Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nur noch diese Woche bei Netflix: Eine der besten Sci-Fi-Serien ist bald weg
    Von Melanie Schöppe — 26.09.2018 um 19:45
    facebook Tweet

    Sci-Fi-Fans und Serien-Gucker allgemein sollten sich beeilen. Denn neben „The Expanse“ verschwinden noch zahlreiche weitere Serien am 30. September 2018 von dem Streaming-Portal.

    SyFy

    Erst im Mai dieses Jahres wurde „The Expanse“ vor dem drohenden Aus nach der dritten Staffel gerettet. Netflix-Konkurrent Amazon übernahm die Serienadaption der gleichnamigen Buchreihe von S.A. Corey und bestellte zugleich eine vierte Season. Das verkündete der Amazon-CEO Jeff Bezos im Frühjahr. Doch damit steht der futuristische Machtkampf im Weltall vor dem Abschied von Netflix – und der Sci-Fi-Thriller ist nicht allein: Neben „The Expanse“ stehen noch viele weitere Serien nur noch bis zum 30. September 2018 auf Netflix zum Abruf bereit.

    Angesiedelt in einer Welt, in der die Menschen bereits unser Sonnensystem kolonisiert haben, spielt „The Expanse“ rund 200 Jahre in der Zukunft. Mit der Vergangenheit wiederum beschäftigt sich der Mehrteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“: Das geschichtliche Drama über fünf Freunde, die der Zweite Weltkrieg in Deutschland auseinander treibt, wurde 2014 sogar mit dem internationalen Emmy ausgezeichnet. Und auch die Gegenwart spielt in den Netflix-Abgängen von dieser Woche eine große Rolle. So beschäftigt sich die Dokumentationsreihe „Wilder Planet“ mit den Auswirkungen immer stärkerer Wetterextreme, Erdbeben und weiteren Naturkatastrophen auf unseren Planeten.

    Wissenschaft und Geschichte

    In der Dokumentation „Im Reich der Tiefe“ liefert der Unterwasserfilmer Christian Pétron, der bereits an Luc Bessons Taucher-Kultfilm „Im Rauch der Tiefe“ mitwirkte, beeindruckende Bilder über das Leben und vor allem die Lebewesen unserer Weltmeere. Faszinierende Bilder bietet jedoch auch die Hochgeschwindigkeitskamera mit der der MIT-Wissenschaftler Jeff Lieberman in „Schneller als das Auge“ außergewöhnliche Bewegungsabläufe für das menschliche Sehorgan erst sichtbar macht.

    Währenddessen folgen die Moderatoren und Comedians Wigald Boning und Bernhard Hoëcker in der satirischen Wissenschaftsshow „Nicht nachmachen!“ ihrem Forscher-Traum, missachten grundsätzlich jegliche Warnhinweise und verwirklichen alle Experimente die ausdrücklich nicht zur Nachahmung gedacht sind.

    Edel Medien / ZDF
    Bitte nicht nachmachen! Wigald Boning und Bernhard Hoecker zerstören Häuser im Namen der Wissenschaft.

    Nachgeahmt wird dafür in der Fernsehdokumentation „Die Deutschen“, denn in jeder Episode der ZDF-Produktion wird eine bestimmte Epoche der deutschen Geschichte inszeniert. Von Otto dem Großen bis hin zum Ende des Zweiten Weltkrieges werden historische Ereignisse mittels Spielszenen und aufwendigen Computeranimationen zum Leben erweckt. Eine andere Art von Geschichten widmet sich wiederum die Krimireihe „SCHULD nach Ferdinand von Schirach“, basierend auf dem Kurzgeschichtenband des Strafverteidigers und Schriftstellers Ferdinand von Schirach.

    Also: Termine absagen, Decken raus und Netflix an! Am 30. September 2018 bietet sich die allerletzte Chance, „The Expanse“ und Co. noch auf Netflix zu streamen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top