Mein Konto
    Zero Dark Thirty
    Durchschnitts-Wertung
    3,9
    438 Wertungen
    Deine Meinung zu Zero Dark Thirty ?

    35 User-Kritiken

    5
    4 Kritiken
    4
    15 Kritiken
    3
    10 Kritiken
    2
    4 Kritiken
    1
    2 Kritiken
    0
    0 Kritik
    Sortieren nach:
    Die hilfreichsten Kritiken Neueste Kritiken User mit den meisten Kritiken User mit den meisten Followern
    Oliver Z.
    Oliver Z.

    6 Follower 23 Kritiken User folgen

    4,5
    Veröffentlicht am 1. Februar 2013
    Zero Dark Thirty - Ein Film über die Jagd auf Osama Bin Laden. Es ist nicht alltäglich, dass ein so brisantes und aktuelles Thema von Hollywood relativ zeitnah umgesetzt wird. Doch gerade in der Aktualität liegt sowohl ein großer Pluspunkt des Films - man kann sich noch an die Jagd auf Osama erinnern. Wer einigermaßen regelmäßig Nachrichten aus aller Welt verfolgt wird sich sicher noch an die 10-jährige Jagd der USA auf Osama Bin Laden nach den Anschlägen am 11. September 2001 erinnern. Man wird sich an einige Anschläge Al Qaidas vor allem im Nahen Osten, aber auch in London erinnern. Dies führt dazu, dass man während des Films von Zeit zu Zeit einen gewissen "Wiedererkennungseffekt" erlebt, spoiler: so zum Beispiel mit den Anschlägen auf Busse in London
    Der Film versucht so nahe wie möglich an der Realität zu bleiben. An dieser Stelle gilt es das tolle Script zu loben, denn trotz der Bekanntheit der Story bleibt der Film durchaus spannend. Natürlich kann man keinen 100%ige Dokumentarfilm erwarten, doch wird in diesem Film eben auch nicht verheimlicht, dass etwa auch die USA Foltermethoden angewandt haben um an Informationen über Al-Qaida zu kommen. Die US-Politik wird hier nicht glorifiziert - wie das Thema befürchten ließe.
    Der Film kann als zweigeteilt betrachtet werden, die längste Zeit des Films widmet sich der Suche nach Osama bzw. seinem engstem Vertrauten. Doch eben auch die Aktion des US-Militärs die letztendlich zur Tötung Osama Bin Ladens geführt hat wird sehr ausführlich gezeigt. In diesem zweiten Teil des Films steigt auch der Spannungsbogen merklich an.

    Wenn schon das Script gelobt wird, so muss natürlich auch die Umsetzung gelobt werden. Sowohl Regie als auch die schauspielerischen Leistungen sind sehr überzeugend - herauszuheben gilt es auf jeden Fall Hauptdarstellerin Jessica Chastain, die nicht umsonst für diese Rolle für den Oscar nominiert wurde. Doch auch gerade die Nebenrollen wurden super besetzt - etwa Mark Strong.

    Unterstützt wird der Film auch durch den tollen Score von Alexandre Desplat. Dieser hat zwar seine Stärken vorrangig in der Hintergrunduntermalung, doch tut das dem Film sehr gut.

    Alles in Allem kann man sagen, dass Zero Dark Thirty ein sehr gelungener Film über ein durchaus problematisches und aktuelles Thema ist. Wer sich gerade für jüngere politische Geschichte interessiert ist hier auf jeden Fall richtig. Ein leichtes Grundinteresse am Thema sollte vorhanden sein, dieser Film ist kein "Popcorn-Kino".
    Kino:
    Anonymer User
    2,0
    Veröffentlicht am 24. Januar 2013
    Also die Botschaft des Films mag ja sehr bewegend sein und hätte mehrer Sterne verdient, aber der FIlm ist im ganzen einfach soo langatmig und langweillig. Das ganze wurde einfach zu sehr in die länge gezogen. Klar, dadurch zeigt sich, die wirklichkeit. Aber ich dreh ja auch keinen Film über einen Typen der im Büro stitzt und Akten bearbeitet um zu zeigen, wie langweillig das ist.
    Ich bin mal gespannt was die restliche Filmstartscommunity über diesen Film denkt, ich fand ihn einfach viel viel zu lang!
    nada-
    nada-

    34 Follower 120 Kritiken User folgen

    5,0
    Veröffentlicht am 20. Januar 2013
    "But bin Laden is there. And you're going to kill him for me."

    "Zero Dark Thirty" erzählt nüchtern von der Jahrzehnte andauernden Arbeit im Kampf gegen den Terrorismus. Im Mittelpunkt steht dabei eine junge Frau, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Osama bin Ladens Wirken ein Ende zu bereiten. Ihre Entschlossenheit, Erfolge zu erzielen, steht im krassen Widerspruch zur Handlungsunfähigkeit eines bürokratischen Apparats, an dem sie sich abmüht. Ich bin nicht der Meinung, dass der Film eine wertende Haltung einnimmt, wenn er ausführlich die Anwendung von Folter thematisiert, sondern sie lediglich als Teil der Arbeit betrachtet. Dieser kühle Blick auf das Geschehen, die handwerliche Güte des Film, Jessica Chastains wunderbares Schauspiel und eine tolle Auswahl an Co-Darstellern machen den Film für mich zu einem Meisterwerk.
    Cain23
    Cain23

    7 Follower 37 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 25. Januar 2013
    'Zero Dark Thirty' der neue Film von Frau Bigelow. Wie bekannt ist wird hier erzählt wie man Bin Laden getötet hat und dies wird auch interessant und spannend gezeigt. Jedoch denkt man auch das Bigelow wollte wie lange man dafür brauchte. Denn das war er auch und hier ist auch das Hauptproblem von 'Zero Dark Thirty'. Man merkt leider zu gut die 2 1/2 Stunden. Ansonsten ist er wie schon gesagt spannend und es wird auch klasse gespielt und ist auf jedenfall was für Freunde von 'The Hurt Locker', 'Green Zone' und 'Operation: Kingdom'.
    Also viel Spaß beim Film!
    Pato18
    Pato18

    2.099 Follower 986 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 9. Mai 2013
    "Zero Dark Thirty" ist auf jedenfall ein guter und spannender film gespickt mit ein paar actionszenen! der film hat zwar seine längen,aber er ist trotzdem fast durchgehend spannend gewesen! aufklärung der story ist auch sehr gut gewesen und das ende war dann ein gutes,aber hätte es mir noch spektakulärer vorgestellt!
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme
    Back to Top