Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Offiziell: "Die Simpsons" auf Disney+ könnt ihr euch sparen!
    Von Daniel Fabian — 24.03.2020 um 09:04
    facebook Tweet

    Nach der Übernahme von Disney gehört nun auch Fox zum Mäusekonzern – und das bedeutet, dass ihr Formate wie „Die Simpsons“ ab heute auch auf Disney+ findet! Wir erklären, warum das trotzdem kein Grund zur Freude ist...

    Fox / Disney

    Während die meisten Menschen aufgrund des Coronavirus derzeit dazu gezwungen sind, in den eigenen vier Wänden auszuharren, schafft Disney ab heute mit der hauseigenen Streaming-Plattform Abhilfe. Neben zahlreichen Marvel-Blockbustern, „Star Wars“-Filmen und -Serien und den Animationshits aus dem Hause Pixar bekommt ihr auf Disney+ unter anderem auch „Die Simpsons“ zu sehen  denn mittlerweile gehört bekanntlich auch „Simpsons“-Studio Fox zum Mäusekonzern.

    Zum Start von Disney+ sind direkt alle 30 Staffeln von „Die Simpsons“ auf der Streaming-Plattform verfügbar. Ein wahr gewordener Traum in Gelb, könnte man fast meinen  wäre da nicht dieser eine große Wehrmutstropfen, der den Serienspaß doch deutlich schmälert. Denn das, was wir bereits im November 2019 befürchteten, hat sich nun bewahrheitet, als wir in die Serie auf Disney+ reinschauten.

    Disney+ zeigt „Die Simpsons“ im falschen Format – ohne Möglichkeit, es umzustellen. Damit fehlt beim Großteil der Episoden ein Teil des Bildes!

    Die Simpsons werden beschnitten

    Wie auch in den USA läuft „Die Simpsons“ hierzulande im Breitbildformat auf Disney+. So weit, so gut? Nicht ganz. Denn die kultige Sitcom läuft erst seit Staffel 20 (2009) in diesem Format! Davor gab es Homer, Marge und ihre Sprösslinge im altbewährten 4:3-Format zu sehen, mit dem die Bildschirme von früher ausgefüllt wurden.

    Morderne Fernsehgeräte sind jedoch längst in 16:9, weswegen man beim Abspielen von 4:3-Inhalten links und rechts vom Bild auch Balken zu sehen kriegt  außer man wählt eben einen anderen Bildausschnitt und verfälscht damit das Originalmaterial, um den Bildschirm auszufüllen. Jener oft praktizierten Methode fiel nun auch „Die Simpsons“ zum Opfer.

    Die besten Serien aller Zeiten - laut eurer Meinung!

    Da das Bild dadurch zwangsläufig oben und unten abgeschnitten wird, geht dabei oft entscheidende Bildinformation verloren. Sind es meist nur unscheinbare Details im Hintergrund, die vielleicht keine allzu große Rolle spielen, kann so aber auch gleich mal ein ganzer Witz flöten gehen. Das zeigt etwa das folgende Bild von Twitter-Nutzer Tristan Cooper:

    Während in der Originalfassung deutlich wird, dass es sich bei allen drei Duff-Sorten in Wahrheit um ein und dasselbe Bier handelt, wird diese Info in der bearbeiteten Version einfach unterschlagen. Der Zuschauer kann die Szene so gar nicht verstehen.

    Ob Disney an diesem seit US-amerikanischem Disney+-Start im November 2019 bekannten Problem noch etwas ändern wird, bleibt abzuwarten.

    Wer noch kein Disney+-Abo* hat, wird hier fündig!

    Disney-Klassiker jetzt noch schnell bei Netflix streamen

    *Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top