Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    23 Minuten länger als im Kino & bei Amazon: DAS Horror-Highlight 2019 gibt's endlich (wieder) in der Langfassung
    Von Daniel Fabian — 04.12.2020 um 09:30
    facebook Tweet

    Zweieinhalb Stunden sind für einen Horrorfilm ja schon eine Hausnummer, aber fast drei Stunden – das geht schon Richtung Epos. Von der Genre-Masse hebt sich Ari Asters Psycho-Trip „Midsommar“ aber auch schon in der Kinofassung ab...

    Gabor Kotschy, Courtesy of A24

    Mit einer Laufzeit von 148 Minuten verlangte Ari Asters „Midsommar“ seinem Publikum bereits im Kino einiges ab. Immerhin hat der neue Psycho-Trip des „Hereditary“-Machers nicht nur Überlänge, sondern ist obendrein auch ziemlich verstörend. Im Director’s Cut gibt’s aber nochmal satte 23 Minuten oben drauf!

    Die Langfassung ist bereits im streng limitierten Mediabook erschienen, das allerdings längst vergriffen und nur noch für teuer Geld zu haben ist. Da werden schon mal Preise jenseits der 50 Euro aufgerufen. Wenn euch das für einen Film schlicht zu viel ist, ihr das Horror-Meisterstück aber endlich auch in der XXL-Version sehen wollt, hat Weltkino jetzt genau das Richtige für euch. Denn den Director’s Cut von „Midsommar“ gibt’s jetzt endlich auch als kostengünstige Standard-Variante auf Blu-ray:

    ›› "Midsommar" im Director’s Cut bei Amazon*

    Und falls euch zweieinhalb Stunden schon lang genug sind – kein Problem. Das 2-Disc-Set auf Blu-ray enthält neben der erweiterten Fassung auch die altbekannte Kinofassung. Die gibt's derzeit übrigens auch im Abo bei Amazon Prime Video:

    ›› "Midsommar" in der Kinofassung bei Amazon Prime Video*

     

    Das ist "Midsommar"

    Alle 90 Jahre veranstalten die Bewohner eines verschlafenen schwedischen Dorfes ein ganz besonderes Fest, um die Sommersonnenwende zu feiern. Mit den traditionellen Feierlichkeiten haben die Festivitäten allerdings nicht allzu viel gemeinsam. Und genau das ist es auch, was Christians (Jack Reynor) Interesse weckt.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu „Midsommar“

    Er will unbedingt vor Ort sein, wenn die Feier steigt und reist deshalb gemeinsam seiner Freundin Dani (Florence Pugh) und seinen Kumpels nach Schweden. Dort angekommen, muss die kleine Gruppe allerdings schon bald feststellen, dass hier irgendwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Als es schließlich zu den ersten grotesken Ritualen kommt, nimmt das Unheil seinen Lauf...

    Das erwartet euch im Director's Cut

    Wer sich mit geschnittenen bzw. erweiterten Filmfassungen beschäftigt, weiß, dass bereits wenige Minuten einen großen Unterschied machen können – gerade im Horror-Genre, wo blutiges Gemetzel gerne mal drastisch reduziert wird, um grünes Licht von der FSK zu bekommen. Bei „Midsommar“ sieht das jedoch ein wenig anders aus.

    Über 20 zusätzliche Minuten? Da steckt dann doch wesentlich mehr dahinter als bloß ein paar ergänzende Blutspritzer! Gut, hier und da gibt es zwar tatsächlich harte Einlagen zu sehen – beispielsweise ein komplett neues Ritual –, vor allem aber dienen die Erweiterungen dazu, die Figuren, ihre Motive und Entwicklungen näher zu beleuchten.

    Ob das große Horror-Highlight von 2019 dadurch noch eindringlicher als im Kino wird, könnt ihr ab sofort auch selbst beurteilen – und zwar ohne Mondpreise für die ausverkaufte Erstveröffentlichung hinblättern zu müssen.

    Sci-Fi-Action mit Vin Diesel erstmals in 4K: Das erwartet euch im längeren Director’s Cut von "Pitch Black"

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top