Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Batman": Zwei berühmte Bösewichte als Gegner für Robert Pattinsons "Dark Knight"
    Von Björn Becher — 18.05.2019 um 08:55
    facebook Tweet

    Wenn wahrscheinlich Robert Pattinson für Matt Reeves ins Batman-Kostüm schlüpft, bekommt er es wohl gleich mit zwei Gegnern zu tun. Der Hollywood Reporter will nun erfahren haben, um wen es sich handelt.

    Warner Bros.

    Wie der Hollywood Reporter in seinem Heat-Vision-Newsletter berichtet, soll Matt Reeves' Drehbuch für „The Batmanmindestens zwei Bösewichte beinhalten. Dabei handele es sich einmal um den Pinguin, daneben gebe es noch eine „purrfect“ Figur. Um wen es sich da wohl handeln könnte? Das sagen die Kollegen nicht explizit, aber die Antwort liegt auf der Hand: Catwoman! Beide Figuren tauchten schon in Batman-Filmen auf, sogar einmal zusammen: In „Batmans Rückkehr“ von Tim Burton.

    Warner Bros.
    Michelle Pfeiffer als Catwoman und Danny DeVito als Pinguin in "Batmans Rückkehr"

    Pinguin und Catwoman müssen nicht die einzigen Gegner für Batman bleiben. So berichtet der Hollywood Reporter weiter, dass man von einer Quelle gehört habe, dass es rund ein halbes Dutzend Bösewichte gebe. Alles könne sich aber noch ändern, denn noch gebe es kein finales Drehbuch. Dass Matt Reeves noch am Skript feilt, bestätigt auch Insider Jeff Sneider von Collider. Nach seinen Informationen habe Robert Pattinson seine Zusage, Batman zu spielen, Reeves daher gegeben, ohne ein Drehbuch gelesen zu haben. Doch der Regisseur habe den Star bei einem Treffen mit seiner Vision überzeugen können.

    Batman muss perfekt passen

    Wie gestern von uns schon berichtet, ist Pattinson aber noch nicht final an Bord als Batman. Noch seien keine Verträge unterschrieben. Der Hollywood Reporter verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass Warner Batman als wichtigste Marke überhaupt betrachtet und sicherstellen will, dass sich das (Zitat) „Ben-Affleck-Debakel“ nicht wiederholt, es also nicht wieder ein öffentliches Hin-und-Her über weitere Filme gibt. Es müsse sichergestellt werden, dass der Schauspieler perfekt auf die Rolle passt und die Rolle wie einst Christian Bale auch einige Jahre bekleidet. Daher gebe es einen umfangreichen Prozess, der aus Probeaufnahmen, Kostüm-Tests und vielen Meetings bestehe. Bei kleinsten Zweifeln von Warner könne der Pattinson-Deal noch scheitern.

    Laut den Collider-Informationen beginne daher das Casting für die Bösewichte erst, wenn Pattinsons Vertrag unterschrieben ist, wobei davon auszugehen ist, dass Reeves schon genaue Vorstellungen im Kopf hat. Treffen mit Schauspielern sind aber noch nicht durchgesickert. Sneider wirft zwar ein paar Namen in die Runde (z. B. Josh Gad und Melissa McCarthy für den Pinguin, Saoirse Ronan und Mackenzie Davis für Catwoman), dabei handelt es sich aber nur um seine persönlichen Ideen. Er könne sich so auch vorstellen, dass man aus Pinguin eine Frau macht – aber auch hier ganz wichtig: Das ist nur eine Idee des Journalistenkollegen, er hat keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass es diese Überlegungen wirklich gibt.

    „The Batman“ soll im Juni 2021 in die Kinos kommen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Bon4ever
      Vom Studio wurde ein Deal mit R.P. als Batman dementiert.Mal sehn , ob es dabei bleibt.
    • HalJordan
      Da der gute Oswold immer fein gekleidet ist, sehe ich da kein Problem. Ein Fatsuit würde es hier auch tun. Zunehmen ist hier in meinen Augen nicht erforderlich. In jedem Fall hätte ich gerne einen Pinguin, wie in den Arkham Games und das würde Goodman hervorragend hinbekommen. :-)
    • HalJordan
      Hush muss mMn nicht zwangsläufig der Oberschurke sein, aber einen Leinwandauftritt würde ich mir für diese Figur schon wünschen. Die Geschichte um den Court of Owls würde ich sowieso über mindestens zwei Filme spannen. Evtl. könnte man beim ersten Reeves Batman-Film in dieser Richtung etwas anteasen. Freeze und Riddler würde ich in jedem Fall bevorzugen. Den Penguin muss ich nicht unbedingt haben und wenn, dann nur als ältere Version.
    • Bruce Wayne
      Die TDK-Version war nahe dran. Ansonsten natürlich Kevin Conroy, Val Kilmer und Adam West (zumindest für die Version seiner Zeit).
    • Mr. no oNe
      ,,Aber schau dir Michael Keaton an. Die Leute waren entsetzt, als er Batman wurdeZu dieser Zeit kann ich leider nicht viel sagen, da war ich noch ein kleiner Junge 😄. Aber Keaton fand ich gut als Batman, nur nicht so sehr als Bruce Wayne.
    • Sentenza93
      Auch eine sehr coole Idee. Goodman sehe ich immer gerne. Nur ein paar Kilo müsste der gute Mann dafür wieder zunehmen. Und ich glaube nicht, dass er das nochmal macht. Oder man stopft ihn etwas aus vielleicht. Gibt bestimmt genug Möglichkeiten.
    • as140
      Wer tat das denn?
    • as140
      In Gotham habe ich über viele Staffeln einen guten Pinguin verfolgt - reicht mir.Wir müssen ein unterschiedliches Gotham ggesehen haben.
    • as140
      Da gefällt mir die Pinguin Charakterisierung aus Gotham besserDer gefiel mir am Anfang ziemlich gut aber später immer weniger. Vor allem als sie ihn mit dem Riddler shippen wollten...
    • Mr. no oNe
      Ja das stimmt. Ich glaube alle haben sich irgendwie für diesen Film entschuldigt. Selbst Schumacher meinte mal, dass er Batman fast getötet hat. Batman Forever ging noch. Carrey hätte auch den Joker spielen können, teilweise bisschen Psycho.Der Titel klingt ja geil. Batman Forever. Nur leider kann man wohl niewieder diesen Titel nehmen🙁.
    • Mr. no oNe
      Hehe ja, Clooney Batman ist mehr ein Comedy Batman. Ich sag nur Batkreditkarte 😂🤣. Was für Wtf Momente da vorkommen und die Dialoge, oh Gott 😂🤣😅.
    • icon_dc_comics
      Oder von Andy Serkins (?)
    • Jimmy v
      Ja, aber, wie gesagt, da das bei einem Dreh viel mehr Präsenz erfordert und Afflecks Probleme gerade in der kritischen Phase stattfanden, hat man da eben so reagiert. Und so wie ich das mitbekommen habe, wollte Affleck auch selbst aus der ganzen Sache raus. (Was ich schon vor seiner Verpflichtung als Batman prophezeite. Sucks to be right.)
    • Akkarin D.
      Pinguin kann nur von jonah Hill gespielt werden.
    • Jimmy Conway
      Der Joker oder der Pingun sind ja auch kein Kämpfer vor dem Herrn ;-)Dafür haben Sie ja ihre Schergen und das kann man mit dem Riddler auch locker praktizieren
    • Jimmy Conway
      So ergeht es mir auch. Returns war außerdem schon so ein leichter Fingerzeig in Richtung Schumacher Filme, nur mit düsterer Optik.Für mich geht halt immer noch nichts über die Nolan Filme und Burtons Batman von 1989.
    • Jimmy Conway
      Das meinte ich ja, Clooney spielte so, als wenn er sich gedacht hätte, wo bin ich hier? :-D
    • Jimmy Conway
      Kriegt er auch noch hin. Der hat doch sein Problem überwunden und ist halt trockener Alkoholiker. Das bedeutet ja nicht, dass man bis zum Lebensende nicht mehr arbeiten kann.
    • isom
      Er wär ein perfekter Batman ,wenn er nicht getötet hätte ,das Argument von Snyder für diese Entscheidung war ja lächerlich .
    • isom
      Ich hoffe es inständig .
    Kommentare anzeigen
    Back to Top