Mein Konto
    No Country For Old Men
    Durchschnitts-Wertung
    4,4
    1720 Wertungen - 60 Kritiken
    Verteilung von 60 Kritiken per note
    22 Kritiken
    28 Kritiken
    4 Kritiken
    2 Kritiken
    0 Kritik
    4 Kritiken
    Deine Meinung zu No Country For Old Men ?

    60 User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 28. Februar 2017
    Von rauen, elegischen Actionszenen dominierter Film, dessen Geschichte durch die zunehmende Entschleunigung sich zu einer existentialistischen und pessimistischen Landschafts-, Figuren- und Gesellschaftsdeutung ausweitet.
    Angelo D.
    Angelo D.

    User folgen 61 Follower Lies die 236 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 17. Februar 2014
    Auch nach mehrfachem sehen von "No Country For Old Men " kann der Film überzeugen. Die Story handelt von einem skrupellosen Killer, der einen Mann verfolgt der einen Koffer mit 2 Millionen Dollar gefunden hat. Der Film fesselt durch seine tolle Atmosphäre mit seinem Western Touch und seinen überragenden Schauspielern. Das Ende des Films ist zwar etwas ungewöhnlich aber mal anders und hat mich sehr zum nachdenken gebracht. Fazit: Die Coen Brüder präsentieren einen überaus gelungenen Thriller mit Star Besetzung und toller Atmosphäre ! Absoluter Tipp!
    niman7
    niman7

    User folgen 477 Follower Lies die 616 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 2. Dezember 2011
    Ach mir kommen schon die Tränen wenn ich an diesen wunderbaren Film nur denken muss! "No Country for Old Men" ist sicherlich einer der bestern Spätwestern überhaupt. Ich bin sehr froh das die Coen Brüder es doch gewagt haben an so ein Genre wieder dran zu gehen. Leider gilt dieses Genre ja schon als tot. Javier Bardem hat mit seiner Rolle sicher eine absoluter Kultfigur ins Leben gerufen!! Er ist zwar ein grausamer Mörder (bringt Menschen mit einer Luft Press Pumpe um!!!) aber man mag ihn einfach! Ich kann nicht sagen warum. Vielleicht liegt es ja an diesen ober coolen Sprüchen wie z.B "Wo soll den Oben sein?" dran. Dann diese tiefen Augen ohne einen Hauch von Reue! Einfach brutal und Eiskalt. Das Besondere an diesen Film ist jedoch der Soundtrack!! Den gibt es nämlich gar nicht!! Es kommt nicht eine einzige Musik währen den ganzen Film vor! Zuerst ist es komisch und irgendwie auch langweilig aber dann fängt man einfach an das zu mögen da man so diese wunderschönen Landschaften, Gespräche, usw. in Ruhe genießen kann! Oft lenkt einen die Musik im Film ab. Das ist mir erst bei diesen Film aufgefallen. Man bekommt so viel besser die Gespräche mit. In diesen Film ist das vor Allem wichtig. Nun ja es schwer No Country for Old Man zu beschreiben. Ich kann einfach absolut jedem empfehlen sich diesen Film anzuschauen. Das bereut sicherlich keiner auch wenn er solange geht. PS: Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen warum Tommy Lee Jones für einen Oscar nominiert wurde? Ich finde er ist ein großartiger Schauspieler aber so gut war er jetzt hier auch nicht.
    Gringo93
    Gringo93

    User folgen 196 Follower Lies die 428 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 11. Dezember 2013
    Fazit: Moderner Western der Cohen-Brüder. Das kann meist nur Gutes heißen. Und so ist es auch. "No Country For Old Men" ist ein meisterhaft spannender Thriller. Die Schauspieler - allen voran Javier Bardem - sind einfach nur fantastisch. Kühl und brutal!
    Robert Palaver
    Robert Palaver

    User folgen 2 Follower Lies die 31 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 16. Mai 2012
    Kultige Western-Krimi-Thriller Mischung mit viel Spannung. Die Story ist gut macht und die Schauspieler spielen Ihre Rollen sehr gut. Empfehle den Film auf jeden Fall weiter!!!
    4,5 von 5 Sterne!!!!
    thomas2167
    thomas2167

    User folgen 359 Follower Lies die 582 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 27. Februar 2012
    Toller , cooler Film der Coen Brüder. Eine gelungene Mischung aus Neo Western , Gangsterballade , Roadmovie , Krimithriller etc etc etc , den man kleine Logik und Anschlussfehler gerne verzeiht. Tommy Lee Jones und Josh Brolin überzeugen total in ihren Rollen und Javier Bardem gibt einen der grusligsten , böshaften Killer der Filmgeschichte mit den lustigsten Haarschnitt wo ich jeh gesehen habe... Tolle Unterhaltung mit einigen Längen , nicht immer logischer Abfolge , der aber dennoch viel Spass macht und gut unterhält!
    schonwer
    schonwer

    User folgen 629 Follower Lies die 728 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 12. Oktober 2016
    "No Country For Old Men" überzeugt durch eine sehr düstere Atmosphäre, sehr gut geschriebene Dialoge, interessante Figuren, fantastische Darsteller, eine tolle Inszenierung und durch schöne Bilder die mit der sehr gelungenen Kameraführung eingefangen werden.
    Javier Bardem spielt den Psychopaten so gut, dass es einfach unglaublich viel Spaß macht ihm zuzuschauen. Der Film besitzt von der ersten bis zur letzten Minute keine Musik und das ist auch gut so! So wird die Atmosphäre umso spannender und der Film schaut sich mit seinen 2 Std Lauflänge sehr kurzweilig.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5450 Follower Lies die 4 527 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 9. September 2017
    Das treffe ich mal wieder auf meine alten Freunde, die Coen Brüder: die können Drehen was auch immer sie wollen, die Kritiker überhäufen sie geradezu mit Lobeshymnen. Und gerade ich sehe mich bei diesen Werken immer etwas ratlos – bei diesem auch. Aber, das wichtigste direkt: schlecht ist dieser Film kein bißchen. Er schafft es eine trostlose, traurige und pessimistische Atmosphäre zu erzeugen und darin einen nüchtern Thriller mit Westernelementen durchlaufen zu lassen. Darin brilliert vor allem Javier Barden der einen der wiederwärtigsten Killer überhaupt auf die Leinwand bringt. Action gibt’s nur im Spargang und leider wird’s zum Ende hin immer ruhiger und mündet mehr in sanftem Drama als knallhartem Thrill. Daher ist dies für mich nicht der Film den Oscar als besten Film hätte gewinnen müssen, aber doch ein lohnendes Werk für Anspruchsvolle.

    Fazit: Top Stars in einem kalten Thriller mit Western-Anspielungen und dem seit langer Zeit fiesesten Filmkiller überhaupt!
    Cursha
    Cursha

    User folgen 3528 Follower Lies die 996 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 15. Juni 2017
    Mit "No Country For Old Man" präentieren uns die Coen Brüder einen unheimlich trockenen, konsequenten und erbarmungslosen Film, wie man ihn so nicht von ihnen gewohnt ist. Gleich zu Beginn des Filmes schaffen die Meister ihres Werkes bereits eine solche kühle Befangenheit zu schaffen und symbolisieren damit eigentlich gleich, Hallo ! Wir haben hier einen der größten Schurken aller Zeiten. Der Film verläuft sehr langsam und lässt sich beim erzählen unglaublich viel Zeit. Dadurch wirkt er aber keinesfalls lang, im Gegenteil, er baut dadurch nur noch mehr Spannung auf schafft eine so bedrückende Atmosphäre, die kaum auszuhalten ist. Allgemein lässt sich dieser Film zu den spannendsten überhaupt zählen und ist neben "The Big Lebowski" der beste Film der Coen Brüder. Das Drehbuch und die Dialoge sind super. Wie man es von den beiden Brüdern gewohnt ist, die eben für das Erzählkino stehen. Dazu kommt das auch die Musik von Carter Burwell zu einer sehr coolen Stimmung beitragen. Vom wüstenhaften Setting abgesehen, dass unglaublich zu den harten Charakteren passt. Hervorheben muss man hier einfach Javier Bardem, der einen der Besten Schurken aller Zeiten verkörpert, aber seine Aura ist furchtbar erschreckend und verschafft Gänsehaut, sobald er im Bild ist. Ganz zu schweigen von dem wahrhaft bösen Ende. Auch Josh Brolin, der inzwischen in gefühlt jedem Film der Zweien mitspielt ist einfach toll besetzt, was man auch über Tommy Lee Jones als Cop sagen kann. Kurz: "No Country For Old Man" ist einer der erdrückensten, atmosphärischen und zugleich brutalsten Filme überhaupt, die es in dieser Form von Film gab, was vor allem Javier Bardem als fantastischer Schurke zu verdanken ist.
    PostalDude
    PostalDude

    User folgen 364 Follower Lies die 724 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 16. Februar 2014
    Guter Thriller mit Starbesetzung!
    Es macht Spaß, den Killer zu beobachten, die anderen Zweige machen auch Spaß, nur das Ende wirkt etwas "unfertig" :/
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top