Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Ein Augenblick Freiheit
     Ein Augenblick Freiheit
    13. August 2009 / 1 Std. 50 Min. / Drama
    Regie: Arash T. Riahi
    Drehbuch: Arash T. Riahi
    Besetzung: Navid Akhavan, Pourya Mahyari, Kamran Rad
    User-Wertung
    3,0 2 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Ein Ehepaar, zwei junge Männern mit zwei Kindern und eine ungleiches, befreundetes Männerpaar befinden sich alle auf der Flucht. Alle auf unterschiedliche Weise, ob zu Fuß, auf Pferden oder auch mit dem Auto. Hauptsache weg. Sie alle flüchten aus dem Iran und dem Irak vor den ethnischen Konflikten dort und landen in der türkischen Hauptstadt Istanbul, wo sie, die Freiheit vor Augen, in einem wenig vertrauenswürdigen Hotel tagtäglich auf den positiven Bescheid ihrer Asylanträge warten. Dort kreuzen sich ihre Wege das erste Mal, obwohl ihre Geschichten alle große Parallelen aufweisen. Hoffnung und zugleich Ungewissheit charakterisieren diese erzwungene Pause auf dem Weg in ihre Unabhängigkeit. Das bange Warten auf eine erhoffte Weiterreise zerrt an den Nerven und lässt manchen unterschwelligen Konflikt ans Tageslicht treten...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Ein Augenblick Freiheit
    Von Andreas Staben
    Erstlingsfilme sind oft von unerhörter Ambition. Eine kaum gezügelte (Über-)Fülle von Themen, Ideen und Stimmungen kennzeichnet dabei Hollywood-Klassiker von Citizen Kane bis Der mit dem Wolf tanzt genauso wie unzählige ungleich bescheidener produzierte erste cineastische Gehversuche aus dem Rest der Welt. Radikal subjektive und sehr persönliche Erzählformen werden dabei häufig mit universellen künstlerischen oder politischen Ansprüchen verbunden. Diese gegenläufigen Tendenzen des Intimen und des Allumfassenden verleihen den Debüts eine besondere Spannung, die auch beim Flüchtlingsdrama „Ein Augenblick Freiheit“, dem ersten Spielfilm des in Österreich lebenden Exil-Iraners Arash T. Riahi, zu spüren ist. Die Fliehkräfte des Disparaten setzen der episodenhaften Erzählung trotz einer sehr durchdachten Konstruktion allerdings merklich zu, so dass der Film im Ganzen weder analytisch noch emot...
    Die ganze Kritik lesen
    Ein Augenblick Freiheit Trailer DF 1:26
    Ein Augenblick Freiheit Trailer DF
    190 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Navid Akhavan
    Rolle: Ali
    Pourya Mahyari
    Rolle: Merdad
    Kamran Rad
    Rolle: Kian
    Payam Madjlessi
    Rolle: Hassan
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Kino:
    Anonymer User
    5,0
    Veröffentlicht am 18. März 2010
    ein augenblick freiheit will keine politischen zusammenhänge offenlegen. wer diesen film so ließt und ihn zudem in eine reihe stellt mit amerikanischen produktionen wie "la crash", hat nicht verstanden, worum es hier geht. es geht um das individuelle erleben von flucht, vertreibung, angst und verzweiflung aus der sicht verschiedener menschen. dabei wird der film nie sentimental oder eindimensional, driftet vom bittersten drama in die komödie ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    11 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Frankreich, Türkei, Österreich
    Verleiher Film Kino Text
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Türkisch, Englisch, Persisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SRD
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top