Mein Konto
    Black Panther
    Durchschnittswertung
    4,0
    Presse-Titel
    • Rolling Stone
    • Entertainment weekly
    • Empire UK
    • Kino-Zeit
    • The Guardian
    • The Hollywood Reporter
    • Variety
    • epd-Film
    • Filmclicks.at
    • Wessels-Filmkritik

    Achtung, jedes Magazin und jede Zeitung hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die FILMSTARTS.de-Skala von 0.5 bis 5 Sternen umgerechnet.

    Presse-Kritiken

    Rolling Stone

    Von Peter Travers

    Man kann eines sagen über „Black Panther“, der Eskapismus fast zur Kunstform erhebt: Ihr habt in eurem ganzen Leben noch nie etwas derartiges gesehen.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Rolling Stone

    Entertainment weekly

    Von Leah Greenblatt

    [Coogler] injiziert beinahe jede Einstellung mit Seele und Style und bringt ein radikales Plädoier dafür vor, dass ein Comic-Buch-Film – abgesehen vin Boom, Kapow oder Amerika – tatsächlich eine bedeutende Aussage haben kann. In diesem Kontext fühlt sich „Panthers“ nuancierte Zelebration von Stolz, Identität und persönlicher Verantwortung nicht nur wie eine neue Richtung für das Genre an, sie ist auch die eigene Superkraft des Filmes.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Entertainment weekly

    Empire UK

    Von Jimi Famurewa

    Wie schon Taika Waititi vor ihm, verpasst Ryan Coogler der Marvel-Formal einen mutigen eigenen Spin mit seinem afrikanischen Spektakel das vor muskulöser Intensität strotzt und genau so herausfordert, wie es begeistert.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Empire UK

    Kino-Zeit

    Von Sonja Hartl

    Er ist da, der womöglich bedeutendste Superheldenfilm aller Zeiten. Aber wird er den vielen Erwartungen auch gerecht?

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Kino-Zeit

    The Guardian

    Von Peter Bradshaw

    Das interessante an „Black Panther“ ist, dass er nicht aussieht wie ein Superheldenfilm – sondern mehr wie eine naive Fantasy-Romanze: Aufregend, subversiv und lustig.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Guardian

    The Hollywood Reporter

    Von Todd McCarthy

    Die Schauspieler sind alle gut inszeniert. Bosemann behauptet sich, es gibt aber auch eine ganze Reihe charismatischer Nebendarsteller, die jede Szene stehlen wollen, in der sie sind – und das tun sie auch, vor allem der körperlich imposante Jordan, die glänzende Nyong'o und ganz besonders Wright, die jeder Szene zusätzliche Schlagkraft und Humor verleiht.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf The Hollywood Reporter

    Variety

    Von Peter Debruge

    Historische Bedeutung außen vor, was Superhelden-Fans wissen wollen ist, wie „Black Panther“ im Vergleich zu anderen Marvel-Filmen abschneidet. Einfach gesagt, er weiß sich zu behauten, verbessert aber die Formel auch in manchen Kernaspekten, sei es ein politisch engagierter Fiesling oder ein emotional geerdeter Showdown.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Variety

    epd-Film

    Von Tim Lindemann

    Ein hochgradig unterhaltsamer, handwerklich perfekter Blockbuster, der sich vor einer politischen Haltung nicht drückt und trotzdem nicht fehl am Platz in seinem »Franchise« wirkt.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf epd-Film

    Filmclicks.at

    Von Gunther Baumann

    Ein Superhelden-Blockbuster der speziellen Art. Das liegt nicht nur daran, dass fast alle Protagonisten dunkelhäutig sind. Der visuell sehr ästhetische Film hat einen spirituellen und politischen Touch.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Filmclicks.at

    Wessels-Filmkritik

    Von Antje Wessels

    An Ryan Cooglers „Black Panther“ passt nichts so richtig zusammen. Beim Versuch, sich gänzlich vom Marvel-Erfolgskonzept loszusagen, bleiben so elementare Dinge wie Spaß, Kurzweil sowie die Zeichnung spannender Charaktere auf der Strecke. Und nicht zuletzt wird man den Eindruck nicht los, anstatt eines 130-minütigen Spielfilms hätte es hierfür auch ein Short Movie getan.

    Die vollständige Kritik ist verfügbar auf Wessels-Filmkritik
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    Back to Top