Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Der Prinz aus Zamunda 2" kommt nicht ins Kino: Kult-Fortsetzung noch 2020 bei Amazon
    Von Julius Vietzen — 14.10.2020 um 09:53
    facebook Tweet

    Wie schon einige andere Filme im Corona-Jahr 2020 wird auch „Der Prinz aus Zamunda 2“ mit Eddie Murphy nicht ins Kino kommen, sondern stattdessen direkt im Internet veröffentlicht – in diesem Fall bei Amazon Prime Video.

    Paramount Home Entertainment

    Eine Überraschung ist es nicht mehr, aber nun ist es (quasi) offiziell: Wie das US-Branchenmagazin Deadline zuerst berichtete, wird „Der Prinz aus Zamunda 2“ nicht ins Kino kommen, sondern stattdessen seine Premiere bei Amazon Prime Video feiern. Es ist ein weiterer Verlust für die darbende Kinobranche.

    Wie das Branchenmagazin Variety schreibt, soll „Der Prinz aus Zamunda 2“ am 18. Dezember 2020 auf Amazon Prime Video veröffentlicht werden und kann dann im Rahmen eines Abos ohne Zusatzkosten gestreamt werden.

    Nur eine Frage der Zeit

    Wenig überraschend ist diese Meldung vor allem deswegen, weil die Fortsetzung mit Eddie Murphy als Prinz Akeem bereits am 17. Dezember 2020 in die deutschen Kinos kommen sollte (geplanter US-Kinostart war der 18. Dezember), es aber knapp zwei Monate vorher noch überhaupt kein Promomaterial für den Film gibt – keine Aussagen von Cast und Crew, keine offiziellen Bilder und erst recht keinen Trailer.

    Dass „Der Prinz aus Zamunda 2“ zu einem Streamingdienst wandert, war also nur eine Frage der Zeit. Laut Deadline soll der Deal nun auch unter Dach und Fach sein: 125 Millionen Dollar zahlt Amazon für die Exklusivrechte an der Komödie, womit Studio Paramount, das „Coming 2 America“ (so der Originaltitel) eigentlich ins Kino bringen wollte, vermutlich ein gutes Geschäft gemacht hat.

    Denn ob Paramount mit „Der Prinz aus Zamunda 2“ im Kino 125 Millionen Dollar verdient hätte, darf angesichts der weltweiten Coronapandemie, die nun auch in Europa wieder größer wird, bezweifelt werden.

    Das ist "Der Prinz aus Zamunda"

    In „Der Prinz aus Zamunda“ von 1988 reiste Prinz Akeem (Eddie Murphy) aus Zamunda, dem Königreich seines Vaters, nach New York, um der für ihn arrangierten Ehe zu entkommen und in Amerika selbst eine Braut zu finden. Gemeinsam mit seinem Diener Semmi (Arsenio Hall) erlebt er einen gewaltigen Culture Clash und verliebt sich in Lisa McDowell (Shari Headley), die allerdings bereits liiert ist...

    In „Der Prinz aus Zamunda 2“ steht Prinz Akeem kurz vor der Krönung zum König von Zamunda, als er erfährt, dass er einen Sohn in New York hat: Lavelle (Jermaine Fowler) ist auf den Straßen von Queens aufgewachsen und soll nun der neue Prinz von Zamunda werden. Also müssen Akeem und Semmi erneut nach Amerika reisen...

    Mit Eddie Murphy: Netflix macht "Beverly Hills Cop 4"!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top