Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Was "Star Wars 9" verschweigt: DAS war der große Plan hinter Snoke
    Von Tobias Mayer — 19.01.2020 um 09:00
    facebook Tweet

    In „Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers“ wird das Geheimnis um Snoke gelüftet. Aber wie sich erst durch ein Buch herausstellt, erfahren wir im Film nicht alles…

    Lucasfilm Ltd. / The Walt Disney Company

    Wie man sich vielleicht denken kann, enthält der Artikel Spoiler zu „Star Wars 9“.

    Star Wars 9“-Cutterin Maryann Brandon mochte die kurze Snoke-ist-ein-Klon-Szene, weil den Zuschauern hier allein durch die gezeigten Behältnisse mit den zahlreichen Snokes drin alles klar werden würde. Mehr Erklärungen seien nicht nötig: Das in „Star Wars 8“ durch Kylo Ren gekillte Narbengesicht war nur ein Handlanger des Imperators, der aus dem Schatten operierte, bis er in „Episode 9“ sein großes Comeback genießen konnte. Nun stellte sich raus: Snoke war nicht nur das Sprachrohr für den Imperator, er war auch der finale Test für Kylo Ren.

    Im Begleitbuch „Die illustrierte Enzyklopädie“* erfahren Fans eine Menge Handlungsdetails, die Kinozuschauer nicht bekommen (und mancher Zuschauer sicher gerne bekommen hätte). Zu diesen Details gehört, dass Kylo seinen Meister Snoke töten sollte, um sich als wahrer Erbe des neuen Imperiums zu beweisen. Kylos Tat war keine unvorhergesehene Rebellion, sie war ein vorgesehener Schritt. Dahinter wiederum stecken Palpatine und seine kuttentragenden Anhänger auf seinem Exil-Planeten Exegol (die in der Originalfassung des Films Sith Eternal heißen und am Ende zu sehen sind, wo sie die Reihen der Arena füllen).

    Snoke als Marionette für Palpatines Sith-Kult

    Die Rolle dieses Sith-Kults, der lange im Geheimen und sogar unentdeckt von der Ersten Ordnung operierte, ist demnach ebenfalls viel größer, als im Film deutlich wird – wo er nur als anonymer Chor auftritt, der in Palpatines Ritual unverständlich brummt und schließlich weggefegt wird. Aber den Mitgliedern dieses Kults ist es zu verdanken, dass Palpatine überhaupt wiederbelebt wurde (irgendwie mit dunkler Macht und Klontechnik).

    Der Sith-Kult trainierte auf Exegol seine eigene Armee, die aus Sternenzerstörern und roten Sturmtrupplern bestand, um der Ersten Ordnung zum finalen Sieg zu verhelfen. Und Palpatines Kult wollte Kylo als neuen Anführer.

    Man kann davon ausgehen, dass der Kult die ganze Zeit brav das gemacht hat, was der Imperator wollte – ob Sheev Palpatine nun gerade tot war oder als Grusel-Imperator an Schläuchen hing. Man kann außerdem davon ausgehen, dass sich Snokes Rolle in der Entstehung der Sequel-Trilogie, an der bekanntlich mehrere Autoren ohne vorher festgelegten Plan arbeiteten, änderte.

    Das war nicht von Anfang an der Plan

    Ob Rian Johnson bei „Star Wars 8“ daran gedacht hat, dass Snoke nur das Werkzeug einer noch größeren Organisation ist, die Kylo als Anführer will? Wahrscheinlich eher nicht – Johnson dürfte es vor allem darum gegangen, Snoke als Fiesling zu zeigen, der in seiner Selbstbesoffenheit nicht merkt, dass sein Schüler sich gegen ihn wenden wird (ein typischer Sith-Fehler). Aus den geleakten Beschreibungen der „Star Wars 9“-Drehbücher, an denen Colin Trevorrow arbeitete, bevor er ausstieg und J.J. Abrams übernahm, wissen wir außerdem:

    Snoke und der Imperator spielten hier kaum eine Rolle. Der große Sith-Plan hinter Snoke war also keiner, der bereits zu Beginn der Sequel-Arbeiten festgelegt wurde. Ob man ihn deswegen schlecht findet, ist eine Frage, über die Fans diskutieren. Dass er in „Star Wars 9“ nicht in Gänze deutlich wird, ist aber fraglos eine erzählerische Merkwürdigkeit – und längst nicht die einzige in der Sequeltrilogie, wo auch andere Handlungspunkte in den Filmen nicht deutlich genug wurden (man denke an die Gründung der Ersten Ordnung).

    Colin Trevorrows "Star Wars 9": So anders soll die Story ursprünglich gewesen sein!

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Ja, klar - du bist raus. Guten Flug, Alter.
    • Santi
      Da die Antwort einer Mysterybox so ziemlich alles sein kann sind diese eben nicht unbedingt dumm (es ist nur dann ziemlich dumm, wenn man diese abcancelt ohne bessere Alternativen zu liefern). Im Falle von TFA hätte man sehr viel daraus machen können. Aber es ist offensichtlich, dass du hier von Dingen redest von denen du schlichtweg keine Ahnung hast. Du bist nichts weiter als ein Konsument der meint von Dingen Ahnung zu haben (Hinweis: Hast du offensichtlich nicht). Entsprechend bin ich dann auch raus. Das ist einfach zu lächerlich.
    • Jimmy v
      Ich habe hier schon x Male meine Position dargelegt, von dir sehe ich nichts. Ich habe auch nie gesagt, Johnson könnte es nicht besser machen. Dir scheint in deiner eigenen Auflistung nicht klar zu sein, wie dümmlich Abrams' Mysteryboxen überhaupt sind.Und wie in Indien Filme gedreht werden ist mir relativ egal. TLJ muss einem nicht gefallen, aber er war halt etwas Anderes.
    • Santi
      Falsch! Wer war Snoke? Was ist die erste Ordnung und wie konnte diese überhaupt entstehen (kann man auch Abrams ankreiden, musste aber spätestens in TLJ erklärt werden). Wieso kann Rey Macht-Fähigkeiten ohne für den Zuschauer offensichtliches Training nutzen? (Das war eine Mystery-Box aus TFA, die aber spätestens bei TLJ vorbereitend auf das Finale erklärt werden MUSSTE). Wieso hat Maz Kanata Lukes Lichtschwert und wieso hatte Rey Visionen als sie dieses aufgenommen hat? (musste in TLJ mit Reys Hintergrundgeschichte (wie auch immer diese ausgesehen hätte erklärt werden). Was passiert in der Höhle auf Lukes Insel? Was genau hat es damit auf sich? Inwiefern wertet das den Film, oder Rey als Charakter auf? Knights of Ren wurden schon erwähnt. Wieso ist Luke auf einer Insel und will eigentlich nicht gefunden werden (und sterben. Wieso ist er dann eigentlich nicht schon lange tot?), hat aber eine Karte hinterlassen mit seinem Aufenthaltsort und einem R2D2, der sich im richtigen Moment aktiviert?Es gibt noch zig mehr Dinge, aber ich hab ehrlich gesagt auch keine Lust mehr. Fakten sind für dich ja sowieso irrelevant. Viele der Fragen hätte man auch schon in TFA erklären KÖNNEN (aber NICHT MÜSSEN). Es ist komplett legitim einen Mittelteil einer Trilogie für diese Dinge zu nutzen um die Story weiter voranzutreiben und um das Finale vorzubereiten. Im Allgemeinen dient das Auflösen von Mystery-Boxen dazu die Perspektive eines Charakters zu ändern, was dazu führt, dass dieser von seinem Pfad gebracht wird (mehr mit sich selber beschäftigt ist als mit der eigentlichen Aufgabe die bevorsteht etc.). Es ändert die stakes innerhalb einer Story etc. etc. etc.Im übrigen Kleiner ist es mir komplett egal was du glaubst oder auch nicht. Du bist derjenige der sich hier lächerlich macht. Daran ändert auch deine verschrobene Wahrnehmung nichts. Formeln existieren, da diese seit der Antike funktionieren. Einer Formel zu Folgen ist absolut nichts schlimmes, das sagt absolut gar nichts über den gezeigten Inhalt aus. (und auch wenn man diesen Formeln nicht folgt, wie es im Indiebereich öfters geschieht, bedeutet das nicht, dass Logik und Kohärenz Fremdwörter sind). Musik-Komponisten folgen Formeln seit jeher. Warum? Weil sich diese bewährt haben und Teil des kulturellen Guts unserer westlichen Welt sind. In Indien z.B werden Filme anders gedreht, da dort ein anderer kultureller Hintergrund besteht (das selbe gilt auch für indische Musik). Star Wars ist aber ein westliches Produkt und wird gedreht um Geld damit zu verdienen. Entsprechend ist es hier für Studios im Allgemeinen besser auf Formeln zurückzugreifen, da sich diese bewährt haben und vom allgemeinen Publikum verstanden werden (und nein, das folgen von Formeln bedeutet immer noch nicht, dass man inhaltlich nicht kreativ sein kann, oder jeder Film gleich ist). Informier dich vielleicht erstmal bevor du redest, ansonsten kann man dich so ernst nehmen wie einen Impfgegner.
    • Shiro
      Diese Ritter, deren Anführer Kylo Ren war und die ihren Anführer plötzlich ohne Grund verraten haben und angegriffen haben, damit es nochmal einen unnötigen Kampf im Film gibt?
    • Klaus S aus S
      Der Sith-Kult trainierte auf Exegol seine eigene Armee, die aus Sternenzerstörern und roten Sturmtrupplern bestand, um der Ersten Ordnung zum finalen Sieg zu verhelfenJo Sternenzerstörer mit Billo-Navis und roten Sith-Troopern die nicht zielen können 🙄
    • dc_icon_comics
      😂😂😂😂😂 du hasst Disney-Star Wars Sequel, förmlich was ? I feel with you ... deswegen hab ich auch nie verstanden, wieso die PT so unnötig verhasst wird. Die PT. Besonders 1 und 2, haben zwar schwache Drehbüchern. Aber die Geschichte, gibts von vorne und hinten mehr Sinn, als die Disney Sequel, von Ep 7 bis 9 ... der ist mMn der schlechtesten Teil der Reihen ist...
    • Deliah C. Darhk
      Ich halte das eher für Vertuschungsraktik. So können all' die Redakteure, die auch im Kino eingepennt sind heimlich mitlesen und fliegen nicht so einfach auf wie Tobias, als er nicht wusste, dass Luke und Leia in RotJ schon zusammen auf Tatooine waren.😜
    • Deliah C. Darhk
      Na, dann hätte FS doch noch fünf Monate Zeit für die 'Sexy Pulp' - Reihe.Reicht für 450 Artikel dazu.
    • Deliah C. Darhk
      First Order dient der Macht-Rückgewinnung sowie der Tarnung, damit Fetzen-Palp 30 Jahre lang in Ruhe rekonvalezieren kann, ohne Nachstellungen durch seine alten Feinde befürchten zu müssen.Die last Order, wie Palpi sie ja selbst nennt dient dazu, ihn selbst wieder an der Spitze seines Imperiums zu etablieren, dabei eventuelle Widerstände aus den eigenen Reihen zu eliminieren und aus dem galaktischen Imperium ein galaktischen Sith-Imperium zu gestalten.
    • greekfreak
      Ich darf wieder meine gr.Oma zitieren: Schlimmer,geht IMMER.
    • Captain Schleckerhöschen
      Ich dachte eigentlich auch das das Thema Sequel Triologie nun endlich durch wäre. Es macht keinen Sinn diesen Scheißdreck künstlich am Leben zu erhalten. in 5 Jahren hat diese Triologie fast jeder vergessen, denn sie bietet absolut nichts was in Erinnerung bleibt noch besonders oder Eigenständig war. So wie jeder von Abrams Filmen.
    • Jimmy v
      In Sachen Hauptschuldiger bleibe ich bei Abrams. Der hat einfach mit der Mystery Box aus TFA so viel Schwachsinn vorgelegt, der es gar nicht wert war behandelt zu werden. Dem gegenüber hat Johnson in TLJ schon wichtige Antworten geliefert, z.B. zu Rey. Er hat aber einen Film geschaffen - man mag ihn nun mögen oder nicht - der wenigstens wie ein Film wirkt und nicht, wie Episode 9, als eine einzige Parade an Halt-so-Szenen, um Konsumenten bei der Stange zu halten.
    • Jimmy v
      Am geilsten finde ich ja, dass das Buch zum Film den ohnehin dummen Film noch dümmer macht. Ich dachte nicht, dass das überhaupt möglich ist...
    • MaxPowers
      Ich warte auf den Mexcian Joker, der wird es schon wieder richten 😉
    • WhiteNightFalcon
      Vermutlich ein Aufmerksamkeitstest.Filmstarts weiß, wie schlecht Episode 9 ist und erklärt extrem viel, damit jeder, der eingepennt ist, nicht nochmal Geld fürs Kino ausgeben muss.DAS nenn ich Kundenservice! 🤣
    • WhiteNightFalcon
      So weit wird es nicht kommen. Sobald Disney die nächste Rape and Torture Aktion von Star Wars ankündigt, wird man sich wie ein Schwarm hungriger Piranhas da drauf stürzen.
    • greekfreak
      Der Plan von Palp´s während der Klon-Kriege war genial.Der Jedi-Orden wird durch den Krieg massiv geschwächt und durch die Föderation Droiden Armee dezimiert,der Rest wird mittels Order 66 gekillt. Diverse andere Fraktionen,werden dadurch auch geschwächt.Am wichtigsten aber: durch das ganze Chaos wird der Ruf nach einem starken Führer laut und da kommt Palpi´s grosser Auftritt. Make the Galaxy great again,gibt mir mehr Macht als Supreme Cancellor und eh man sich´s versieht ist aus der Alten Republik,das Galactic Empire geworden.Macht alles total Sinn und hat super funktioniert.Dagegen macht der Plan von Palp´s in den Sequels absolut NULL Sinn.Wir rekapitulieren: Palp´s überlebt das Ende von Ep.6 (wie zum Geier er das geschafft hat,irgendwas mit der Dunklen Seite der Macht whatever...) Er zieht sich auf Exogul zurück,dort bastelt er Snoke im Genlabor.Er schickt Snoke um die Überreste seiner Truppen neu zu organisieren. Die Ex-Imperium Truppen benennen sich in The First Order um,und bauen im Namen Palpatine´s eine neue Armee auf inklusive des neuen Über-Mega- Todes Sterns um die Neue Republik zu erorbern,während die alle pennen. Gleichzeitig,baut sein Sith Kult eine zweite Armee auf,auf Exogul,mit Sternen Zerstörern die jeder einen ganzen Planeten weg-lasern kann.Armee Nr.1 macht sich an die Arbeit und erobert fast die Galaxis,während Armee Nr. 2 auf Exogul däumchen dreht.Erst als Klein-Kylo,Snoke killt (was angeblich der Teil des Plans war) kommt Palp´s aus der Deckung raus und beschliesst Armee Nr.2 einzusetzten.Was genau sollen die nochmal tun? Armee Nr.1 hat doch schon ihren Zweck erfüllt und die Neue Republik plattgemacht?!Das ist so hinrverbrannt,das zieht einem die Schuhe aus....Und da soll mir einer sagen,das George Lucas keine coolen Scripts schreiben kann!
    • dc_icon_comics
      Da stimme ich dir vollkommen zu. Aber er selbst bereut das, was er angetan hat 😎
    • Deliah C. Darhk
      Dir ist klar, wenn FS deinen Kommentar liest und auf die Idee kommt beides zu crossovern, dann kriegen wir hier über Monate nur noch Trivial-Artikel zu Leias Sklavenoutfit, Chewbaccas Textilfreiheit und Theorien zu einen Luke/Leia/Han-Dreier, falls nie rausgekommen wäre, dass die Zwillinge Geschwister sind, oder?Yeay .... *müdes Lächeln*
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Der Unsichtbare Trailer DF
    Die Farbe aus dem All Trailer DF
    Die Känguru-Chroniken Trailer DF
    Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter Trailer DF
    After Truth Teaser OV
    Saw 9: Spiral Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Neuer Serienkiller-Thriller für Netflix: Dieser Film mit Jessica Chastain ist dem Streamingdienst unglaublich viel Geld wert
    NEWS - In Produktion
    Montag, 24. Februar 2020
    Neuer Serienkiller-Thriller für Netflix: Dieser Film mit Jessica Chastain ist dem Streamingdienst unglaublich viel Geld wert
    Hätte es "Avengers: Endgame" dann nie gegeben? Darum wollte MCU-Chef Kevin Feige hinschmeißen
    NEWS - Stars
    Montag, 24. Februar 2020
    Hätte es "Avengers: Endgame" dann nie gegeben? Darum wollte MCU-Chef Kevin Feige hinschmeißen
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 20.02.2020
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise
    Lassie - Eine abenteuerliche Reise
    Von Hanno Ollerdissen
    Mit Nico Marischka, Sebastian Bezzel, Anna Maria Mühe
    Trailer
    Fantasy Island
    Fantasy Island
    Von Jeff Wadlow
    Mit Michael Peña, Maggie Q, Lucy Hale
    Trailer
    Ruf der Wildnis
    Ruf der Wildnis
    Von Chris Sanders
    Mit Harrison Ford, Omar Sy, Dan Stevens
    Trailer
    Brahms: The Boy II
    Brahms: The Boy II
    Von William Brent Bell
    Mit Katie Holmes, Christopher Convery, Owain Yeoman
    Trailer
    Lyod 2: Wenn du nicht mehr bei mir bist
    Lyod 2: Wenn du nicht mehr bei mir bist
    Von Zhora Kryzhovnikov
    Mit Aglaya Tarasova, Alexander Petrov (II), Nadezhda Mikhalkova
    Trailer
    Saga Of Tanya The Evil - The Movie
    Saga Of Tanya The Evil - The Movie
    Von Yutaka Uemura
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top