Mein Konto
    Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
     Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
    14. Dezember 2006 Im Kino | 1 Std. 45 Min. | Fantasy
    Regie: Stefen Fangmeier
    |
    Drehbuch: Peter Buchman
    Besetzung: Ed Speleers, Jeremy Irons, Sienna Guillory
    Originaltitel: Eragon
    Pressekritiken
    2,2 3 Kritiken
    User-Wertung
    1,7 497 Wertungen, 27 Kritiken
    Filmstarts
    2,0
    Auf Disney+ streamen
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 12 freigegeben

    Nachdem der 17-jährige Bauernjunge Eragon (Ed Speleers) bei der Jagd ein mysteriöses blaues Ei findet, ist er schon bald Ziehvater eines süßen Drachenjungen. Doch der böse König Galbatorix (John Malkovich), der Reiter des letzten lebenden Drachen, fürchtet um seine Macht und sendet deshalb seine Schergen aus, um Eragon und seinen Drachen Saphira (Stimme: Rachel Weisz/Nena) zu töten. Da der Anschlag aber fehlschlägt, kann Eragon gemeinsam mit dem geheimnisvollen Geschichtenerzähler Brom (Jeremy Irons) fliehen. Schnell stellt sich heraus, dass Brom selbst einer der einst zahlreichen Reiter war und die einzige Chance für das Land Alagaeisia nun darin besteht, dass Eragon als erster Drachenreiter seit langer Zeit den Bewohnern endlich ihre Hoffnung wiedergibt. Um dies zu schaffen, muss das Trio zum gut versteckten Hauptquartier der Varden gelangen, von wo aus der Widerstand gegen den König organisiert werden soll.

    Kurz bevor das Rebellenlager erreicht ist, wird Eragon von Visionen geplagt, in denen ihn die eingekerkerte Elfen-Prinzessin Arya (Sienna Guillory) um seine Hilfe bittet. Brom will keine Ablenkung dulden, Eragon jedoch lässt sich nicht von einem Abstecher zur Festung des todbringenden Schatten Durza (Robert Carlyle) abbringen...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    Disney+
    Disney+
    Abonnement
    anschauen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter
    Von Christoph Petersen
    Christopher Paolinis Fantasy-Roman „Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter“ ist sicher kein Klassiker à la Tolkiens „Der Herr der Ringe“, aber dafür, dass er von einem damals gerade mal 15 Jahre alten Genreverrückten geschrieben wurde, der sich nach Herzenslust bei seinen großen Vorbildern bedient hat, macht das Lesen zumindest jede Menge Spaß. Etwas Ähnliches hatte man sich nun auch von Stefen Fangmeiers Kinoumsetzung erwartet, wenn auch nicht ganz die epischen Ausmaße von Peter Jacksons Herr der Ringe - Trilogie. Leider wird der Film diesen Ansprüchen nun kaum gerecht. Es ist den Autoren schlichtweg nicht gelungen, die stolzen 736 Seiten der Vorlage in schlappe 104 Minuten auf der Leinwand zu pressen. Positiv könnte man das gescheiterte Ergebnis als simple Bebilderung der Best-Of-Szenen des Romans bezeichnen, oder aber auch ganz einfach offen als Aneinanderreihung von extrem lose m

    Trailer

    Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter Trailer DF 2:24
    Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter Trailer DF
    9.838 Wiedergaben

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Hollywood hat's versaut: Darum gucke ich keine Yound-Adult-Filme mehr! (von Christoph Petersen) 2:54
    Hollywood hat's versaut: Darum gucke ich keine Yound-Adult-Filme mehr! (von Christoph Petersen)
    937 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Nach Kino-"Flop": Fantasy-Hit auf den Spuren von "Herr der Ringe" wird zur Serie bei Disney+ - darum haben Fans Hoffnung
    News - Kommende Serien
    Als 2002 der damals gerade einmal 19 Jahre alte Christopher Paolini „Eragon“ veröffentlichte, war das die Geburt einer Fantasy-Erfolgsgeschichte…
    Dienstag, 26. Juli 2022
    Ohne Ankündigung plötzlich auf Netflix: 3 Meisterwerke und ein persönlicher Geheimtipp!
    News - DVD & Blu-ray
    Zum Monatsanfang hat Netflix wieder etliche Filme und Serien veröffentlicht. Darunter befinden sich gleich drei Meisterwerke,…
    Montag, 2. Dezember 2019
    Asylum-Alarm: 30 Beispiele für Filme, mit denen euch das Billig-Studio ganz mies das Geld aus der Tasche ziehen will
    News - DVD & Blu-ray
    Die Trash-Schmiede The Asylum orientiert sich bei ihren Produktionen oft an Hollywood-Blockbustern - in der Hoffnung, dass…
    Donnerstag, 7. Juli 2016
    50 Teen-Fantasy-Filme seit "Harry Potter und der Stein der Weisen" gerankt - vom schlechtesten bis zum besten!
    News - Bestenlisten
    Wir präsentieren euch die ultimative Teen-Fantasy-Rangliste, nun auch mit „Maze Runner 3 - Die Auserwählten in der Todeszone“…
    Freitag, 20. November 2015

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Ed Speleers
    Rolle: Eragon
    Jeremy Irons
    Rolle: Brom
    Sienna Guillory
    Rolle: Arya
    Robert Carlyle
    Rolle: Durza

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    Lamya
    Lamya

    1.209 Follower 801 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Also mir hat der Film gut gefallen. Schöne Bilder und nette Action. Langweilig wurde er nicht. Über den Film lässt sich sicher streiten, aber ich fand ihn gut. Kann man sich ruhig mal anschauen!



    7/10
    Nerventod
    Nerventod

    20 Follower 104 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Der Film beruht auf der Romanvorlage von Christopher Paolini. Eragon wird von dem bisher noch unverbrauchten Gesicht des Ed Speleers verkörpert und das tut dem Film auch gut. Eragon möchte zuerst nicht fliegen, er erkennt aber schnell, dass "nur fliegen schöner ist". Diese Wandlung bringt der Film sehr gut rüber. Ebenfalls überzeugend der Dialog zwischen Saphira und Eragon. Obwohl nichts "gesprochen" wurde, haben die beiden sich doch ...
    Mehr erfahren
    Lisa D.
    Lisa D.

    51 Follower 188 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 17. Juni 2017
    Ich fand den Film sehr gut vor allem weil er sehr wie das Buch war. Ein paar Szenen wurden weggelassen aber das ist ja auch verständlich weil der Film ansonsten viel zu lange gewesen wäre. Am allerbesten gefiel mir Saphira. Sie wurde genau so gemacht wie ich sie mir vorgestellt habe und ich liebe die Verbundenheit zwischen ihr und Eragon.
    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 9. Februar 2016
    Also für Fantasy-Fans ist der Film Top! Finde Es schade das es kein 2 Teil gibt :( zugegeben, ist alles sehr kompakt gemacht, und man hätte gewisse Bereiche ausweiten, aber im großen Ganzen, war es ein gelungener Film welcher sich in meiner DVD Samlung befindet! Vielleicht schafft es ja jemand Teil 2 zu drehen! Den Würde Ich sofort kaufen!

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Fox Deutschland
    Produktionsjahr 2006
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 100 000 000 USD
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2006, Die besten Filme Fantasy, Beste Filme im Bereich Fantasy auf 2006.

    Back to Top