Mein FILMSTARTS
    Vom "Maze Runner"-Regisseur: Idris Elba spielt eine Figur à la Obi-Wan Kenobi in "Mouse Guard"
    Von Annemarie Havran — 23.03.2019 um 12:25
    facebook Tweet

    Idris Elba hat sein nächstes Projekt im Visier: An der Seite von Andy „Gollum“ Serkis und „Game Of Thrones“-Darsteller Thomas Brodie-Sangster soll er in der Comic-Adaption „Mouse Guard“ von Wes Ball mitspielen.

    Sony Pictures Home Entertainment

    Nein, der Titel täuscht nicht: In „Mouse Guard“ geht es um Mäuse. Mäuse-Ritter, um genau zu sein. Fürs Kino soll die Geschichte aus der preisgekrönten Comicreihe von David Petersen als CGI-Adaption umgesetzt werden, in der die Mäuse von echten Schauspielern mittels Motion-Capture-Verfahren gespielt werden. Das ist schon seit einer ganzen Weile nicht mehr neu in Hollywood. Gab es zum Beispiel in „The Jungle Book“ von 2016 neben den von Stars verkörperten Tieren auch noch ein paar Menschen zu sehen, werden zum Beispiel in kommenden „Der König der Löwen“-Remake (Kinostart: 18. Juli 2019) ausschließlich Tiere zu sehen sein – deren Mimik, Körpersprache und Stimme steuern dann Stars wie Donald Glover, Chiwetel Ejiofor und Beyoncé Knowles bei.

    Für eine der Hauptrollen in „Mouse Guard“ soll laut The Hollywood Reporter nun „Luther“-Star Idris Elba in finalen Verhandlungen stehen. Zu seiner Rolle will THR auch schon mehr erfahren haben und sie hört sich ziemlich interessant an: Elba soll Celanawe spielen, eine Figur, die von dem Branchenmagazin mit der „Star Wars“-Figur Obi-Wan Kenobi verglichen wird. Celanawe war einst ein legendärer Kämpfer, ist aber seit langer Zeit von der Bildfläche verschwunden. Ein weiterer Vergleich, den THR übrigens nennt und den wir auch an dieser Stelle nicht vorenthalten wollen: „Mouse Guard“ soll wie „,Game Of Thrones‘ mit Mäusen“ sein…

    Auch dabei: Motion-Capture-Profi Andy Serkis

    Mit Andy Serkis hat sich „Maze Runner“-Regisseur Wes Ball einen Experten für die Motion-Capture-Technologie vor die Kamera geholt. Serkis‘ Darstellung von Gollum in „Der Herr der Ringe“ und „Der Hobbit“ ist legendär, inzwischen spielte er unter anderem auch die Hauptrolle in der neuen „Planet der Affen“-Trilogie, Supreme Leader Snoke in „Star Wars 7“ und „Star Wars 8“ und den Bären Baloo in „Mogli: Legende des Dschungels“. Auch wenn er seine Figuren häufig eben mittels Motion Capture spielt, seine Darstellung also per Sensoren auf einem hautengen Anzug von einem Computer registriert und auf eine computergenerierte Figur übertragen wird: Serkis‘ Gesicht gibt es trotzdem auch oft im Kino zu sehen, in jüngster Zeit unter anderem in „Black Panther“.

    In „Mouse Guard“ ist für Andy Serkis nun die Rolle des Bösewichts vorgesehen. Er spielt eine Maus namens Midnight, die in der Mäusegarde als Schmied dient, sich dann aber gegen die Truppe wendet. Außerdem ist auch noch Thomas Brodie-Sangster an Bord, der mit Regisseur Wes Ball schon die „Maze Runner“-Trilogie drehte. Er spielt Lieam, eines der neuesten und jüngsten Mitglieder der Garde. Lieam muss erst noch seinen Mut unter Beweis stellen.

    Und darum geht es in "Mouse Guard"

    Wie schon gesagt, die Mäuse in „Mouse Guard“ sind nicht etwa die normalen Nager, wie wir sie kennen. Es sind intelligente Mäuse in einer mittelalterähnlichen Fantasy-Welt, die in Dörfern und Städten leben. Doch sie sind eben klein und deswegen sind größere Tiere eine stetige Bedrohung. Und dafür gibt es die Mouse Guard: eine Gruppe besonders tapferer Mäuse-Ritter, die ihre Mitmäuse verteidigen…

    Aktuell könnt ihr Idris Elba übrigens auf Netflix sehen: Die erste Staffel seiner neuen Serie „Turn Up Charlie“ ist dort seit dem 15. März 2019 verfügbar.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Cirby
      Achso, und mit Game of Thrones hat Mouse Guard nichts gemein, höchstens die Tatsache, dass es in einer mittelalterlichen Welt spielt. Dann wäre aber auch Die Säulen der Erde das Game of Thrones schlechthin.Ich frage mich, wieso man nicht, anstatt das Geld für teure Schauspieler und CGI rauszuhauen, versucht, die Druckgrafik des Originals bestmöglich in die Serie zu übertragen.
    • Cirby
      Die überragende grafische Aufmachung von Petersens Werk wird man niemals einfangen können. Schon gar nicht mit CGI.Selbst bei einer Zeichentrickumsetzung wäre es schwer. Da sah man bereits bei Schmachtls Tilda Apfelkern den enormen Qualitätsverlust im Vergleich zur Vorlage.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    The First King - Romulus & Remus Trailer DF
    Gesponsert
    Die Känguru-Chroniken Teaser DF
    Hustlers Trailer DF
    Sonic The Hedgehog Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    SpongeBob Schwammkopf: Eine schwammtastische Rettung Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    So anders soll "Doctor Strange 2" werden: Das gab's im MCU noch nie!
    NEWS - In Produktion
    Sonntag, 17. November 2019
    Prominenter Rückkehrer für "Aquaman 2": Wird er der Loki von DC?
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 15. November 2019
    Prominenter Rückkehrer für "Aquaman 2": Wird er der Loki von DC?
    "Hustlers"-FSK: Überraschende Altersfreigabe für Stripperinnen-Thriller mit Jennifer Lopez
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 15. November 2019
    "Hustlers"-FSK: Überraschende Altersfreigabe für Stripperinnen-Thriller mit Jennifer Lopez
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top