Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme
    Durchschnitts-Wertung
    2,9
    349 Wertungen - 19 Kritiken
    Verteilung von 19 Kritiken per note
    3 Kritiken
    4 Kritiken
    4 Kritiken
    5 Kritiken
    2 Kritiken
    1 Kritik
    Deine Meinung zu Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme ?

    19 User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    "Chuck und Larry" ist eine durchschnittliche Komödie, die zwar einige lustige Gags aufweisen kann, aber mit Klischees nur so überladen ist. Die Story selbst klingt insgesamt sehr amüsant und hätte durch aus Potential zu mehr gehabt, jedoch schafft es Regisseur Dennis Dugan nicht, dieses auch voll umzusetzen. Auch wenn die Schwulenszene des Öfteren auf den Arm genommen wird, versucht Dugan gleichzeitig auch für ihre Rechte zu kämpfen. Das wirkt allerdings in den meisten Szenen leider eher überspitzt und nicht wirklich glaubhaft! Die erste Hälfte des Films ist durchaus gelungen und führt gut in die Geschichte ein. Dabei schafft es der Film auch, das Publikum das ein oder andere Mal richtig zum Lachen zu bringen. In der zweiten Hälfte baut der Film jedoch stark ab und reiht eine klischeebeladene Szene an die andere. Nach einer gewissen Zeit ist man es einfach Leid immer wieder die typischen Witze zu hören. Auch das Ende ist viel zu überladen und übertrieben ausgefallen und wirkt eigentlich eher lächerlich als witzig oder ähnliches (Stichwort Gerichtsszene). Schauspielerisch ist der Film wiederum aber auf gutem Niveau, alle Darsteller können mehr oder weniger überzeugen. Ohne die wirklich top besetzte Darstellerriege, die bis zum kleinsten Nebendarsteller mit bekannten Schauspielern gespickt ist, wäre der Film wohl ein Totalausfall geworden. Alles in allem kann "Chuck und Larry" nicht ganz den Erwartungen gerecht werden und enttäuscht vor allem in der zweiten Hälfte mit seiner Einfallslosigkeit und Klischeehaftigkeit. Die erste Hälfte und der tolle Cast können aber den Film noch ins Mittelmaß retten und durchaus für kurzweilige Unterhaltung sorgen!
    Horror-Fan
    Horror-Fan

    User folgen 2 Follower Lies die 47 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Sehr witzige Gute-Laune-Komödie. Sympathische Hauptdarsteller, wird nie langweilig. Störend ist der etwas zu starke "Message-Gedanke".
    thomas2167
    thomas2167

    User folgen 284 Follower Lies die 582 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 22. Februar 2013
    Mittelprächtige "Buddy" Komödie mit den beiden super harmonierenden Hauptdarstellern Kevin James und Adam Sandler. Ab und an gibt es ein paar gute Gags - für einen richtigen Komödien Knaller aber leider zu wenig. Fazit: Man kann ihn schauen und dabei etwas lachen.
    Telefonmann
    Telefonmann

    User folgen 34 Follower Lies die 231 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 2. August 2010
    Kevin James und Adam Sandler zusammen in einem Film. Als vorgetäuschtes homosexuelles Paar. Mensch, habe ich mich auf diesen Film gefreut. Ich liebe die Sitcom "King of Queens" und ebenso bin ich absoluter Fan von Sandler-Filmen. Auch wenn viele Kritiken nicht so toll bis vernichtend klangen, wusste ich ganz genau, da kann gar nichts schief gehen. Und ich habe mich nicht getäuscht, denn "Chuck und Larry" ist einfach ein toller Film. Angefangen bei den Darstellern. Kevin James und Adam Sandler können eigentlich gar nichts falsch machen und spielen so, wie man es von ihnen erwartet. Was für die weiteren Rollen an Schauspielern aufgefahren wurde, ist beachtlich. Da wäre erstmal, auch noch in einer Hauptrolle, Jessica Biel, welche gut in den Film passt und auch einen optischen Reiz hat. Dann gibt es da Steve Buscemi und Dan Aykroyd in witzigen Nebenrollen. Natürlich hat auch Allen Covert eine Minirolle, wie es sich für einen Sandler-Film gehört. Auch Rob Schneider ist bei "Chuck und Larry" enthalten, wenn man ihn auch schwer erkennen mag. Durch Kevin James, gibt es dann aber noch mehr bekannte Gesichter zu sehen, nämlich Gary Valentine und Rachel Dratch, beides Charaktere aus "King of Queens". So ich weiß nicht, ob ich noch jemanden vergessen habe, auf jeden Fall macht es Spaß, diese ganzen bekannten Gesichter in einem Film zu sehen. Als nächstes finde ich die Story toll. Homosexualität und Adam Sandler in einem Film? Da mag sich jetzt manch einer denken, dass "Chuck und Larry" total schwulenfeindlich geworden sein muss, aber das stimmt nicht. Klar, es sind wieder einige Gags dabei, welche unter die Gürtellinie zielen, doch im Großen und Ganzen hält sich das noch in Grenzen. Schwulenfeindlich ist der Film eigentlich gar nicht geworden, eher im Gegenteil. Und dadurch, dass ein leicht anarchischer Humor noch vorhanden ist, wirkt das ganze meines Erachtens auch nicht aufgesetzt. Ich muss sagen, dass ich den Film an manchen Stellen echt schon fast schön fand, so komisch das auch klingen mag. Für eine Lauflänge von knapp zwei Stunden, unterhält "Chuck und Larry" einfach sehr gut. Langweilig wurde mir gar nicht und deshalb ist der Unterhaltungswert sehr weit oben. Auch was die Gagdichte betrifft kann man nicht meckern. Wenn man den richtigen Humor mitbringt, und Adam Sandler Fans werden das auf jeden Fall tun, so kann man wirklich oft lachen. Dazu kommt eine gute Inszenierung. Dennis Dugan, welcher auch schon Regisseur bei "Happy Gilmore" war, hat das wieder gut hinbekommen und auch für Abwechslung gesorgt. So bekommt man auch ein paar kleine Actioneinlagen zu sehen und auch etwas sentimentaler wird es ab und zu. Der Score passt sich dem ganzen Geschehen sehr gut an. Fazit: Viel zu kritisieren habe ich an "Chuck und Larry" wirklich nicht. Man kann schon meinen, dass der Film zuviel will, zu unentschlossen zwischen brachialem und seriöserem Humor ist. Auch kann man ihm natürlich vorwerfen, dass er mit lauter Stereotypen daherkommt. Und selbst wenn diese Kritikpunkte eigentlich gar nicht mal so leicht von der Hand zu weisen sind, finde ich das die positiven Punkte, die negativen sofort in den Schatten stellen. Für mich ein toller und sehr lustiger Film mit einem genialen James-Sandler-Gespann.
    papa_AL
    papa_AL

    User folgen 1 Follower Lies die 76 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Bin definitiv fan von K.James und hab mir den film eigentlich nur wegen seinem mitwirken angeschaut.Er hat mich auch nicht entäuscht und rettet diesen film vor einer noch schlechteren bewertung ! A.Sandler hat auch einige lacher auf seiner seite und fällt nicht negativ auf. eigentlich tut dass keiner. der restliche cast ist gespickt mit top darstellern (V.Rhames,S.Buscemi,D.Akroyd...) die aber keine ausnahmeleistungen bringen ! wäre der film 10-15 minuten kürzer hätte ich wohl noch 1-2 punkte draufgetan aber so ist das eher mittelmaß! Vor allem das ende war zu uninspiriert !
    Lamya
    Lamya

    User folgen 512 Follower Lies die 801 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    "Chuck und Larry" ist für mich einer der besten Komödien, die ich jemals gesehen habe. Ich konnte sehr viel lachen. Kevin James macht für mich fast jeden Film spitzenklasse, ich mag ihn einfach. Würde gerne mehr davon sehen. Kann nur jedem empfehlen sich diesen Film anzusehen. Man muss dabei auch nicht alles immer so erst sehen. 9/10
    KritischUnabhängig
    KritischUnabhängig

    User folgen 37 Follower Lies die 216 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 22. April 2010
    Als KoQ-Fan hatte ich, ähnlich wie bei "Der Kaufhaus Cop", große Erwartungen in den Film gesetzt. Diese wurden insgesamt wieder enttäuscht! "Chuck und Larry" ist eine Durchschnittskomödie, von denen es genau so viele gibt, wie Sand am Meer. Die erste halbe Stunde ist schon fast grottenschlecht. Nachdem Chuck bei Larry einzieht, wird der Film besser. Es gibt einige witzige Szenen. Zum Ende flacht die Handlung wieder ab. Aufgrund des halbwegs gelungenen Mittelteils kann man noch von einem mittelmäßigen Film sprechen, der im direkten Vergleich zu "Der Kaufhaus Cop" knapp die Nase vorn hat. Ich freue mich dennoch schon auf "Kindsköpfe" und hoffe, dass damit Kevin James der große Durchbruch auf der Kinoleinwand gelingt.
    Max S.
    Max S.

    User folgen 6 Follower Lies die 92 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 20. April 2013
    Endergebnis wird immer gerundet. Handlung: 3,5 - Schauspieler: 3 - Regie: 4 - Erzählgeschwindigkeit: 3,5 - Kulissen: 3 - Das Ende: 4,5 - Spaß: 4,5 Endergebnis: 3,71 - d.h. 3,5 Sterne!
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 4279 Follower Lies die 4 452 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 2. September 2017
    NE rundherum sichere Sache: Adam Sandler Filme sind in den USA ohnehin Selbstläufer und wenn man ihn wie hier noch mit einem populären Serienstar zusammen spannt, nämlich „King of Queens“ Kevin James ist der Hit schon von vorne rein garantiert. Da hats auch keinen mehr gekümmert daß die Story vollkommen Schema F und formelhaft ist – aber hey, das ist so weil der einfache, nur Spaß suchende Kinogänger eben dies sehen will. Gibt also nix zu meckern an dieser netten, vielleicht etwas langen Standardkomödie: zwei routinierte Stars, ein bisschen Plädoyer für mehr Toleranz und die obligatorische Love Story nebenbei (Jessica Biel ist zwar nur schmückendes Beiwerk; aber alleine die Szene in der sie in Unterwäsche vor dem vermeintlich schwulen Sandler herumhüpft rechtfertigt ihre Anwesenheit) – Popcornkino perfekt. Besonders Spaß macht aber wen man so alles in Nebenrollen unterbringt – da reichen sich Rob Schneider (als Asiate), Steve Buscemi, Dan Aykroyd, Richard Chamberlain, Ving Rhames und Lance Bass die Klinke in die Hand. Fazit: Routiniert heruntergekurbelte und auf ihre Stars zugeschnittene Komödie die zwar das Rad nicht neu erfindet, aber doch saubere und vergnügliche Unterhaltung bietet!
    themightymerlin
    themightymerlin

    User folgen Lies die 42 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Helmut
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top