Mein FILMSTARTS
    Erste Bilder zu Netflix-Serie "The Witcher": So sehen Geralt, Yennefer und Ciri aus
    Von Tobias Tißen — 01.07.2019 um 16:22
    facebook Tweet

    Wann genau die Serien-Adaption von „The Witcher“ bei Netflix erscheinen wird, steht noch nicht fest. Nun gibt es zumindest schon mal erste Bilder der Hauptcharaktere und ein schickes Teaser-Poster.

    1. +
    Henry Cavill als Geralt
    Mehr anzeigen

    Nachdem bereits einige Aufnahmen durch Leaks an die Öffentlichkeit gelangten, hat Netflix nun die ersten offiziellen Bilder zur „The Witcher“-Serie mit „Superman“ Henry Cavill veröffentlicht. Auf diesen sehen wir zum ersten Mal, wie die beiden weiblichen Hauptfiguren Yennefer (Anya Chalotra) und Ciri (Freya Allan) aussehen werden. Auch von Hexer Geralt selbst gibt es zwei neue Bilder – sein Look wurde jedoch bereits vor einiger Zeit in einem Teaser offenbart (unten). Darüber hinaus wurden drei Logos und das erste Poster veröffentlicht.

    Einen offiziellen Starttermin für „The Witcher“ hat Netflix noch nicht bekanntgegeben. Jedoch soll es wohl noch 2019 so weit sein – einem kürzlichen Leak zufolge am 20. Dezember 2019. Am 19. Juli könnten wir es aber ganz genau wissen: Zusammen mit der Veröffentlichung der Bilder kündigte Netflix nämlich auch an, dass die Serie dann mit einem Panel bei der San Diego Comic Con vertreten sein wird. Wir können uns also definitiv auf neue Informationen zur heißersehnten Fantasy-Serie freuen!

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Tyrantino
      Mein Interesse an der Serie ist schon längst weg.
    • Jimmy v
      Also meine Anlaufstelle ist dafür immer Ravenloft gewesen, eine der Welten bei D&D, die nicht mehr aufgelegt werden. Dort gibt es in den Nebeln ja Domänen, die klassischen Horror mit Fantasy mischen. Manches davon wirkt ziemlich plump übernommen und nicht alle Landstriche funktionieren. Andere hingegen sind super und enthalten echt cool Material mit dem man viel arbeiten kann.Ich weiß allerdings, ob das jetzt so die richtige Adresse für dich ist, weil es dazu zwar auch Romane gibt, aber ich deren Qualität nicht beurteilen kann. Ich persönlich lese eigentlich gar nicht Fantasy, sondern mich hat das immer nur fürs Rollenspiel (Pen & Paper und online) interessiert.
    • Werner Teppich
      *nickt* wie gesagt: Die persönliche Präferenz sei Dir gegönnt, ist ja schließlich subjektiv.Allerdings erlaubst Du mir noch das Nachhaken, dass nur zu einem kleinen Teil Widerspruch und hauptsächlich ehrlich interessiert ist:Welche Fantasy-Werke kennst Du denn, die das so darstellen, also die gray-and-gray-morality mit komplexen politischen Implikationen (ein bisschen GOT, ja) mit teutsch-slawisch-balkan-Setting und düster verdrehten Gebrüder-Grimm-Anleihen? Bin da ziemlich belesen, aber entdecke momentan auch ständig neues und bin immer auf der Suche nach GUTEM Ähnlichem... besonders, nachdem die First-Law-Trilogy oder Demon Cycle jeweils ihre Momente hatten, insgesamt aber dann doch ziemlich enttäuschend waren.
    • Cirby
      Da gebe ich dir Recht. Aber das spricht zumindest für das Spiel xD
    • Jimmy v
      Das finde ich aber schon merkwürdig. Du bist quasi mit dem letzten Teil eingestiegen, hast den aber gar nicht selbst gespielt und nur zugeguckt? Ich könnte mir nichts Schwierigeres vorstellen, um in irgendeinen Inhalt einzusteigen! :D
    • Jimmy v
      Die Konkurrenz, dass man viele Inhalte eben aus anderer Fantasy, egal ob in Büchern, Filmen oder Spielen schon so gesehen hat. Da fehlte mir irgendwie das Besondere. Oder aber die bessere Heranführung.Und ansonsten schon klar, dass es andere anders sehen usw. Das stand ja nicht zur Debatte. Ich erkläre dir lediglich, warum mich die Reihe ab Teil 2 kaltlässt - nicht mehr, nicht weniger.
    • Werner Teppich
      Naja, der Mainstream ist ja auch nicht wichtig, weil der eh alles guckt und immer was zu meckern findet. Meldet ja (fast) keiner für die Serie Netflix an und die Fans und Kenner des Franchise werden sich freuen.
    • Werner Teppich
      Was für eine Konkurrenz?Es ist eben eine Umsetzung. Die hat eben auch für andere Leute in aller Regel sehr gut funktioniert. Das nimmt Dir ja nicht das Recht auf Deine Minderheitenmeinung, aber insgesamt waren alle drei Spiele ein großer und breiter Erfolg. Es gibt Leute, die sind seit dem 1., seit dem 2. oder eben erst seit dem 3. dabei.Die vielen zusätzlichen Bezugnahmen auf frühere Teile und auf die Bücher über allgemeinen Lore oder plotrelevante exposition hinaus (u.a. schon der Jäger im ersten Teil, der Bonhart erwähnt, Dialoge mit Dijkstra in Teil 3, etc.) sind ein Bonus für Kenner; ohne die wären die Spiele ärmer gewesen und sie haben wie gesagt, für die allermeisten Leute auch ohne Kenntnisse funktioniert.
    • Mordru
      Was blöd wäre da der dritte und bei weitem beliebteste Spieleteil viel mehr an die Bücher anschließt als an die vorherigen Teile.
    • Cirby
      Also ich kenne Teil 1 und 2 nicht. Aber Teil 3 habe ich als Lets Play auf Youtube gesehen und fand es irre spannend.Selten so ein tolles Spiel miterlebt. Super Worldbuilding und Creaturedesign, glaubhafte Charaktere und Entwicklung, mit denen man sogar mitfiebert (hat man sogar in Filmen nicht ganz so oft) und natürlich die richtig gute Story.Daraufhin habe ich die Buchreihe angefangen.
    • Cholerische Languste
      Bei den Produzenten ist der Groschen einfach noch nicht gefallen, dass sich der Mainstream nicht für die Bücher interessiert.
    • Jimmy v
      Na ja. Ne. Sorry. Bei der Konkurrenz da draußen muss es eine Geschichte eben schon schaffen zu funktionieren, ohne da irgendwelche Hintergrundkenntnisse erst anlesen zu müssen. Das erwähnte Game of Thrones hat das ja auch hinbekommen - und nicht nur bei mir.Und im Prinzip hat es ja mit Teil 1 auch funktioniert, bis Teil 2 irgendwie zu sonderbar war. Ich habe Teil 1 extra vor Teil 2 ein weiteres Mal durchgespielt und irgendwie waren z.B. solche Figuren wie Rittersporn oder der Zwergen-Kumpel da nervig. Und an dem Standard der von Monstern überrannten Mine ändert das ja auch nichts.
    • Werner Teppich
      Du siehst vermutlich selbst, dass Dich da Hintergrundkenntnisse viel weiter gebracht hätten... ;)Kann ich nur wärmstens empfehlen, musst Du aber letztlich selbst entscheiden.Aus der sehr eingeschränkten Perspektive von jemandem, der das Franchise nur von Teil 1 + Prolog Teil 2 kennt, kann ich den Eindruck gut verstehen.
    • Jimmy v
      Ich erkläre das halt immer so: Teil 1 mochte ich, weil es ein gutes Spiel war und gut in die Welt eingeführt hat und eine gute Geschichte mit tollen Sub-Geschichten hatte. Besonders Kapitel 4 auf dem Dorf mit den Mittagsgeistern und Dagon gefiel mir super.Bei Teil 2 aber ging für mich viel Charme flöten. Ich weiß nicht recht warum, aber - und das ist für mich der beste Vergleich - ich fühlte mich da immer auf einer Party, bei der man niemanden kennt. Die Figuren dort tauschen andauernd irgendwelche Sprüche und Geschichten aus zu denen man kaum Zugang findet. Und, joa, mal wieder eine Mine ausräumen oder ein Drache, der eine Burg abfackelt, ist jetzt auch nicht so sehr vom generischen Fantasy entfernt wie manche das gerne sehen. Ich konnte mich schließlich nicht mehr motivieren Teil 2 weiterzuspielen.
    • Werner Teppich
      Was die Spiele angeht, geht es vielen Leuten anders als Dir (was ja beides ok ist) und ich habe auch den Eindruck, dass sie vieles sehr gut implementiert haben (einzelne Szenen, Frisuren, Flora und Landschaften, Soundtrack).Wie gesagt: Das Potential ist gut und sehr viel weniger generisch als das dennoch sehr erfolgreiche GoT.Der Nächste Schritt wäre dann Sanderson, auch, wenn das wieder in eine ganz andere Richtung geht und uns vom Thema wegführt.Dem Schlußsatz schließe ich mich an. :)
    • Werner Teppich
      Ah, check! Ich dachte schon im Sinne von Da gibt es keinen Bezug!... Dann ist ja gut. Bisher sind nicht viele und auch nur sehr marginale Abweichungen (die, wenn sinnvoll, ja auch legitim sind) zu erkennen.Bin gespannt und optimistisch.
    • Jimmy v
      Ich sprach nur von den Spielen, genau, die Bücher kenne ich nicht. Ich will das gerne glauben und hoffe auch, dass es so ist! Bei den Spielen fand ich's halt nur irgendwann öde. Ich habe Teil 1 gemocht, aber bei Teil 2 war für mich damals schon die Luft raus, muss ich sagen. Irgendwie hatte man all das schon mal gesehen, wenn man etwas mehr im Fantasybereich unterwegs war.Vielleicht lag es auch für mich persönlich auch daran als Spielleiter im P&P auch den ausgelutschten Forgotten Realms immer eher Grautöne zu geben, keine Ahnung. In jedem Fall brauchen wir gute Fantasyserien. GoT und so.
    • Bruce Wayne
      Ich kenne mich nicht mit dem source Material aus, das heißt es. Wenn die Serie gut gemacht ist, dann wird sie mir zu gefallen wissen. Trotz der ganzen Abwandlungen von der Vorlage.
    • Werner Teppich
      Das ist das Problem mit Trans-universe-crossovers... ^^
    • Harley Quinn
      Also wenn der die nicht ordentlich durchknattert, ist es auch kein Witcher.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Empfohlene Bildergalerien
    "Fast & Furious"-Serie bei Netflix: Starttermin und neue Bilder zu "Spy Racers"
    NEWS - Kommende Serien
    Dienstag, 19. November 2019
    "Fast & Furious"-Serie bei Netflix: Starttermin und neue Bilder zu "Spy Racers"
    Haufenweise neue Bilder zu "The Witcher": Das verraten sie über die Netflix-Serie
    NEWS - Kommende Serien
    Samstag, 16. November 2019
    Haufenweise neue Bilder zu "The Witcher": Das verraten sie über die Netflix-Serie
    "Sex Education": Erste Bilder zur 2. Staffel des Netflix-Hits
    NEWS - Serien im TV
    Montag, 11. November 2019
    "Sex Education": Erste Bilder zur 2. Staffel des Netflix-Hits
    Netflix hat härteren Nachschub für "Vampire Diaries"-Fans: Erste Bilder zu "V-Wars" mit Ian Somerhalder
    NEWS - Kommende Serien
    Donnerstag, 31. Oktober 2019
    Netflix hat härteren Nachschub für "Vampire Diaries"-Fans: Erste Bilder zu "V-Wars" mit Ian Somerhalder
    Alle Bildergalerien
    Meisterwartete neue Serien
    The Witcher
    1
    The Witcher
    Mit Henry Cavill, Henry Cavill, Freya Allan
    Abenteuer, Fantasy
    Erstaustrahlung
    20. Dezember 2019 auf Netflix
    Alle Videos
    Star Trek: Picard
    2
    Mit Patrick Stewart, Santiago Cabrera, Michelle Hurd
    Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    23. Januar 2020 auf
    Alle Videos
    V Wars
    3
    Mit Ian Somerhalder, Adrian Holmes, Jacky Lai
    Drama, Horror
    Erstaustrahlung
    5. Dezember 2019 auf Netflix
    Alle Videos
    Servant
    4
    Mit Lauren Ambrose, Toby Kebbell, Nell Tiger Free
    Horror, Thriller
    Erstaustrahlung
    28. November 2019 auf Apple TV+
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Back to Top