Mein Konto
    Lichter der Vorstadt
    Lichter der Vorstadt
    21. Dezember 2006 Im Kino / 1 Std. 18 Min. / Drama
    Regie: Aki Kaurismäki
    Drehbuch: Aki Kaurismäki
    Besetzung: Janne Hyytiäinen, Maria Heiskanen, Maria Järvenhelmi
    Originaltitel: Laitakaupungin valot
    Pressekritiken
    3,3 3 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 6 Wertungen - 5 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Im Norden nichts Neues. Aki Kaurismäki ist weiterhin das Schreckgespenst des Finnischen Tourist Boards, das Personal verliert immer noch kaum ein Wort und die Charaktere sind gewohnt melancholisch und knorrig, das Setting karg und minimalistisch. „Lichter der Vorstadt“, der Abschluss seiner Trilogie über Außenseiter der Gesellschaft (nach „Wolken ziehen vorüber“, 1996, und „Der Mann ohne Vergangenheit“, 2002), wandelt auf altbekannten Qualitätspfaden Kaurismäkis, doch diesmal will der letzte Funke nicht über springen, weil die Figuren zuviel Distanz ausstrahlen.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Lichter der Vorstadt
    Von Carsten Baumgardt
    Im Norden nichts Neues. Aki Kaurismäki ist weiterhin das Schreckgespenst des Finnischen Tourist Boards, das Personal verliert immer noch kaum ein Wort und die Charaktere sind gewohnt melancholisch und knorrig, das Setting karg und minimalistisch. „Lichter der Vorstadt“, der Abschluss seiner Trilogie über Außenseiter der Gesellschaft (nach „Wolken ziehen vorüber“, 1996, und Der Mann ohne Vergangenheit, 2002), wandelt auf altbekannten Qualitätspfaden Kaurismäkis, doch diesmal will der letzte Funke nicht über springen, weil die Figuren zuviel Distanz ausstrahlen. Der schweigsame Koistinen (Janne Hyytiäinen) ist ein Einzelgänger. Freunde hat er nicht. Er arbeitet als Wachmann in einer Shopping Mall in Helsinki. Der Traum von der eigenen Wachschutzfirma ist zwar real, aber nicht realistisch. An seiner Arbeitsstelle wird er gemobbt, die meisten Kollegen kennen nicht mal seinen Namen, was i...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Janne Hyytiäinen
    Rolle: Koistinen
    Maria Heiskanen
    Rolle: Aila
    Maria Järvenhelmi
    Rolle: Mirja
    Ilkka Koivula
    Rolle: Lindström
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 16. März 2015
    Ein zu Beginn noch niedlich-skuriller Film über Einsamkeit, der mit seiner Laufzeit zunehmend obskurer und uninteressanter wird.
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Tolles, überaus bedrückendes und dicht gespieltes Drama, bei dem aufgrund des geringen Textes viel mehr auf körperlichen Ausdruck der Schauspieler geachtet wird und das ist hervorragend gelungen!

    Allen zu empfehlen, die sich für überaus traurige, aber realistische Schicksale jenseits jeder Sentimalität oder jedes Drucks auf die Tränendrüse begeistern können!
    5 User-Kritiken

    Bilder

    22 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Frankreich, Finnland, Deutschland
    Verleiher Pandora Filmverleih
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 1 380 000 $
    Sprachen Finnisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby Digital
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top