Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Wars 9"-Geheimnis gelüftet: So konnte der Imperator überleben
    Von Tobias Mayer — 02.03.2020 um 09:30
    facebook Tweet

    Der Roman zu „Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers“ schließt eine Lücke, die der Film offen ließ: Er bestätigt, dass der zurückgekehrte Imperator Palpatine einen Klonkörper hatte. Allerdings gab es darauf im Film bereits einen Hinweis…

    Disney / Lucasfilm

    Als die im Dschungel versammelten Widerstandskämpfer erfahren müssen, dass Darth Sidious alias Imperator Palpatine tatsächlich zurück ist, hören besonders aufmerksame „Star Wars 9“-Zuschauer zwei Erklärungsansätze aus den Reihen der Rebellen: Dunkle Wissenschaft und Klonen.

    Wie in einem Auszug aus dem kommenden „Der Aufstieg Skywalkers“-Roman* von Rae Carson hervorgeht, waren die Helden nah dran: Der Geist des Imperators steckt in einem Klonkörper, den er von innen vergiftet und der darum so Zombie-haft aussieht.

    Der Imperator hat einen geklonten Körper

    Es folgt unsere Übersetzung des Romanauszugs (der an anderer Stelle in einer Fassung zu finden ist, die etwas früher einsetzte als im Tweet). Die Situation findet statt, als Kylo den zurückgekehrten Imperator das erste Mal trifft und auf den Apparat schaut, durch den der Oberbösewicht am Leben gehalten wird:

    „All die Phiolen waren leer, bis auf eine, die fast aufgebraucht war. Kylo kam näher. Er hatte diesen Apparat ebenfalls zuvor gesehen, als er ein Kind war und die Klonkriege studierte. Die Flüssigkeit, die in den lebendigen Alptraum vor ihm floss, kämpfte einen aussichtslosen Kampf, das verfaulte Fleisch des Imperators lebendig zu halten. 'Was könntest du mir geben?', fragte Kylo. Imperator Palpatine lebte, mehr schlecht als recht, und Kylo spürte zutiefst, dass der echte Geist des Imperators in diesem Klonkörper steckte.

    Doch die Hülle war schwach. Sie konnte die immense Kraft des Imperators nicht im Zaum halten. Es war nur eine Frage der Zeit, bis sie zerbrechen würde. 'Alles', sagte Palpatine. 'Ein neues Imperium.' Die Kreatur erhob ihre kaputte Hand; Kylo spürte, wie der Imperator die Macht einsetzte, aber bevor er reagieren konnte, verschwand alles wie in einem Nebel, und eine Vision trat an die Stelle der Umgebung.“

    Wie in den älteren, nicht kanonischen „Star Wars“-Büchern wurde der Körper des Imperators geklont. Dabei spielt der Sith-Kult eine maßgebliche Rolle, der sich mit Palpatine auf dem Exil-Planeten Exegol versteckt, im Film jedoch bloß als gesichtslose, murmelnde Arena-Masse auftritt. Auch über diesen Kult lernen wir außerhalb des Films mehr – und zu Palpatines Stellvertreter Snoke. In der „illustrierten Enzyklopädie“* zu „Star Wars 9“ steht, welchen Part Snoke im großen Masterplan spielte:

    Was "Star Wars 9" verschweigt: DAS war der große Plan hinter Snoke

    „Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers“ erscheint am 30. April 2020 auf Blu-ray und DVD*.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top