Mein FILMSTARTS
    Kristen Stewart verrät: "3 Engel für Charlie"-Reboot wird keine Kopie der Vorgänger
    Von Regina Singer — 27.08.2018 um 17:15
    facebook Tweet

    In einem Interview verriet Kristen Stewart, dass Elizabeth Banks‘ Reboot von „3 Engel für Charlie“ in eine andere Richtung gehen soll als die 2000er Filme von McG und erklärte zugleich, wie kämpferisch sie sich auf ihre Rolle als Engel vorbereitet.

    Les Films du Losange

    Während Kristen Stewart mit ET über ihren neuen Film „Lizzie“ sprach, gab die 28-Jährige auch einige Statements zum Reboot von „3 Engel für Charlie“ ab. Als sie erfuhr, dass Lucy Liu (einer der drei Engel in der vorherigen Kino-Adaption der Kult-Serie) der Meinung sei, dass die Neuauflage von Elizabeth Banks etwas besonders Positives für Frauen werden könnte, freute das den neuen Engel Stewart und sie erwiderte darauf Folgendes:

    „Es ist wahr, glaube ich. Es ist vielleicht nicht jedermanns erste Reaktion, dass es etwas ist, was wir wiedersehen müssten, weil der Film, mit dem ich aufgewachsen bin, schon so viel Spaß gemacht hat. Aber die Neuverfilmung ist so geerdet, mit guten Absichten und zeigt wirklich die Art und Weise, wie Frauen jetzt zusammenarbeiten können. […] Wir versuchen nicht, den letzten Film nachzuahmen. Liz [Elizabeth Banks] ist sowieso immer so aufrichtig und natürlich lustig.“

    Mit den Vorgängern, mit denen die Schauspielerin aufgewachsen ist, meint Stewart die Filme „3 Engel für Charlie“ (2000) und „3 Engel für Charlie - Volle Power“ (2003) von McG. Die Hauptrollen der Privatdetektivinnen, die für einen gewissen Charlie Kriminalfälle lösten, wurden von Lucy Liu, Cameron Diaz und Drew Barrymore verkörpert. Der Regisseur feierte damals mit den Engeln sein Spielfilm-Debüt und nahm den TV-Klassiker „Drei Engel für Charlie“, der zwischen 1975 und 1981 mit 113 Folgen produziert worden ist, als Vorlage. Schauspielerin Elizabeth Banks, die Ihr Können als Filmemacherin bereits in „Pitch Perfect 2“ unter Beweis gestellt hat, führt nun beim zweiten Reboot Regie.

    Kristen Stewart übt schon für ihre Rolle

    Dass die drei Privatdetektivinnen aka „Engel“ physisch sehr fit sein müssen, wissen wir bereits von den Vorlagen. Kristen Stewart verriet im gleichen ET-Interview auch, dass sie daher bereits körperlich für ihre Rolle als einer der Engel übe:

    „Ich boxe ein bisschen, was ich zuvor noch nie gemacht habe. Jetzt bin ich dem so verfallen. Als ich damit begonnen habe, habe ich erst richtig realisiert, was ich tue und dass es dazu gedacht ist, gegen Menschen zu kämpfen. Es ist so aggressiv und das hasse ich wirklich. Aber ich spreche seit einiger Zeit ständig mit Liz und ich kann es kaum abwarten, die anderen Mädels zu treffen.“

    Die 28-Jährige möchte nun trainieren, aggressiver im Kampf zu werden, hat ihre Kolleginnen Naomi Scott („Power Rangers“) und Ella Balinska allerdings anscheinend noch nicht getroffen. Das müsste sich bald ändern, da die Dreharbeiten schon im September 2018 in Berlin starten sollen, falls sich diese nicht – wie das Erscheinungsdatum – verschoben haben. Kürzlich wurde der Kinostart in den USA nämlich vom 7. Juni auf den 27. September 2019 verlegt. Aktuell gehen wir daher davon aus, dass der Film hierzulande dann am 26. September 2019 startet.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Bond, James Bond
      Richtig. Und vielleicht war Sie gerade deshalb, so lange Sie dabei war, die eigentliche Anführerin der Mädels und außerdem mochte ich Sie nach Ladd auch am liebsten.Es lag allerdings an Kate Jackson selber, Sie wollte sich für die Serie tatsächlich nicht einfach in Bikinis präsentieren und ihrer Sabrina Duncan etwas mehr Verve verleihen.Da kann man mal sehen, dass auch in den 70ern Frauen ihren Willen durchgesetzt haben. Wird ja von einigen anders behauptet (keine Rechte bla bla bla).
    • Cane
      Kate Jackson tendierte schon in diese Richtung. Sie war sehr burschikos, kleidete sich weniger sexy und trug meistens Hosen.
    • Bond, James Bond
      Die Original Serie startete 1976 und nicht 1975 ;-)Cheryl Ladd war, ist eigentlich immer noch, mein absoluter Lieblingsengel. Die war heiß und süß zugleich und hatte ab der zweiten Staffel häufig eine tragende Rolle. Sprich mit Jaclyn Smith und Kate Jackson, die beiden Engel aus der ersten Staffel, absolut gleichberechtigt. Nebenbei spielte Sie ja nach Jaclyn Smith in den meisten Folgen mt.
    • Luthien's Ent
      Ach ja, die alte TV-Serie war wirklich gut, ich hab mir verpasste Sendungen damals sogar auf VHS aufgenommen :-)
    • joey
      Im Original gab es ja auch keinen Tomboy ...
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Gelobt sei Gott Trailer DF
    Gesponsert
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Rambo 5: Last Blood Trailer DF
    The Empire Strikes Door Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Attraction 2: Invasion Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Stars
    "Die Furcht vor dem Versagen hält dich auf Trab": Unser Interview mit "Gemini Man"-Regisseur Ang Lee
    NEWS - Stars
    Freitag, 13. September 2019
    "Die Furcht vor dem Versagen hält dich auf Trab": Unser Interview mit "Gemini Man"-Regisseur Ang Lee
    Von "Star Wars“ bis "Harry Potter“: John Williams schrieb für Star-Geigerin Anne-Sophie Mutter seine schönsten Filmmelodien um
    NEWS - Stars
    Montag, 9. September 2019
    Von "Star Wars“ bis "Harry Potter“: John Williams schrieb für Star-Geigerin Anne-Sophie Mutter seine schönsten Filmmelodien um
    Alle Kino-Nachrichten Stars
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top