Mein Konto
    In & Out
     In & Out
    29. Januar 1998 Im Kino | 1 Std. 30 Min. | Komödie
    Regie: Frank Oz
    |
    Drehbuch: Paul Rudnick
    Besetzung: Chris McKenna (II), Kevin Kline, Joan Cusack
    Pressekritiken
    3,0 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,5 19 Wertungen, 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Auf Paramount+ streamen
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben

    Das kleine Dorf Greenleaf in Indiana ist komplett aus dem Häuschen und sitzt gebannt vor dem Fersehen. Einer der ihren hat es weit gebracht und ist zu einem gefeierten Filmstar. Cameron Drake (Matt Dillon) ist bei der Oscar-Verleihung nominiert für seine Darstellung eines schwulen Soldaten. Und tatsächlich gewinnt Drake die Auszeichnung. In seiner Dankesrede erwähnt er ganz besonders seinen alten Englischlehrer Howard Brackett (Kevin Kline) und outet ihn ganz nebenbei vor einem Millionenpublikum als homosexuell. Das Problem: Howard will in 3 Tagen seine Verlobte Emily (Joan Cusack) heiraten. Schon am nächsten Tag belagert eine Horde von Reportern die Schule, um den über Nacht berühmt gewordenen schwulen Lehrer zu interviewen. Auch Peter Malloy (Tom Selleck) ist an der Geschichte interessiert und will Brackett zu einem Geständnis bewegen. Der behauptet jedoch felsenfest, er sei nicht vom anderen Ufer. Doch nun kommen auch seiner Verlobten und seinen Schülern erste Zweifel an seinen sexuellen Vorlieben...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    SVoD / Streaming
    Paramount+
    Paramount+
    Abonnement
    anschauen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    In & Out
    Von Robert Kock
    Als Tom Hanks 1994 für seine Darstellung eines Homosexuellen in „Philadelphia“ den Oscar für die beste männliche Hauptrolle erhielt, erwähnte er in der obligatorischen Dankesrede auch seinen alten Schauspiellehrer Rawley Farnsworth und seinen ehemaligen Klassenkameraden John Gilkerson. Er bezeichnete sie als „two of the finest gay Americans“ und bedankte sich bei ihnen für ihre Inspiration. Dieser Auftritt wiederum inspirierte Paul Rudnick (Die Frauen von Stepford) zu einem Drehbuch für eine Schwulenkomödie. Mit „In & Out“ ist dabei ein Film herausgekommen, der teilweise gekonnt mit den Vorurteilen über Homosexuelle spielt, oftmals jedoch auch nur an der Oberfläche kratzt.Greenleaf, Indiana: Alle Einwohner der Kleinstadt sitzen gespannt vor ihren Fernsehern und fiebern der Oscar-Verleihung entgegen, denn Cameron Drake (Matt Dillon), ein ehemaliger Schüler aus ihrer Mitte, ist nominiert f

    Trailer

    In & Out Trailer DF 1:56
    In & Out Trailer DF
    567 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Was für ein geiles Kinojahr war denn bitte 1997? Diese 50 Filme werden 20 Jahre alt!
    News - Reportagen
    Was meint ihr: Wird 2017 da mithalten können? (Wobei wir auch nicht verschweigen wollen, dass „Batman & Robin“ ebenfalls…
    Freitag, 13. Januar 2017
    Eindeutig zweideutig: 100 Filmtitel, hinter denen man auch Pornos vermuten könnte
    News - Fotos
    „Get Hard“, „Free Willy“, „Rubbeldiekatz“: Wir präsentieren euch 100 gar nicht so anzügliche Filme, deren Titel man ohne…
    Dienstag, 18. August 2015

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Chris McKenna (II)
    Rolle: Locker Room Guy
    Kevin Kline
    Rolle: Howard Brackett
    Joan Cusack
    Rolle: Emily Montgomery
    Matt Dillon
    Rolle: Cameron Drake

    User-Kritik

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    10.369 Follower 4.929 Kritiken User folgen

    4,0
    Veröffentlicht am 2. Januar 2018
    Da sage einer mal, es ginge nicht voran: der Film wäre 30 Jahre vorher unverfilmbar gewesen und wäre etwas später ein Skandalstreifen ohne gleichen gewesen – heute aber kann man ihn mit hoch erhobenem Haupte als das sehen, was er ist: eine nette, kleine Komödie – fröhlich, harmlos, „lebensbejahend“, unterhaltsam und kurzweilig. Kevin Kline macht als liebenswerter Pauker eine gewohnt gute Figur und schafft es auf seine ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Universal Pictures Germany
    Produktionsjahr 1997
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 1997, Die besten Filme Komödie, Beste Filme im Bereich Komödie auf 1997.

    Back to Top