Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Letzte Folge "Shadowhunters" ist im Kasten: So emotional verabschiedet sich der Cast in den sozialen Netzwerken
    Von Melanie Schöppe — 07.08.2018 um 20:00
    facebook Tweet

    Das „Chroniken der Unterwelt“-Kino-Franchise schaffte es nicht über den ersten Film hinaus und auch bei der Serienadaption „Shadowhunters“ ist nun nach drei Staffeln Schluss. Doch nicht ohne einen emotionalen Abschied in den Sozialen Medien.

    Freeform/Justin Stephens

    Erst seit zwei Monaten wissen wir: Das war es mit „Shadowhunters“. Constantin Film verkündete das vorzeitige Ende der Fantasy-Serie und bereits jetzt fiel die letzte Klappe. Die populäre Serienadaption von Cassandra Clares weltweit erfolgreicher Buchreihe „Chroniken der Unterwelt“ wurde abgesetzt und ist nun auch abgedreht.

    Auf den Sozialen Medien verabschiedete sich die „Shadowhunters“-Familie nun. So blickt Katherine McNamara bei Twitter mit nichts als Dankbarkeit auf den Drehort Toronto und verabschiedet sich mit einem berührenden Winnie Puuh-Zitat von ihrer Rolle und der gesamten Serienfamilie:

    „Drehschluss Toronto! Danke für 3 wundervolle Jahre des Lernens, Lachens und der Erinnerungen mit der #Shadowhunters Familie. Ich gehe mit nichts als Dankbarkeit. Ich komme definitiv bald zurück. Liebe Grüße und macht’s gut! #ShadowhuntersLegacy.“

    „'Wie glücklich ich doch sein kann, etwas zu haben, das Abschiednehmen so schwer macht.' – Winnie Puuh. #Shadowhunters war wirklich ein Segen für mich. Clary zu spielen war eine Ehre, die mir so mehr gelehrt hat, als ich ausdrücken kann. Sie ist stark, mutig, barmherzig, badass und zugleich gebrochen und ich liebe jeden noch so fehlerhaften Teil an ihr. Sie wird für immer ein Teil von mir sein und ich denke, ein kleiner Teil von mir wird immer bei Clary sein. Doch vor allem schätze ich die Familie, die aus Cast, Crew, Autoren, Produzenten und vor allem euch Engeln entstand. Teil einer Geschichte zu sein, die so viele berührt und einen positiven Einfluss auf so viele Leben hat, ist ein wahres Geschenk und Privileg, das ich für ewig schätzen werde. Wir haben hier in der Shadow World anspruchsvolle Luft geatmet, ob wir es wussten oder nicht. Diese Erfahrung ist wie ein Blitz in der Flasche, ein Sechser im Lotto und ich werde den Rest meines Lebens versuchen, so einen Moment wieder zu finden. Nimmt vor allem eines mit: Die Story endet nicht hier. Sie lebt in jedem von uns weiter, indem wir die #ShadowhuntersLegacy weitertragen, als eine Gruppe, die für Akzeptanz, Liebe und Einigkeit steht. Ein Hoch auf uns und macht es gut, Engel. Mit alle meiner Liebe. Ihr wisst, was man sagt... Schließt sich eine Tür...“

    Damit liefert McNamara den wohl emotionalsten Abschiedsgruß an alle „Shadowhunters“-Fans, die sich insbesondere seit Bekanntgabe der Absetzung für eine Fortsetzung ihrer Lieblingsserie einsetzen. Mit einer globalen und vor allem einzigartigen Protestaktion scheuen sie auch keine Mühen und Kosten, wie wir bereits berichteten.

    McNamaras Kollegen Harry Shum Jr. und Matthew Daddario, die Fans als das Paar Magnus Bane und Alex Lightwood kennen, richten ihre Dankbarkeit direkt mit einem kleinen Video vom Set an die Fans auf dem ganzen Globus. Und auch Isabelle-Darstellerin Emeraude Toubia teilte einen Clip vom Ende der Dreharbeiten.

    Neben dem emotionalen Abschied der Besetzung liefert uns „Shadowhunters“-Produzent Todd Slavkin aber auch einen kleinen Ausblick auf die noch ausstehenden Episoden der dritten und finalen Staffel. Nachdem mit Lola Flanery („The 100“) und Sarah Hyland („Modern Family“) bereits zwei Schauspielerinnen in die Rolle der mysteriösen und mächtigen Seelie Queen schlüpften, hieß Slavkin nun Kimberly-Sue Murray (Beauty and the Beast, Designated Survivor) auf Twitter im Kreise der „Shadowhunters“-Familie willkommen.

    Mit The Final Hunt soll „Shadowhunters“, dem US-Heimatsender Freeform zufolge, „ein angemessenes Ende“ bekommen. Die ausstehenden Folgen der dritten und letzten Staffel, sowie das zweigeteilte Finale um Clary, Jace (Dominic Sherwood) und Simon (Alberto Rosende) bekommen wir 2019 zu sehen. Bis dahin könnt ihr bereits alle bisherigen Episoden der Fantasy-Serie bei Netflix streamen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top