Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Sylvester Stallone ist ein großer Fan: Deutscher Trailer zum Hai-Sequel "47 Meters Down: Uncaged"
    Von Christoph Petersen — 20.08.2019 um 12:30
    facebook Tweet

    Nachdem sich der eigentlich für den Heimkino-Markt vorgesehene „47 Meters Down“ überraschend zum Kino-Hit entwickelt hat, war eine Fortsetzung natürlich nur noch eine Frage der Zeit. Jetzt gibt es den deutschen Trailer zu „47 Meters Down: Uncaged“:

    Der Regisseur John Roberts (macht demnächst den „Resident Evil“-Reboot) ist zwar derselbe, aber die Figuren und die Geschichte von „47 Meters Down: Uncaged“ haben trotzdem nichts mit dem Vorgänger zu tun: Nicht nur gibt es diesmal vier statt zwei Taucherinnen, die unter Wasser mit hungrigen Haien eingeschlossen werden – sie stecken diesmal auch nicht in einem rostigen Metallkäfig, sondern in einer spektakulären Unterwasser-Höhle samt versunkener Maya-Grabstätte fest. Auch die Haie selbst sind diesmal andere: Sie sind nämlich blind (in der dunklen Höhle gibt es schließlich eh kein Licht), haben davon abgesehen aber deutlich geschärfte Sinne.

    Was wir von "47 Meters Down: Uncaged" halten

    Wir geben dem Sequel 2,5 Sterne und damit einen halben Stern mehr als dem ersten Teil. Zwar macht sich das höhere Budget bezahlt – das neue Unterwassersetting wirkt tatsächlich sehr viel spektakulärer und weniger leer. Zugleich ist der Einstieg aber auch unnötig ausführlich geraten – und das Finale ist plötzlich derart übertrieben abgehoben, dass es eher zu einem Trash-Film passen würde und die im überzeugenden Mittelteil aufgebaute Spannung wieder kaputtmacht. Schade drum.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "47 Meters Down: Uncaged"

    Was Sylvester Stallone von dem Film hält

    Einen ganz großen Fan hat „47 Meters Down: Uncaged“ aber trotzdem – nämlich niemand Geringeren als Sylvester Stallone („Creed“). Der gibt in einem Post auf Instagram sogar zu, dass er sich beim Schauen mehrmals erschreckt habe. Wobei man das Lob natürlich nicht unbedingt für bare Münze nehmen sollte, schließlich ist der Actionstar sicherlich nicht ganz unvoreingenommen, weil seine Tochter Sistine Rose Stallone eine der Hauptrollen spielt. Und so macht Stallone eben ganz unverhohlen Werbung für den Schauspielnachwuchs in der eigenen Familie – allerdings nicht, ohne am Ende auch noch mal zu erwähnen, dass dann demnächst auch sein eigener Film „Rambo: Last Blood“ in die Kinos kommen wird.

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    All right my friends I am here to shamelessly promote this film 47 METERS DOWN - because it has my daughter @sistinestallone in it and because it’s really really good! ... I don’t like to admit it but it scared the hell out of me more then a few times! ... So I would appreciate the wonderful people that support me to GO SEE THIS ACTION PACKED FILM ,this weekend , then get ready for Last Blood coming your way soooooon!!! #47meters downuncaged

    Ein Beitrag geteilt von Sly Stallone (@officialslystallone) am

    „47 Meters Down: Uncaged“ läuft in den kommenden Wochen zunächst auf dem Fantasy Filmfest und startet anschließend am 10. Oktober 2019 auch ganz regulär in den deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top