Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Netflix statt Kino: Trailer zum starbesetzten Oscar-Anwärter "The Trial Of The Chicago 7"
    Von Daniel Fabian — 14.09.2020 um 17:00
    facebook Tweet

    Bereits 2007 sollte Steven Spielberg die Geschichte verfilmen. Es folgten Ben Stiller und Paul Greengrass, bis Aaron Sorkin das Projekt schließlich umsetzte. Das Gerichtsdrama mit Mega-Star-Cast erscheint nun am 16. Oktober bei Netflix.

    Wer hätte gedacht, dass das nochmal was wird? Bereits 2007 plante kein Geringerer als Hollywood-Legende Steven Spielberg, „The Trial Of The Chicago 7“ zu verfilmen – damals noch fürs Kino. Doch das Projekt verlief im Sand.

    Es folgten Ben Stiller und „Bourne“-Macher Paul Greengrass als potentielle Nachfolger auf dem Regiestuhl, mit denen es aber ebenfalls nicht klappen wollte. Schlussendlich sollte es der Drehbuchautor des Films, Oscar-Preisträger Aaron Sorkin („The Social Network“), sein, der das Projekt nun endlich verwirklichte und sein Skript selbst für Netflix verfilmte.

    Nicht nur die Namen hinter der Kamera – und die, die es beinahe geworden wären – können sich sehen lassen, auch vor der Kamera fährt der auf wahren Ereignissen basierende Filme große Geschütze auf: So erwarten uns unter anderem Eddie Redmayne („The Danish Girl“), Sacha Baron Cohen („Borat“), Joseph Gordon-Levitt („Project Power“), Michael Keaton („Birdman“), Mark Rylance („Dunkirk“) und Yahya Abdul-Mateen II („Aquaman“).

    Darum geht’s in "The Trial Of The Chicago 7"

    Chicago, 1968: Es kommt vermehrt zu zunächst friedlichen Demonstrationen unter anderem gegen den Vietnamkrieg, bis die Polizei schließlich eine Ausgangssperre verhängt – und es fünf Tage und Nächte lang zu gewalttätigen Gefechten kommt, bei denen hunderte Menschen verletzt werden.

    Selbst der Stab von US-Präsident Lyndon B. Johnson sieht die Verantwortung bei der Polizei. Nichtsdestotrotz kommen sieben Rädelsführer der Krawalle vor Gericht, wo sie sich in einem über mehrere Monate dauernden und von weiteren Protesten begleiteten Prozess den Anschuldigungen gegen sie stellen müssen.

    Es ist jener Prozess, der Geschichte schrieb – Geschichte, die Netflix-Abonnenten in gut zwei Monaten frei Haus geliefert bekommen.

    (Erst einmal) kein Kinostart in Deutschland

    Für Deutschland wurde der erste Trailer, den ihr oben seht, deutsch untertitelt. Das ist aber nicht der einzige Unterschied zum Trailer rein in der Originalfassung für den US-Markt: Die Filmvorschau an sich ist gleich, doch am Ende des US-Trailers wird eingeblendet, dass er nicht nur auf Netflix läuft, sondern im September auch in ausgewählten Kinos zu sehen sein wird.

    Im deutschen Trailer ist keine Rede von Kino - ausschließen können wir einen kleinen Kinostart auch hierzulande, ähnlich wie bei „The Irishman“ und Co., natürlich aber noch nicht.

    Auf Netflix wird „The Trial Of The Chicago 7“ jedenfalls ab dem 16. Oktober 2020 zu sehen sein.

    Der mit Stars gespickte Film kommt wohl nicht ganz ohne Grund zumindest für eine kurze Zeit in die US-Kinos: Denn fürs Oscar-Rennen werden bekanntlich nur Filme zugelassen, die zumindest eine Woche lang in Los Angeles und New York laufen. Und in Anbetracht der großartigen Besetzung, die aus zahlreichen Oscar-Nominierten und -Gewinnern besteht, dürften die Chancen von „The Trial Of The Chicago 7“ bei den Academy Awards 2021 wohl nicht schlecht stehen.

    Dass wir es hier außerdem nicht nur mit einer tragischen, sondern auch mit einer wahren Geschichte zu tun haben, dürfte wohl auch nicht schaden...

    Der nächste Netflix-Oscar-Kandidat? Erste Bilder zu David Finchers "Mank"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top