Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Sensationeller Netflix-Rekord für gefeierte Serie "Das Damengambit"
    Von Björn Becher — 23.11.2020 um 18:10
    facebook Tweet

    Dass „Das Damengambit“ mit einer herausragenden Anya Taylor-Joy ziemlich beliebt ist, war klar. Doch wie beliebt die Serie nun angeblich ist, dürfte den einen oder anderen überraschen. Es reicht sogar zu einem ziemlich sensationellen Rekord.

    Netflix

    Wie Netflix selbst angibt, wurde „Das Damengambit“, eine Serie über ein junges Schach-Genie, in den ersten 28 Tagen von 62 Millionen Accounts geschaut – wobei man einschränkend wissen muss, dass ein Programm für die Netflix-Statistik als geschaut gilt, wenn zwei Minuten davon am Stück liefen. Trotzdem ist es eine beeindruckende Zahl – vor allem im Vergleich mit anderen Netflix-Erzeugnissen, für welche ja die selbe Metrik gibt. Es ist sogar ein Rekord.

    Wie Netflix mitteilt, wurde noch keine andere sogenannte „scripted limited series“ so oft geschaut, das heißt: Es gibt noch keine andere auf Drehbüchern basierende (=scripted) und von Anfang an abgeschlossene (=limited) Serie, die so viele Zuschauer zum Start fand.

    "Das Damengambit" auf "Stranger Things"-Niveau

    Noch beeindruckender sind die Zahlen aber bei einem Vergleich mit Super-Hit „Stranger Things“. Da verkündete Netflix nach der dritten Staffel, dass es nun die meistgeschaute Serie überhaupt (also egal ob Fiction, Doku, viele oder wenig Season etc.) auf der Streaminplattform ist – mit damals 64 Millionen Accounts, die in den ersten 28 Tagen eingeschaltet haben.

    „Das Damengambit“ ist also mit 62 Millionen Accounts nur knapp hinter dem Serien-Super-Hit – und das obwohl hier nicht über zwei Seasons bereits vorher ein Hype entfacht werden konnte und Leute direkt wissen wollten, wie es weitergeht.

    Die Zahlen sind vielmehr ein Beweis, wie gut Mundpropaganda bei „Das Damengambit“ funktioniert haben dürfte. Schließlich sprach sich schnell rum, dass die Serie mit Anya Taylor-Joy als geniale, aber auch medikamentensüchtige Schachspielerin unbedingt geschaut werden sollte.

    In einem Meinungstext hat auch FILMSTARTS-Redakteurin Annemarie Havran erklärt, warum sie „Das Damengambit“ so begeistert hat:

    Viel besser als "Barbaren": Diese grandiose neue Netflix-Serie hat mich in ihren Bann gezogen!

    Dabei riet sie den Netflix-Kundinnen und -Kunden, statt „Barbaren“ lieber „Das Damengambit“ zu schauen. Den Vergleich zog sie, weil beide Serien parallel anliefen, aber „Barbaren“ in der deutschen Netflix-Rangliste stetig vor der viel, viel besseren Konkurrenz lag.

    Wie sich nun zeigt, haben weltweit auch viele Menschen den Schachfiguren den Vorzug vor Teutoburger-Wald-Schlacht gegeben, denn „Barbaren“ wurde „nur“ 37 Millionen Mal geschaut. Aber selbst das ist ein Rekord...

    Netflix-Rekord: "Barbaren" ist ein internationaler Mega-Hit

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top