubringen und in anderen MCU-Filmen mit unterzubringen, aber vermutlich wäre es sogar besser, es mit den Guardians-Filmen jetzt auf sich beruhen zu lassen, zumal es ja in Bezug auf Gamorra ohnehin unwahrscheinlich ist, dass die komplette Guardians-Mannschaft wiederbelebt wird. Ich fänd es auf jeden Fall gut, wenn Drax nicht zurückkommt und offensichtlich sieht Rumpelstilzchen-Bautista das ja genauso. Ist also eine Win-Win-Situation.Ich will Bautista nicht mehr als Drax sehen, und das sage ich, obwohl Bautista's Drax bislang mein Liebling-Guardian-of-the-Galaxy gewesen ist.Insgesamt liebe ich das MCU (minus ein paar einzelner Filme, die mir nicht gefallen haben), aber dieser ganze politisierende Behind-The-Scenes-Mist, dass die Darsteller permanent ihre persönlichen Ansichten in die Öffentlichkeit tragen müssen, hat mir die Vorfreude auf zukünftigen Filme jetzt schon ziemlich vermiest. Und ich habe den Eindruck, dass es seeeehr vielen Menschen in dieser Hinsicht ähnlich geht wie mir.
    • Der_Neue
      Und genau deswegen wäre es auch total unangebracht, wenn Disney sein Drehbuch verwendet. Entweder ganz oder gar nicht.
    • DER Dunkle Lord
      Es gibt Partyfotos von Gunn, auf denen er als Pädophiler und die Frauen mit denen er dort war, als kleine Mädchen verkleidet waren. Musst du einfach mal ein bisschen im Internet recherchieren. Z.B. auf Youtube wurde das von vielen Kanäle berichtet und gezeigt. In Kombination mit Gunn's Scherzen lässt dies durchaus ein Muster erkennen, dass dieser Mann zumindest ein ungesundes und beunruhigendes Interesse an Pädophilie hat. Der Typ ist krank und sollte sich mal langsam in Therapie begeben, bevor er selbst aktiv wird, sofern das nicht ohnehin schon passiert ist!Bei James Gunn's Vorgeschichte, die jetzt immer mehr herauskommt, würde es mich nicht wundern, wenn da noch Schlimmeres ans Licht gebracht wird.Je mehr ich über Gunn erfahre, desto sicherer bin ich mir, dass Disney's Entscheidung richtig war und desto unverständlicher sind mir Typen wie Bautista. Wenn er wirklich Gunn's Freund ist, sollte er ihm lieber raten, sich zum Wohl Anderer und zu seinem eigenen Wohl in Behandlung zu begeben, anstatt sich wie Rumpelstilzchen aufzuführen, nur damit dieser potentiell gefährliche Typ nicht weiter behelligt wird und sogar seinen Job zurückbekommt.
    • Der_Neue
      Hey hab nie behauptet ich sei ausreichend informiert. Kleiner Tipp: Das merkst du an meinen vielen Fragen :-P Was für Themenpartyfotos meinst du?
    • DER Dunkle Lord
      Ich habe keinerlei Zweifel daran, dass DU ein korrekter Typ bist :-)Aber du bist eindeutig nicht genug informiert, was den tatsächlichen Inhalt von Gunn's Kommentaren betrifft. Gunn hat keine Witze ÜBER Pädophile gemacht, sondern aus der Perspektive von Pädophilen. Da sehe ich einen gewaltigen Unterschied! In Kombination mit den seltsamen Themenparty-Fotos, die von ihm aufgetaucht sind, lässt dies außerdem durchaus Rückschlüsse oder zumindest Vermutungen zu, dass hinter seiner seltsamen Obsession für dieses Thema durchaus mehr stecken könnte als nur ein Scherz.
    • Der_Neue
      Ok mit verlogenen Club gebe ich dir uneingeschränkt recht aber schliesst du jetzt von Pädophlienwitze machen darauf, dass jemand Pädophile witzig findet? Denn da kann ich dir ganz klar sagen, dass ich das beste Gegenbeispiel bin :D
    • DER Dunkle Lord
      Warum? Weil James Gunn ein kranker Typ ist, der Pädophilie witzig findet und ich weder Sympathie für ihn übrig habe, noch für jemanden wie Dave Bautista, der so jemanden verteidigt.James Gunn's Verhalten ist für mich absolut indiskutabel und dass er in Hollywood auch noch genau von denen verteidigt wird, die sich sonst über jeden unbedeutenden Furz echauffieren, zeigt lediglich was für ein verlogener Klub das da wirklich ist.
    • Felix Haberkorn
      Nur mit dem Unterschied, dass es bei Gunns Tweets um alte Sachen ging, bei Rosanne um aktuelle.
    • Pascal Fernandes
      doch diesney hat sich damit selbst ins aus geschickt. wen da nicht bald was passiert könnte Guardians das selbe passieren wie Spider man. Nähmlich ein ReBoot
    • Deliah C. Darhk
      In dem Moment als Du es gesendet hast war es mehr als das.Sollte aber jetzt geklärt sein.Was mich angeht, ist es damit gut.
    • HicksBerlin
      Damit deckst Du aber weder Satire noch schwarzen oder Schock.Humor ab.Und zum zitierten Text: Genau das Ding ist eines der Beispiele, die aus dem Zusammenhang gerissen wurden. Er war Teil einer Unterhaltung gewesen und Gunn hatte diese Worte jemanden als Zitat in den Mund gelegt. Er ist nicht in der Ich-Perspektive verfasst worden. Soviel dazu.
    • HalJordan
      Gern geschehen. ;-)Das freut mich zu hören. Ich bin froh über jeden vernünftigen User, der hier noch unterwegs ist. :-)
    • Luthien's Ent
      Danke, HalJordan. Eigentlich bin ich nur wegen der Alten noch hier :-)
    • HalJordan
      Gut geschrieben und ja, das würde ich sofort unterschreiben!Umso schöner finde ich es, dass viele der Alten noch hier sind.
    • Sentenza93
      Ein Witz ist eine besonders strukturierte fiktive Erzählung, die den Zuhörer oder Leser durch einen für ihn unerwarteten Ausgang (Pointe) zum Lachen anregen soll. Finde das so passend.Hier mal einer von Gunn's Tweets: I like it when little boys touch me in my silly place. Shhh!Fällt für mich da nicht drunter.
    • Sentenza93
      Deliah ist ein menschliches Marvel-Wiki. :D
    • Deliah C. Darhk
      Da war nichts doppeldeutig an meiner Aussage.
    • Gravur51
      Du Idiot. Hat hier irgendjemand mitgeklatscht und gejohlt? Hat Bautista das gemacht? SJW Idiot.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Baba Yaga Trailer DF
    Becky Trailer (2) OV
    365 Days Trailer OV
    Skull: The Mask Trailer OV
    Ouija Shark Trailer OV
    Enfant Terrible Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    So soll sich "Dune" von "Star Wars" abheben
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 5. Juni 2020
    "Matrix 4": Darum fehlt eine ganz zentrale Person beim Sequel
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 4. Juni 2020
    Neuer "Alien" unter Disney: Darum soll es in "Alien: Covenant 2" gehen
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 4. Juni 2020
    Neuer "Alien" unter Disney: Darum soll es in "Alien: Covenant 2" gehen
    Noch kein Trailer, aber der Film ist fertig: "Godzilla vs. Kong" kommt!
    NEWS - In Produktion
    Donnerstag, 4. Juni 2020
    Noch kein Trailer, aber der Film ist fertig: "Godzilla vs. Kong" kommt!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top